Graphic Novels
News Termine Presse Erste Schritte Buchhandel / Vertrieb Bibliotheken Über uns Impressum

Neuerscheinungen

Neu bei Schreiber & Leser

Donnerstag, den 26. MĂ€rz 2015

“Strangers in Paradise – Band 6″ von Terry Moore

Der Todesengel breitet seine dunklen FlĂŒgel ĂŒber David. Als Tambi davon erfĂ€hrt, zwingt sie David, den Frauen in seinem Leben die Wahrheit zu sagen. Verzweifelt suchen alle nach einer Lösung, bis Casey eine schockierende Idee hat. ZusĂ€tzlich kompliziert wird es, als Francine – Katchoos große Liebe – zu ihr zurĂŒckkehrt und feststellen muss, dass ihr Platz besetzt ist.

Das große Finale der legendĂ€ren Comic-Seifenoper. Das Opus magnum von Terry Moore, einer der Galionsfiguren des US-amerikanischen Comics.

Terry Moore war lange Jahre Videoeditor in einer Werbeagentur. Nach mehrfach fehlgeschlagenen Versuchen als Autor und Zeichner, seine „Daily Strips“ bei einer Tageszeitung unterzubringen, wurde er in einem Comicladen auf den boomenden Markt „alternativer“ Comics aufmerksam


Strangers in Paradise – Band 6, ISBN 978-3-943808-66-7, 288 Seiten schwarzweiß, Softcover, EUR (D) 16,95, erscheint im Juni 2015

Neu bei Hinstorff

Montag, den 23. MĂ€rz 2015

“Im Eisland. Band 1: Die Franklin-Expedition” von Kristina Gehrmann

FrĂŒhjahr 1845: Unter dem Kommando von Sir John Franklin brechen zwei Schiffe der Royal Navy, die HMS Erebus und die HMS Terror, in die Arktis auf. Die auf drei Jahre angelegte Mission lautet: Sie sollen als Erste die legendäre Nordwestpassage vom Atlantik in den Pazifik durchsegeln.

Die gesamte Mannschaft ist davon ĂŒberzeugt, dass die ambitionierteste Expedition ihrer Zeit ein großer Erfolg wird. Schon bald erschĂŒttert der erste Todesfall den Optimismus der Besatzung. Doch auf sie wartet ein noch viel grĂ¶ĂŸeres Desaster in der grenzenlosen, eiskalten Hölle. Kristina Gehrmann erzĂ€hlt die Geschichte um das RĂ€tsel der legendĂ€ren Franklin-Expedition in einer packenden Graphic Novel. Band 2 (“Gefangen”) und 3 (“Verschollen”) werden im Herbst 2015 bzw. FrĂŒhjahr 2016 erscheinen.

Im Eisland. Band 1: Die Franklin-Expedition, ISBN 9783356019018, 224 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, EUR (D) 16,99, erschienen im Hinstorff Verlag

Neu bei Edition 52

Montag, den 23. MĂ€rz 2015

“Hummel mit Wodka” von Andreas Eikenroth

“Es kommt der Tag im Leben einer  Band, da wird es zu eng im  Proberaum. Dann heißt es, raus aus  den Kellerkneipen und Jugendzentren der Provinz und rein in die  Kellerkneipen und Jugendzentren der  Großstadt.  Denn wĂ€hrend daheim höchstens mit  der Schreibblockade gekĂ€mpft wird,  lauern in der Metropole erstaunliche Russen, Ninja-Dreads, Intrigen und  raue ThekenkapitĂ€ne.
Und irgendwo auch noch die einstige  große Liebe … Und wer da noch meint  “Lebe jeden Tag, als wĂ€reÂŽs  der Letzte” war noch nie mit einer  Band auf Tour!

Hummel mit Wodka, ISBN 978-3-935229609, 112 Seiten, schwarzweiß, Softcover, EUR (D) 12,–, erscheint vorr. August 2015

Neu bei Klett

Dienstag, den 17. MĂ€rz 2015

“Zack – Deutsch lernen mit Comics” von Michaela Brinitzer

FĂŒr Lernende von Deutsch als Fremdsprache auf den Niveaustufen A2 bis B1 / B2 werden 4 “TouchĂ©”-Comicstrips von ©Tom sowie AuszĂŒge aus 3 preisgekrönten ComicbĂ€nden didaktisch aufbereitet:
“drĂŒben!” von Simon Schwartz
“Wir können ja Freunde bleiben” von Mawil
“Faust – Der Tragödie erster Teil” von Flix

40 Seiten mit den Originalcomics können fĂŒr die Verwendung im Unterricht kopiert werden. Weitere motivierende und abwechslungsreiche Kopiervorlagen
– vermitteln notwendigen Wortschatz und landeskundliche Hintergrundinformationen,
– enthalten kreative Sprech- und SchreibaktivitĂ€ten sowie
– VorschlĂ€ge fĂŒr weiterfĂŒhrende Recherche- und Projektarbeiten.

Zack – Deutsch lernen mit Comics, ISBN 978-3-12-675079-0, 96 Seiten, schwarzweiß, Softcover, ERU (D) 16,99, erscheint am 30. MĂ€rz bei Klett

Graphic Novels auf der Leipziger Buchmesse – Die Neuerscheinungen

Donnerstag, den 12. MĂ€rz 2015

Am heutigen Donnerstag öffnet die Leipziger Buchmesse ihre Pforten. Bis Sonntag werden hier wie in jedem Jahr auch Comics im Mittelpunkt stehen und dabei auch viele Verlage ihre neuen Graphic Novels prĂ€sentieren. Nach der PrĂ€sentation des Veranstaltungsprogramms gestern folgt nun ein Überblick ĂŒber die Neuveröffentlichungen, die an den VerlagsstĂ€nden gezeigt werden.

avant-verlag | Halle 5 D108

“Fliegenpapier” von Hans Hillmann

Mit seiner modernen Adaption der Kriminalgeschichte Fliegenpapier von Dashiell Hammett hat der PlakatkĂŒnstler Hans Hillmann in großformatigen Bildern einen gemalten Film Noir geschaffen. Die dĂŒsteren Szenerien Hammetts, die dreckige und gewalttrĂ€chtige AtmosphĂ€re der Vorlage gibt Hillmann in Grautönen und ausdrucksstarken Licht- und Schatten-Effekten wieder. Er zeigt verwĂŒstete Straßen, dĂŒstere HĂ€user und Menschen, die sich in diese trostlose Umgebung einfĂŒgen. Scharfe Schatten liegen ĂŒber Gehwegen, Kleiderfalten schillern in ĂŒberhellem Licht. Fliegenpapier ist ein expressionistischer Comic und hard-boiled Literatur in Wort und Bild zugleich.

Hans Hillmann, der zu den wichtigen deutschen Grafikdesignern und Illustratoren gehört und als BegrĂŒnder des modernen deutschen Filmplakats gilt, starb 2014 ĂŒberraschend – der avant-verlag ehrt ihn posthum mit dieser bibliophilen Neuauflage seines großartigen Werkes.

Fliegenpapier, ISBN 978-3-945034-04-0, 256 Seiten, zweifarbig, Hardcover, EUR (D) 29,95

“Ghetto Brother. Eine Geschichte aus der Bronx” von Julian Voloj & Claudia Ahlering

Anfang der 70er Jahre ist das Leben in der Bronx geprĂ€gt von heruntergekommenen MietshĂ€usern, Drogen und KriminalitĂ€t. Um zu ĂŒberleben, schließen sich viele junge Bewohner den Gangs an. Auf nur wenige Blocks verteilt sich schließlich eine unĂŒberschaubare Anzahl von Straßengangs: Dort bekĂ€mpfen sich die Black Spades, Seven Immortals, The Reapers, Turbans – um nur einige von ihnen zu nennen. Die grĂ¶ĂŸte Gang mit annĂ€hernd 2000 Mitgliedern sind jedoch die Ghetto Brothers, die von Benjy Melendez angefĂŒhrt werden. Als die Gewalt immer stĂ€rker eskaliert und ein brutaler Bandenkrieg droht, greift Melendez ein und schafft es, ein Treffen der AnfĂŒhrer zu organisieren. Der daraus resultierende Waffenstillstand von 1971 geht in die Geschichte von New York City ein. Ghetto Brother erzĂ€hlt die wahre Geschichte von Benjy Melendez und seinem Kampf fĂŒr Frieden, seiner Suche nach Wegen aus der KriminalitĂ€t und nach seinen jĂŒdischen Wurzeln. Der New Yorker Autor Julian Voloj und die Hamburger Zeichnerin Claudia Ahlering haben eine Graphic Novel geschaffen, die Hip-Hop-Kultur lebendig werden lĂ€sst.

Ghetto Brother. Eine Geschichte aus der Bronx, ISBN 978-3-945034-19-4, 128 Seiten, schwarzweiß, Softcover, EUR (D) 19,95

“Vaterland: Eine Familiengeschichte zwischen Jugoslawien und Kanada” von Nina Bunjevac

1975 flieht Nina Bunjevacs Mutter aus ihrer Ehe und aus ihrer Wahlheimat Kanada und kehrt mit ihrer Tochter ins sozialistische Jugoslawien zurĂŒck, um bei ihren Eltern zu leben. Peter, ihr Ehemann, war ein fanatischer serbischer Nationalist, der nach dem II. Weltkrieg gezwungen war, Jugoslawien zu verlassen. In Kanada verfolgte er seine politische Agenda weiterhin, er schloss sich einer terroristischen Gruppe an, die fĂŒr mehrere BombenanschlĂ€ge auf jugoslawische  Vertretungen und Tito-Sympathisantenin Nordamerika verantwortlich ist. Dann im Jahre 1977, wĂ€hrend seine Familie immer noch in Jugoslawien lebt, trifft ein Telegramm ein, in dem mitgeteilt wird, dass Peter und zwei seiner Komplizen durch eine vorzeitig ausgelöste Sprengung ums Leben gekommen sind 


Vaterland: Eine Familiengeschichte zwischen Jugoslawien und Kanada, ISBN 978-3-945034-16-3, 156 Seiten, schwarzweiß, Hardcover mit LeinenrĂŒcken, EUR (D) 24,95

“Bei Gefallen auch mehr 
” von Dominique Goblet & Kai Pfeiffer

Über Partnerverlust und Partnersuche: Eine Mutter trennt sich von ihrem melancholischen Ehemann und zieht sich in ihre zunehmend delirierende Gedankenwelt zurĂŒck. Ihre Tage verbringt sie auf Dating-Seiten, die Anzeigen netter MĂ€nner lesend, eigene Kontaktanzeigen schreibend und wieder verwerfend 
 Sie erinnert und maßregelt und wird dabei nicht nur sehnsĂŒchtig von ihrer verlorenen Tochter umschwĂ€rmt, sondern auch von einem kleinwĂŒchsigen Beamten des belgischen Finanzamts verfolgt. Als schließlich die Dating-Kandidaten auftreten, mĂŒssen die potentiellen Liebhaber sich in vielseitigem Einsatz beweisen: BĂŒcher sollen rangiert, allerlei Löcher im Garten gegraben,  erotische Spielszenen inszeniert und ein Schwimmbecken fĂŒr die sportschwimmende Geistertochter gebaut werden 
 Eine Liebeskomödie ĂŒber Dominanz, Kontrolle, Verlust, Lust und die Sehnsucht nach Partnerschaft. Auch der Comic selbst ist das Ergebnis einer Partnerschaft: Goblet und Pfeiffer zeichnen und schreiben gemeinsam, in permanentem Wechsel sĂ€mtlicher verfĂŒgbarer Techniken, changierend zwischen surrealer Poesie und komödiantischem Dialog. Eine Graphic Novel, die dem Medium einmal mehr neue narrative Möglichkeiten erschließt.

Bei Gefallen auch mehr 
, ISBN 978-3-945034-21-7, 176 Seiten, vierfarbig, Hardcover, EUR (D) 39,95

“Das Handbuch der Hoffnung” von Tommi Musturi

Die Geschichte beginnt am Tag der Tschernobyl-Katastrophe: Ein Ă€lterer Mann schlummert in seiner HĂ€ngematte und kĂŒmmert sich wenig um die ihn umgebende Welt.Der preisgekrönte finnische Comic-KĂŒnstler Tommi Musturi erzĂ€hlt in seinem neuen Buch von dem ruhigen Leben eines pensionierten finnischen Ehepaares, wĂ€hrend hinter den Bildern des alltĂ€glichen Lebens etwas GrĂ¶ĂŸeres Gestalt annimmt. Eine Ahnung des nahenden Todes beginnt am Ehemann zu nagen und fĂŒhrt ihn in eine Welt der TrĂ€ume und existenziellen Fragen. Seine Ehefrau bleibt als Stimme der Vernunft im Hintergrund.

Das Handbuch der Hoffnung, ISBN 978-3-945034-22-4, 224 Seiten, farbig, Hardcover mit Schutzumschlag, EUR (D) 29,95

Carlsen | Halle 1 H301

“Der Bildhauer” von Scott McCloud

David Smith ist Bildhauer. Talentiert, aber nicht berühmt. Deshalb nimmt er auch allzu gerne das faustische Angebot an, jede Skulptur, die er sich vorstellen kann, mit seinen HĂ€nden zu schaffen, ganz gleich aus welchen Materialien. Auch wenn der Preis für diese Kunst sein Leben ist. Doch David hat zwei Dinge nicht bedacht: Die Schwierigkeit ein Kunstwerk zu schaffen und 
 die Liebe.

Nach seinen berühmten Standardwerken über Comics hat Scott McCloud nun endlich seine erste große Graphic Novel geschrieben. Auf fast 500 Seiten nimmt er den Leser mit auf eine einzigartige Reise durch die Kunstwelt und die Seele eines Künstlers. Mit jedem Panel beweist McCloud seine große FĂ€higkeit, mit Bildern erzĂ€hlen zu können.

Der Bildhauer, ISBN 978-3-551-78840-5, 512 Seiten, zweifarbig, Hardcover, EUR (D) 34,99

“Robert Moses – Der Mann, der New York erfand” von Pierre Christin

Edition Moderne | Halle 5 D106

“LotusfĂŒĂŸe” von Li Kunwu

SchuhgrĂ¶ĂŸe 17 – eine FußlĂ€nge von 10 cm – galt in China als ideale LĂ€nge sogenannter LotusfuÌˆĂŸe.
Für dieses fragwürdige Schönheitsideal wurden chinesischen MĂ€dchen im Alter von fünf bis acht Jahren die Zehen gebrochen und unter die Fußsohle gebogen. Dass sie somit quasi bewegungsunfĂ€hig wurden und ein Leben lang unter Schmerzen litten, wurde dabei billigend in Kauf genommen.

Li Kunwu *1955 in der Provinz Yunan, hat im Verlauf seiner Karriere schon über 30 Comic-Alben publiziert. Lange Zeit zeichnete er vor allem propagandistische Comics für die Kommunistische Partei Chinas. Heute widmet er sich ethnographischen Studien über die kulturellen Minderheiten in Yunan.

LotusfĂŒĂŸe, ISBN 978-3-03731-137-0, 128 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, EUR (D) 19,80 / CHF 28,–, erscheint im Februar 2015

“Landei – Eine Kindheit” von Christiane Pieper

Inga wĂ€chst in den Sechzigerjahren mit ihrer Schwester Greta, ihren Eltern und jeder Menge Tieren auf dem Bauernhof auf. Die Welt der Erwachsenen ist oft rĂ€tselhaft und wirft jeden Tag neue Fragen auf, auf die sich Inga ihren eigenen Reim macht. Ganz besonders beschĂ€ftigt sie die Frage, wie sie wohl sein wird, wenn sie mal erwachsen ist. So wie die Frauen im Fernsehen – oder lieber doch ganz anders? Außerdem will der eigene Körper entdeckt werden, und da sind Mamas AufklĂ€rungsversuche nicht immer hilfreich 


Christiane Pieper *1962 im Bergischen Land, studierte Visuelle Kommunikation. Seit 1993 erscheinen neben Bilderbüchern auch Sach- und Schulbücher, Jugendromane, Kalender und Comicseiten mit ihren Illustrationen.

Landei, ISBN 978-3-03731-135-6, 128 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, EUR (D) 19.80, CHF 28,–

9783956400216

Reprodukt | Halle 5 D110

“Richtung” von Marc-Antoine Mathieu

Ohne ein Wort erzĂ€hlt Marc-Antoine Mathieu in “Richtung” die Initiationsreise eines Mannes durch eine Welt von labyrinthischer Natur
 Wohin treibt es ihn? Was gibt seinem Leben Sinn? Entschlossen folgt der namenlose Wanderer Pfeilen und anderen Hinweisen durch die Leere des Seins – die Richtung ist sein einziger Antrieb.

Eine philosophische und hypnotische Bilderreise durch eine Welt ohne Grenzen, in der Marc-Antoine Mathieu einmal mehr lustvoll und voller Neugier die Grenzen der Gestaltungsmöglichkeiten des Comics auslotet.

Richtung, ISBN 978-3-95640-021-6, 256 Seiten, schwarzweiß, Hardcover mit LeinenrĂŒcken, 17,3 x 23,6 cm, Euro (D) 29,–

9783956400247

“Die anderen Mendelssohns: Karl Mendelssohn Bartholdy” von Elke Renate Steiner

Karl Mendelssohn (1838-1897), der Ă€lteste Sohn von Felix Mendelssohn-Bartholdy, war Historiker und fĂŒhlte sich der bĂŒrgerlichen Revolution verpflichtet. Elke Renate Steiner lĂ€sst seinen jĂŒngeren und scheinbar erfolgreicheren Bruder, Paul Mendelssohn, in RĂŒckblenden von Karls bewegtem Leben erzĂ€hlen.

Elke Renate Steiner befasst sich bereits seit Jahren intensiv mit der Geschichte der Familie Mendelssohn, die das Geistesleben in Deutschland seit dem Wirken des AufklĂ€rers Moses Mendelssohn im 18. Jahrhundert entscheidend mitgeprĂ€gt hat. Sie interessiert sich dabei besonders fĂŒr diejenigen Biografien, die von BrĂŒchen und vermeintlichem Scheitern gezeichnet sind – fĂŒr die “anderen Mendelssohns”.

Die anderen Mendelssohns: Karl Mendelssohn Bartholdy, ISBN 978-3-95640-024-7, 132 Seiten, zweifarbig, Hardcover, 16,6 x 23 cm, Euro (D) 24,–

9783956400223“Ethel & Ernest” von Raymond Briggs

Mit “Ethel & Ernest” setzt Raymond Briggs seinen Eltern ein bewegendes Denkmal, und mit ihnen den ganz gewöhnlichen Leute in außergewöhnlichen Zeiten.

Ethel und Ernest gehörten als Mitglieder der englischen Arbeiterklasse jener Generation an, die die bewegtesten Jahre des 20. Jahrhunderts erlebte. Voller Sympathie, aber ohne SentimentalitĂ€t bringt Raymond Briggs die Ängste, die Befremdung, doch auch die Aufregung und das AmĂŒsement seiner Eltern angesichts der gewaltigen UmwĂ€lzungen zu Papier: Von der Großen Depression ĂŒber die Jahre des Zweiten Weltkriegs spiegeln sich im Leben von Ethel und Ernest das Aufkommen des Radios und des Fernsehens, die Entwicklung der Atombombe, die Mondlandung, die gesellschaftlichen UmbrĂŒchen der 60er Jahre


Ethel & Ernest, ISBN 978-3-95640-022-3, 104 Seiten, farbig, Hardcover, 15 x 22,5 cm, Euro (D) 20,–

“Lehmriese lebt!” von Anke Kuhl

Olli und Ulla finden am Fluss richtig schön viel Lehm. Damit bauen die beiden Freunde auf der Wiese einen wunderbaren Lehmriesen. Womit Olli und Ulla nicht gerechnet haben: Über Nacht erwacht der Riese zum Leben und macht sich auf den Weg in die Stadt. Eigentlich ist der Lehmriese ganz freundlich! Er findet aber seinen Platz unter den Menschen nicht und stiftet versehentlich ein ziemliches Chaos. Einzig Ulla und Olli können ihm eine sinnvolle Aufgabe geben


An der Seite des Lehmriesen geht es fĂŒr den Leser auf die höchst vergnĂŒgliche Odyssee durch eine lustvoll verschrobene Welt, die unserer Wirklichkeit doch ganz nah ist.

Lehmriese lebt!, ISBN 978-3-95640-037-7, 96 Seiten, farbig, 17 x 24 cm, Hardcover, EUR (D) 18,–

Egmont Graphic Novel | Halle 2 H401

“Besondere Jahre” von Joyce Farmer

Rachel und Lars sind ein liebenswĂŒrdiges Paar. Sie genießen ihren Lebensabend und helfen sich gegenseitig, so gut sie noch können. Eines Tages wird ihrer Tochter Laura jedoch bewusst, dass sie Hilfe benötigen. Joyce Farmer erzĂ€hlt in Besondere Jahre die Geschichte einer Frau, die mit den

Gesundheitsproblemen und dem Tod ihrer Eltern konfrontiert wird. Liebevoll und ohne Pathos zeigt sie das Älterwerden und die damit verbundene Pflege und zeichnet so ein facettenreiches, vielschichtiges und glaubwĂŒrdiges Bild dieser besonderen Lebenssituation.

Besondere Jahre, ISBN 978-3-7704-5514-0, 208 Seiten, schwarzweiß, Hardcover, EUR (D) 24,99

Jacoby & Stuart | Halle 4 B207

“Leonardo & SalaĂŻ” von Benjamin Lacombe (mit Paul Echegoyen)

Benjamin Lacombe hat gemeinsam mit Paul Echegoyen die historisch verbürgte Geschichte der Liebe Leonardo da Vincis zu seinem Assistenten SalaĂŻ als beeindruckendes Buch gestaltet. SalaĂŻ kam 1490 als ZehnjĂ€hriger in die MailĂ€nder Werkstatt des großen Leonardo, wo er als Gehilfe verpflichtet wurde. Jahre spĂ€ter wurde er zum Geliebten des Meisters, zu seinem Modell und letztendlich zu seinem Schüler. Doch SalaĂŻ, der übrigens selbst sehr gut malte, war nicht nur Leonardos Liebhaber und Assistent:

Er war auch seine Muse.

Leonardo & Salaï, ISBN 978-3-942787-51-2, 96 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 18,–

Jaja Verlag | Halle 3 D513

“Tobisch” von Joachim Brandenberg

Hier nun das Rezept für ein meisterliches Comicwerk: Man nehme: Eine alte Kurzgeschichte des virtuosen O. Henry, einen talentierten und gewieften Comic-Autor mit seinen modernen Werkzeugen der Bildbearbeitung, sowie viel Rafinesse und Sorgfalt. Und man bekommt: Eine Literaturadaption in Form einer Ă€sthetisch geradezu überrealistischen Graphic Novel. Die Geschichte handelt vom deutschen Einwanderer Tobisch, der auf der Suche nach seiner verschollenen Verlobten die ganze Stadt mit handgezeichneten und ausführlichen Steckbriefen tapeziert.

Tobisch, ISBN 978-3-943417-64-7, 108 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 23,–

“The Ballad of the Barefoot Bandit” von Alexandra RĂŒgler

Dies ist die wahre Geschichte eines jungen Ausreißers, der es zu einiger Berühmtheit brachte, vor wenigen Jahren aber gefasst wurde und nun seine Strafe im GefĂ€ngnis aussitzt. Colton Harris-Moore wuchs mit seiner alkohol-abhĂ€ngigen “White Trash”-Mutter in einem Trailer auf. Die Familie wohnte Ă€rmlich auf einer für ihre Naturschönheiten als reicher Urlaubsort beliebten Insel vor der Nordwestküste der USA. Sein großer Traum vom Fliegen schien schon früh durch sein problematisches Umfeld verhindert. Statt sich die üblichen Teenager-Sorgen zu machen, zog sich der 13 jĂ€hrige Colton lieber allein in den Wald zurück und machte schon mit einer Reihe von kleinen DiebstĂ€hlen und Einbrüchen in die umliegenden FerienhĂ€user auf sich aufmerksam.

The Ballad of the Barefoot Bandit, ISBN 978-3-943417-65-4, 52 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 15,–,

Knesebeck | Halle 4 B202

“Das Urteil” von Moritz Stetter (nach Franz Kafka)

Kafkas Das Urteil erzĂ€hlt von einem Streit zwischen Vater und Sohn, ausgelöst durch einen Brief an einen Freund des Sohnes. Die schlimmen VorwĂŒrfe des Vaters enden schließlich in der endgĂŒltigen Verstoßung und dem tragischen Selbstmord des Sohns. Dieser oft interpretierten ErzĂ€hlung gibt Moritz Stetter mit seinen Zeichnungen eine neue Ebene. Der expressive Stil fĂ€ngt die fast surreale Szenerie und den katastrophalen Verlauf des Streits in dunklen Farben und beklemmenden Bildern ein.
Mit einem Nachwort des Kafka-Experten Reiner Stach.

Das Urteil, ISBN 978-3-86873-524-6, 48 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 19,95

“Humboldts letzte Reise” von  Étienne Le Roux & Vincent Froissard

Diese sensationell gezeichnete Graphic Novel im Stil von Jules Verne nimmt uns mit auf eine fantastische Reise zu den Grenzen der RealitĂ€t. Alexander von Humboldt, berĂŒhmter Naturforscher im Ruhestand, erhĂ€lt eine Nachricht von AimĂ© Bonpland, der im Dschungel Amazoniens verschollen ist. Begleitet von Bonplands Tochter bricht Humboldt sofort auf und begibt sich auf die Spur seines engen Freundes und Kollegen. Sein Aufbruch sorgt fĂŒr Aufsehen will der alte Mann etwa weiter die Welt erforschen? Sein großer Rivale Carl Ritter heftet sich an seine Fersen …Humboldts letzte Reise, ISBN 978-3-86873-826-1, 160 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 22,–

“Untergetaucht” von Xavier Coste

Paris 1910: Eddie und Agatha, ein amerikanisches PĂ€rchen, beginnen in der Stadt der Lichter ein neues Leben, auf der Flucht vor Spielschulden. Doch wĂ€hrend der Überflutung von Paris durch die Seine mĂŒssen sie eine Möglichkeit finden, ihre Schulden loszuwerden. Sie planen einen BankĂŒberfall. Doch können sie damit ihre Probleme lösen?
Xavier Coste zeigt in malerischem Stil apokalyptische Bilder der Seine-Metropole wĂ€hrend der großen Flut von 1910 und erzĂ€hlt die spannende Geschichte eines Gangster-PĂ€rchens im Stil von Bonny & Clyde.

Untergetaucht, ISBN 978-3-86873-805-6, 160 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 22,–

Suhrkamp | Halle 4 B102

“Alte Meister” von Nicolas Mahler (nach Thomas Bernhard, Taschenbuch)

Im Wiener Kunsthistorischen Museum, auf der Sitzbank gegenĂŒber von Tintorettos “WeißbĂ€rtigem Mann”, bezieht jeden zweiten Vormittag – außer an den eintrittsfreien Samstagen – der Musikphilosoph Reger Stellung. Eines Tages wird die Routine unterbrochen: Reger bittet seinen Freund Atzbacher, sich ausgerechnet am Samstag mit ihm im Museum zu treffen. Doch bevor der Grund fĂŒr dieses ungewöhnliche Verhalten enthĂŒllt wird, ergeht sich Reger in herrlich schwungvollen Tiraden gegen die Kunst im allgemeinen, die Maler im besonderen, verdammt Stifter ebenso wie Heidegger, beschimpft Wien und die Wiener – und weiß doch, daß die einzige Rettung im menschlichen GegenĂŒber zu finden ist, im “Lebensmenschen” in seinem Fall.

Alte Meister, ISBN: 978-3-518-46579-0, 158 Seiten, zweifarbig, Softcover, EUR (D) 12,–

Splitter | Halle 1 B101

“Sequana” von LĂ©o Henry & StĂ©phan Perger

Im Januar 1910 tritt die Seine ĂŒber ihre Ufer und ĂŒberflutet die Hauptstadt. Diese JahrhundertĂŒberschwemmung erschĂŒttert die soziale Ordnung und verĂ€ndert das Verhalten der Einwohner schlagartig. Ein Zufall? ein Zeichen des Himmels?

In diesem unter Wasser stehenden Paris fĂŒhrt das Schicksal drei Personen zusammen, die sich andernfalls niemals begegnet wĂ€ren: Exzellenz Chelles, Bischof von Notre Dame, Jean Faure, Gauner auf der Flucht, und Alice Treignac, eine junge und ehrgeizige Tochter aus gutem Hause, die die erste Ärztin Frankreichs werden will.

Sequana, ISBN 978-3-95839-045-4, 168 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 29,80

Strapazin #118: “Pas de deux”

Dienstag, den 3. MĂ€rz 2015

Ab sofort erhĂ€ltlich ist die neue Ausgabe des deutsch-schweizer Comicmagazins Strapazin. Ausgabe 118 trĂ€gt den Titel “Pas de deux” und prĂ€sentiert Zusammenarbeiten von schweizer mit russischen Comic-AutorInnen. BeitrĂ€ge stammen von Lika NĂŒssli, Viktoria Lomasko, Askold Akishin, Julia Marti & Milva Stutz, Pierre Wazem, Olga Lawrentjewa, Isabel Peterhans, Polina Petrouchina, Simon Kiener, Varvara Pomidor, Andreas Kiener und Galja Panchenko.

Auf dem Comicfestival Fumetto, das an diesem Wochenende eröffnet wird, wird es in der Kapelle der Hochschule Luzern eine begleitende Ausstellung geben. Diese wird am 8. MĂ€rz offiziell eröffnet, am 10. MĂ€rz wird hier Viktoria Lomasko fĂŒr einen Vortrag erwartet.

Strapazin #118 ist in ComiclÀden und im Bahnhofsbuchhandel erhÀltlich.

AFKAT-PreistrÀgerin / Neu bei mairisch

Dienstag, den 3. MĂ€rz 2015

“Die Wurzeln der Lena Siebert” von Raphaela Buder

Die kleine Lena wĂ€chst alleine bei ihrer Mutter auf. Zusammen backen sie Kuchen, gehen ins Einkaufszentrum und trĂ€umen davon, irgendwann nach Amerika auszuwandern. Doch Lenas Mutter wittert ĂŒberall Verschwörungen, jeder scheint auf einmal bei den »Scientogen« zu sein. Irgendwann ist es dann zu viel: Als die Mutter sich auf der Straße mit einer Frau anlegt und handgreiflich wird, schalten sich Polizei und Jugendamt ein, Lenas Mutter muss in eine Klinik – und Lena kommt zu einer Pflegefamilie.

Raphaela Buder erzĂ€hlt diese Geschichte in ihren Zeichnungen aus einer kindlichen Perspektive – ihre Hauptfigur Lena versteht die Ereignisse nicht, die sich zwischen den Erwachsenen um sie herum abspielen. Zugleich blickt sie aber auch voller Staunen auf all die schönen und sonderbaren Dinge, die sie zum allerersten Mal erlebt – und wir mit ihr.

FĂŒr ihr Buch “Die Wurzeln der Lena Siebert” wird Raphaela Buder mit dem AFKAT-Förderpreis 2015 ausgezeichnet.

Gestern schrieb Andreas Platthaus auf faz.net ĂŒber den Band: “Verfolgungswahn und Mutterliebe”.

Die Wurzeln der Lena Siebert, ISBN 978-3-938539-34-7, 128 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, EUR 14,90, erschienen im mairisch verlag

Neu bei transcript

Mittwoch, den 18. Februar 2015

“Graphisches ErzĂ€hlen – Neue Perspektiven auf Literaturcomics” von Florian Trabert, Mara Stuhlfauth-Trabert & Johannes Waßmer (Hg.)

Comicadaptionen literarischer Texte haben sich in den letzten Jahren als enorm produktive Kunstform etabliert. Das Spektrum reicht dabei von eng an die literarische Vorlage angelehnten Umsetzungen bis zu Adaptionen, die den PrĂ€text hochgradig verfremden. Die BeitrĂ€ge des Bandes analysieren die fĂŒr Literaturcomics charakteristischen Transformationsprozesse, die sich sehr dynamisch gestalten. Der medial bedingten Reduktion der literarischen Vorlage auf textueller Ebene steht die Erweiterung um eine visuelle Dimension gegenĂŒber, die neben comicspezifischen Gestaltungsmitteln auch Motive und Verfahren der bildenden Kunst und des Films einbezieht.

Graphisches ErzĂ€hlen – Neue Perspektiven auf Literaturcomics, ISBN 978-3-8376-2825-8, 352 Seiten, schwarzweiß, Softcover, EUR (D) 32,99, erscheint im MĂ€rz bei transcript

Neu bei Beltz

Montag, den 16. Februar 2015

“Kreativ lehren und lernen mit Comics – Das Comic-Labor” von Holger Wilmesmeier

Jede Unterrichtsstunde ein spannendes Comic-Experiment mit Prof. Thompson, der Leitfigur des Buches: In diesem “Comic-Labor” lernen Kinder und Jugendliche vor allem, wie Comics nach aktuellen Standards gezeichnet, aber auch getextet werden.

Das Buch bietet eine umfassende Sammlung an witzigen und frech illustrierten ArbeitsblĂ€ttern mit methodisch-didaktischem Kommentar. Damit kann dieser Comic-Kurs einfach, flexibel und differenziert auch ĂŒber den Kunstunterricht hinaus umgesetzt werden.

FĂŒr Kinder ab 8 Jahren.

Kreativ lehren und lernen mit Comics, ISBN 978-3-407-62934-0, 96 Seiten, Softcover, EUR (D) 16,95, erschienen bei Beltz

Neu bei Splitter

Dienstag, den 10. Februar 2015

“Geister der Toten” von Richard Corben (nach Edgar Allan Poe)

Viele der Kurzgeschichten, die Edgar Allan Poe in der ersten HĂ€lfte des 19. Jahrhunderts verfasste, sind lĂ€ngst Klassiker der modernen Literatur. Sie wurden Dutzende Male in den verschiedensten Medien adaptiert. Auch Richard Corben, seit den 1970ern einer der grĂ¶ĂŸten Stars der Comic-Branche, hat sich hin und wieder an Poe versucht. Aber noch nie so ausfĂŒhrlich und konsequent wie in diesem neuen Band.

“Geister der Toten” enthĂ€lt vierzehn von Poes besten ErzĂ€hlungen (u.a. ” Der Untergang des Hauses Usher”, “Der Doppelmord in der Rue Morgue”, “Morella”, “Die Maske des roten Todes” und “Lebendig begraben”), die Corben zwischen 2012 und 2014 adaptiert hat, jede von ihnen ist eine deutsche Erstveröffentlichung. Auf ĂŒber 200 Seiten zeigt Corben, warum Poe bis heute zu den GrĂ¶ĂŸen der Horror- und Kriminalliteratur zĂ€hlt. Und drĂŒckt dabei jeder der Geschichten seinen eigenen, unverwechselbaren Stempel auf.

Geister der Toten, ISBN 978-3-95839-145-1, 216 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 29,80, erscheint im Mai

“QuerschlĂ€ger” von Walter Hill, Matz & Jef

1931, Arizona wĂ€hrend der Prohibition. Roy Nash wird trotz lebenslĂ€nglicher Freiheitsstrafe frĂŒhzeitig aus dem GefĂ€ngnis entlassen. Um seine Schuld gegenĂŒber dem Chicagoer Bandenboss zu begleichen, der ihn freigekauft hat, macht sich Roy an die Verfolgung von drei Gangstern, die einfach mit der Beute geflohen sind. Einer von ihnen hat zudem Lena, Roys Ex-Frau, in seiner Gewalt. Auf der Jagd nach den FlĂŒchtigen durchstreift Roy die Speakeasies und die Unterwelt von Los Angeles und verĂ€rgert dabei die lokale Mafia, einen korrupten Detektiv und seine eigenen Chefs
 Rache, Geld oder Lena, was ist der eigentliche Antrieb fĂŒr Roys Suche? Und vor allem, wie wird er inmitten dieser schießfreudigen Gangster ĂŒberleben können?

QuerschlÀger, ISBN 978-3-95839-056-0, 128 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 24,80, erscheint im Juni

“Little Tulip” von Jerome Charyn & Francois Boucq

Paul, ein talentierter TĂ€towierer, arbeitet hauptberuflich als Zeichner fĂŒr die New Yorker Polizei. Er ist imstande, allein auf Basis von Zeugenaussagen Ă€ußerst realistische Phantombilder von gesuchten Verbrechern anzufertigen. Doch ein Serienkiller, der in finsteren Winkeln der Stadt Frauen vergewaltigt und tötet, stellt ein scheint’s unĂŒberwindliches Problem dar. Alles, was er stets hinterlĂ€sst, ist lediglich eine WeihnachtsmannmĂŒtze!

Zwanzig Jahre frĂŒher kommt Paul mit seinen Eltern voller idealistischer, revolutionĂ€rer Ideen in der Sowjetunion der 50er Jahre an. Doch wird er schnell wegen Spionage inhaftiert und mitsamt der Familie in ein sibirisches Gulag verschleppt. Von seinen Eltern getrennt,  avanciert Paul mit seinem Zeichentalent schnell zum gefragten TĂ€towierer fĂŒr die Gefangenen, aber auch fĂŒr die Aufseher.

Little Tulip, ISBN 978-3-95839-135-2, 88 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 19,80, erscheint im Juni

“Helena” von Jim & Jounis Chabane

Simon ist ein schĂŒchterner, aber glĂŒcklicher Mann, ist er doch auf dem Weg zum Rathaus, wo er „Ja“ zu Estelle sagen wird, der Frau, die er liebt.  Just in dem Moment, als er das Rathaus betritt, um die TreueschwĂŒre auszutauschen, bemerkt Simon eine hĂŒbsche Blondine, die einen Kinderwagen ĂŒber den Platz schiebt. Der junge Mann erkennt sie sofort. Es ist Helena, ein MĂ€dchen, in das er schon als Kind verliebt war. Unerreichbar fĂŒr einen so unbeholfenen und wenig selbstbewussten Jungen wie ihn. TatsĂ€chlich hat Simon niemals irgendetwas versucht, doch jetzt und hier verspĂŒrt er den Wunsch, zu ihr zu gehen.

Helena erkennt ihn wieder, doch sie erinnert sich nicht einmal an seinen Vornamen. Nachdem sie einige Neuigkeiten ĂŒber ihre Leben ausgetauscht haben, trennen sie sich, und nichts weiter geschieht. FĂŒr Simon jedoch ist alles anders. Er stellt sein Leben in einer Partnerschaft in Frage und weigert sich, zu heiraten. Der Tag ist eine Katastrophe.
Einige Zeit spĂ€ter, Simon hat keine Neuigkeiten von seiner Ex, erfĂ€hrt der junge Mann vom Tod seines Vaters. Er erbt eine schöne Wohnung und einen ordentlichen Batzen Geld, nĂ€mlich 675.000 Euro. Da kommt ihm eine Idee: Er will das Geld nutzen, um sich in Helenas NĂ€he einzumieten und so Zeit mit der Frau zu verbringen, die er schon immer geliebt hat


Helena, ISBN 978-3-95839-141-3, 72 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 16,80, erscheint im Juli

“Oink” von John Mueller

In einer dĂŒsteren Zukunft arbeitet eine Sklavenrasse aus Schweinemenschen fĂŒr ihre grausamen Herren. In furchterregenden SchlachthĂ€usern zĂŒchten sie unter der Aufsicht gesichtsloser WĂ€rter Nahrung fĂŒr die Menschen, die im „Himmel“ leben – außerhalb der SchlachthĂ€user. Doch dann geschieht etwas Ungeheuerliches: Einige der Schweinemenschen lernen das Denken. Und wer denkt, stellt Fragen. Und wer Fragen stellt, sucht nach Antworten. Schließlich rebelliert Oink gegen seine Sklavenmeister und macht sich auf, den „Himmel“ zu zerstören


John Mueller hat seine wuchtige Dystopie aus dem Jahre 1995 fĂŒr diese Neuausgabe vollstĂ€ndig ĂŒberarbeitet und ergĂ€nzt. Ein Meisterwerk der Comic-Literatur, eine Geschichte ĂŒber Monster, Menschen und die Suche nach der Wahrheit.

Oink, ISBN 978-3-95839-156-7, 128 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 19,80, erscheint im August

“Little Nemo – RĂŒckkehr ins Schlummerland Bd.1″ von Eric Shanower & Gabriel Rodriguez

Eric Shanower hat mit den Comic-Adaptionen der Oz-Romane, die sogar auf der Bestsellerliste der New York Times landeten, eindrucksvoll bewiesen, dass er ein HĂ€ndchen fĂŒr mĂ€rchenhafte Stoffe hat. Und jetzt widmet er sich einem anderen großen Klassiker: In “Little Nemo: RĂŒckkehr ins Schlummerland” erzĂ€hlt er neue Abenteuer des kleinen Jungen, den Winsor McCay in den frĂŒhen Tagen des 20. Jahrhunderts in fantastische Traumwelten entfĂŒhrte.

Doch halt! Ist es ĂŒberhaupt derselbe Nemo? Nicht direkt
 Dieser Junge heißt James Nemo Summerton und den zweiten Vornamen gab ihm sein Vater, weil er einen gewissen Comic mochte. Doch der Prinzessin vom Schlummerland ist das egal. Nach vielen langweiligen SpielgefĂ€hrten will sie endlich wieder einen Nemo haben. Egal welchen. Also gibt Morpheus, ihr Vater, den Befehl, “Nemo” ins Schlummerland zu holen. Doch leider hat Jimmy ĂŒberhaupt keine Lust, mit MĂ€dchen zu spielen


Little Nemo – RĂŒckkehr ins Schlummerland Bd.1, ISBN 978-3-95839-138-3, 128 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 24,80, erscheint im August

“Wo sind die großen Tage geblieben?” von Jim & Alex Tefenkgi

Hugo ist 40 Jahre alt. Sein Leben teilt er mit Alice und der Tochter Violette. Sein Leben hat eine gewisse Routine angenommen, obwohl gerade er so allergisch ist gegen “Mahlzeiten zu zweit, bei denen man dann stundenlang ĂŒber die Ausbildung der Kinder spricht”.

In seinem Telefonverzeichnis befindet sich noch immer die Nummer von Fred, ein enger Freund, der sich einige Monate zuvor umgebracht und damit seine Freunde völlig verwirrt und betroffen zurĂŒckgelassen hat. Eines Tages, wĂ€hrend Alice ĂŒber das Grab ihres Vaters gebeugt energisch das Unkraut entfernt, wĂ€hlt Hugo die Nummer. Auf der anderen Seite nimmt ein Unbekannter ab, der noch nie von Fred gehört haben will.
In den darauffolgenden Tagen werden die Erinnerungen wieder schmerzhaft lebendig, als Hugo und seine Freunde die Abschiedsgeschenke entdecken, die Fred jedem von ihnen hinterlassen hat…

Wo sind die großen Tage geblieben?, ISBN 978-3-95839-151-2, 128 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 19,80, erscheint im September

“Weisse Felder” von Sylvain Runberg & Olivier Martin

Vincent Marbier ist ein Comic-Autor, dem es nach dem großen Erfolg des ersten Bandes seiner Serie schon seit Jahren an Inspiration mangelt. Von seinem Verleger unter Druck gesetzt, der das fertige Album sehen will, von seinen zahlreichen Fans erwartet, im Stich gelassen von seinem Texter, der seine Blockaden nicht mehr ertrĂ€gt, ist Vincent so desorientiert, dass er ĂŒberlegt, seine Karriere als Zeichner aufzugeben.

Von seinem Atelier im BĂŒro seines Verlegers aus begibt sich Vincent wĂ€hrend der Signierstunden, der PrĂ€sentationen vor der Presse und dem einmaligen Festival von Saint-Malo auf die Suche nach der Inspiration in einer lehrreichen und kraftvollen ErzĂ€hlung aus dem Herzen der Comic-Kunst.

Weisse Felder, ISBN 978-3-95839-144-4, 128 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 19,80, erscheint im Oktober

“Low Bd 1.” von Rick Remender & Greg Tocchin

Die Sonne stirbt – mit dieser Tatsache mĂŒssen sich die letzten Menschen der Erde anfreunden. Und um den tödlichen Strahlen des sterbenden Sterns zu entkommen, bauen sie riesige StĂ€dte am Grund der Ozeane. Doch keine der Sonden, die man aussendet, um einen neuen bewohnbaren Planeten aufzuspĂŒren, wird fĂŒndig. Zehntausend Jahre vergehen und allmĂ€hlich schwindet jede Hoffnung auf Rettung. Doch Stel Caine ist eine unverbesserliche Optimistin. Sie kann und will nicht akzeptieren, dass das Ende unausweichlich ist. Trotz der Schwierigkeiten, Nahrung fĂŒr die letzten Menschen zu finden. Trotz der riesigen Gefahren der Tiefsee. Trotz einer Sonne, die kurz davor ist, zur Nova zu werden. Stel Caine gibt nicht auf. Sie ist die letzte Hoffnung einer zum Sterben verurteilten Menschheit


Low Bd 1., ISBN 978-3-95839-095-0, 136 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 19,80, erscheint im Oktober

Neu bei Schreiber & Leser

Freitag, den 6. Februar 2015

“Perico” von RĂ©gis HautiĂšre & Philippe Berthet

Der ehemalige Dienstbote Joaquin und die Nachtclub-SĂ€ngerin Livia sind mit dem dicken Geldkoffer eines Mafiabosses aus Havanna geflĂŒchtet – Richtung Miami. Leider nimmt der EigentĂŒmer des Geldes, der obendrein noch Livias Liebhaber war, dieselbe Route 


Der turbulente Thriller einer Hetzjagd durch die USA spielt vor dem politischen Hintergrund der 1950er Jahre. Die Autoren sparen nicht mit schönen Frauen und aufregenden Autos und liefern ein fulminantes Ende.

Philippe Berthet ist 1956 in Thorigny-sur-Marne geboren. Er war Mitglied der Gruppe NeuviĂšme RĂȘve mit Schuiten, Sokal, Swolfs u.a. und trat mit Serien wie “Der Privatdetektiv von Hollywood” (B&L / Ehapa), “Pin up” (Salleck) oder “Poison Ivy” (mit Yann, Schreiber&Leser) hervor.

Perico, ISBN 978-3-943808-68-1, 128 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 24,80, erscheint im MĂ€rz 2015

“Sechs aus 49 – Band 6: Helene” von Thomas CadĂšne u.a.

Mathilde gehört jetzt zum Jetset und wird selbstverstĂ€ndlich zum großen Fest der Offmans auf Schloss Harpin eingeladen. Aber gehört sie wirklich dazu? Oder hat Louis Offman etwas ganz anderes mit ihr vor?

Der neueste “Sechs aus 49″-Band erzĂ€hlt, wie der Lottogewinn die zwei grundverschiedenen Familien von Mathilde Islematy und Hippolyt Offman zu einem explosiven Gemisch verwirbelt.

“PortrĂ€t der französischen Gesellschaft und Schaulaufen der Comiczeichner” – Moritz Piehler, Spiegel Online
“Der Comic 2.0 hat Zukunft.” – Elise Graton, taz

Sechs aus 49 – Band 6: Helene, ISBN 978-3-943808-57-5, ca. 200 Seiten, farbig, Softcover, EUR (D) 18,80, erscheint im MĂ€rz

“Die Mauern von Samaris” von BenoĂźt Peeters & François Schuiten

Der junge Franz wird vom Stadtrat von Xhystos ausgesandt, um im entfernten Samaris nach dem Rechten zu sehen. Irgendetwas stimmt nicht, denn von denen, die dorthin reisten, kam niemand je zurĂŒck. Eine magische Reise beginnt und ein kunstvolles grafische Verwirrspiel.

Dieser Band enthĂ€lt zudem das nunmehr komplette Werk “Die Geheimnisse von Pahry”, das im Verlauf von Jahrzehnten von den Autoren Schuiten & Peeters immer wieder weiterentwickelt wurde.

François Schuiten ist einer der wichtigsten Vertreter des Autorencomics. Die BĂŒcher des Duos Schuiten-Peeters wurden in zehn Sprachen ĂŒbersetzt. 2002 erhielt Schuiten in AngoulĂȘme den Großen Preis fĂŒr sein Lebenswerk.

Die Mauern von Samaris, ISBN 978-3-943808-63-6, 96 Seiten, farbig & schwarzweiß, Klappenbroschur, EUR (D) 24,80, erscheint im April 2015+ Der Aufbruch in das Universum der Geheimnisvollen StĂ€dte

“Trouble is my business – Band 2: Tief gesunken” von Natsuo Sekikawa & Jiro Taniguchi

“Es gibt zwei Arten von Menschen: die einen graben sich selbst ihr Grab, die anderen lassen das andere fĂŒr sie machen”, erklĂ€rt einer von Jotaro Fukamachis Klienten. Der schrĂ€ge Detektiv Fukamachi gehört in beide Schubladen. Seine TrĂ€ume von GrĂ¶ĂŸe und Erfolg enden nur zu oft im Rinnstein.

Die Stories aus den wilden AnfĂ€ngen des Meisters Jiro Taniguchi sind hard boiled und ungeschliffen, lakonisch und voller Humor. Jiro Taniguchi ist vermutlich der renommierteste Autor von Gekiga – anspruchsvoller grafischer Literatur fĂŒr Erwachsene – außerhalb Japans. In seiner Heimat gilt er als der “europĂ€ischste” Mangaka, und er selbst bewundert KĂŒnstler wie Möbius oder Schuiten.

Trouble is my business – Band 2: Tief gesunken, ISBN 978-3-943808-65-0, 256 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, EUR (D) 16,95, erscheint im April

Zwei Veröffentlichungen als Reaktion auf Pariser Attentate

Dienstag, den 27. Januar 2015

In den kommenden Tagen und Wochen erscheinen zwei Publikationen, in denen ComicautorInnen auf die Ereignisse in Paris, vor allem auf die Ermordungen der Mitarbeiter von “Charlie Hebdo”, reagieren.

Am kommenden Wochenende wird in AngoulĂȘme auf dem Internationalen Comicfestival gratis eine Sonderausgabe des Comic-Magazin Comix verteilt. Darin finden sich in französischer Übersetzung Zeichnungen und Kurzcomics u.a. von Flix, Nicolas Mahler, Volker Reiche, BeCK, Kat Menschik, Thomas von Kummant, Benjamin von Eckartsberg, Klaus Stuttmann, David Boller, Christina Plaka, David FĂŒleki, Reinhard Kleist, Gerhard Haderer und Thomas Plaßmann. Die BeitrĂ€ge werden auch in der kommenden deutschen Ausgabe des Magazins erhĂ€ltlich sein.

Wie buchmarkt.de gestern meldete, erscheint in KĂŒrze im Hamburger Aladin Verlag der Band “Zeichner verteidigen die Meinungsfreiheit”, in dem ebenfalls die Reaktionen einer Reihe von KĂŒnstlerInnen versammelt werden. Beteiligt sind hier ATAK, Jutta Bauer, Larissa Bertonasco, Quint Buchholz, Flix, Bob Graham, Nikolaus Heidelbach, David Hughes, Janosch, Joelle Jolivet, Ulf K., Regina Kehn, Reinhard Kleist, Ole Könnecke, Isabel Kreitz, Marine Ludin, Ulli Lust, Hildegard MĂŒller, Thomas M. MĂŒller, Christoph Niemann, Moni Port, Chris Riddell, Axel Scheffler, Peter SĂ­s, Ralph Steadman, Philip Waechter, David Wiesner, Sabine Wilharm und Barbara Yelin. Die Einleitung schreibt Andreas Platthaus (FAZ).

“Zeichner verteidigen die Meinungsfreiheit” ist ein Non-Profit-Projekt, alle an der Entstehung Beteiligten verzichten auf Honorare oder Erlöse, Gewinne gehen an Writers in Prison. Der Genaue Erscheinungstermin des Bandes ist noch nicht bekannt.

“MSGL – Mein schlecht gezeichnetes Leben” von Gipi

Donnerstag, den 8. Januar 2015

9783943143829Mit “MSGL – Mein schlecht gezeichnetes Leben” legt Reprodukt Ende Januar 2015 das bislang persönlichste Buch des großen italienischen Comicautors Gipi in deutscher Sprache vor.

Gipi erzĂ€hlt in “MSGL” von seiner Jugend und der unstillbaren Gier nach neuen Erfahrungen, von Drogen, Knast und Liebesleid. Ohne Pathos eröffnet er dem Leser einen tiefen Einblick in seine Seele, teilt Ängste, Zweifel und die schwĂ€rzesten Momente mit ihm, aber auch jene der Freundschaft und des Glücks.

Gipis steter Wechsel zwischen gestern und heute, zwischen ungeschönter Wahrheit und zĂŒgellosen Fantasien, seine epische KomplexitĂ€t und die rohe Kraft seiner virtuosen Zeichnungen machen “MSGL” zu einem Ereignis und einem Meilenstein des autobiografischen ErzĂ€hlens.

“Tief und wahr. Der persönlichste ErzĂ€hler des europĂ€ischen Comics heißt Gipi.” – Andreas Platthaus, faz.net

Gipi, geboren 1963 in Pisa, veröffentlichte 1994 erste Comic-Strips im italienischen Satiremagazin “Cuore”. Mit wenigen Büchern stieg er in der Folge zu einem der wichtigsten europĂ€ischen ComicerzĂ€hler auf. 2006 erhielt er für seine “Aufzeichnungen für eine Kriegsgeschichte” (avant-verlag) den Preis für das “Beste Album” auf dem Comicfestival im französischen AngoulĂȘme. Im selben Jahr wurde “Die Unschuldigen” (ebenfalls avant-verlag) auf dem Comic-Salon Erlangen als “Bester Internationaler Comic” ausgezeichnet. Zudem arbeitet Gipi als Illustrator für die italienische Tageszeitung “La Repubblica”.

Gipis zweite große Leidenschaft gilt dem Film. Nach einer Reihe viel beachteter Kurzfilme erhielt der Regisseur Gipi 2011 für seinen Film “L’Ultimo Terrestre” eine Einladung zum Wettbewerb der 68. Internationalen Filmfestspiele von Venedig.

MSGL – Mein schlecht gezeichnetes Leben, ISBN 978-3-943143-82-9, 144 Seiten, teilweise farbig, 17 x 24 cm, Klappenbroschur, erscheint im Januar bei Reprodukt

Neu bei Panini

Montag, den 22. Dezember 2014

“Stieg Larsson: Millennium: Verdammnis 2″ von Stieg Larsson, Denise Mina, Andrea Mutti, Antonio Fuso & Leonardo Manco

Nach der Ermordung eines Journalisten ist Lisbeth Salander auf der Flucht. Mikael Blomkvist ist derweil MĂ€dchenhĂ€ndlern auf der Spur … und diese fĂŒhrt zu dem steinreichen Russen Zalatschenko, der es ebenfalls auf Lisbeth Salander abgesehen zu haben scheint. In einem atemberaubenden Wettlauf mit der Zeit versuchen Lisbeth und Mikael die ganze ungeheure Wahrheit herauszufinden und geraten selbst in Lebensgefahr …

Stieg Larsson: Millennium: Verdammnis 2, 144 Seiten, farbig, Softcover, EUR (D) 16,99,  erscheint im Februar 2015
Stieg Larsson: Millennium: Verdammnis 2, 144 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 24,99,  erscheint im Februar 2015

“Schwestern” von Reina Telgemeier

Raina kann es kaum erwarten, endlich die große Schwester zu sein, doch als Amara geboren wird, ist alles ganz anders: Die kleine Schwester ist miesepetrig und spielt am liebsten alleine. die Jahre verbessert sich das VerhĂ€ltnis zwischen beiden nur wenig. Dann steht ein Familienausflug an und die beiden MĂ€dchen merken, dass zwischen ihren Eltern etwas nicht stimmt. Jetzt mĂŒssen sie zusammenhalten – immerhin sind sie doch Schwestern! Raina Telgemeier zeigt nach ihrem Erfolg Smile wieder ihren einzigartigen Humor, um ihr VerhĂ€ltnis zu ihrer kleinen Schwester darzustellen, die sich erst auf einem Roadtrip von San Francisco zu ihrer Familie in Colorado so richtig entfaltet.

Schwestern, ISBN 978-3957983015, 200 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 14,99, erscheint im Februar 2015

“Jerusalem – Ein FamilienportrĂ€t” von Boaz Yakin& Nick Bertozzi, erscheint im April 2015

“Peanut” von Ayun Halliday & Paul Hoppe, erscheint im April 2015

“Das echte Leben” von Cory Doctorow & Jen Wang, erscheint im Mai 2015

“Kinder der Hoffnung” von Marc Levy & Alain Grand, erscheint im Mai 2015

“Die Mauer” von CĂ©line Fraipont & Pierre Bailly, erscheint im Juni 2015

“Schattenspringer 2″ von Daniela Schreiter, erscheint im Juni 2015

Neu bei Puls/correctiv

Donnerstag, den 18. Dezember 2014

“Weisse Wölfe” von David Schraven & Jan Feindt

Eine grafische Reportage ĂŒber rechten Terror. Wir von CORRECT!V haben in dieser aufwĂ€ndigen Recherche der Idee hinter der Terrorserie des Nationalsozialistischen Untergrundes, NSU, nachgespĂŒrt. Wir entdecken eine neue Terrorbande, die weitgehend unbekannt in Deutschland ist – und die international tĂ€tig war. Und wir enthĂŒllen die Ideologie, die weiteren Terror erzeugt. Die grafische Reportage ist gerade im Druck und erscheint Ende Januar.

Weisse Wölfe, ISBN 978-3981691702, 224 Seiten, schwarzweiß, EUR (D) 15,–,  erscheint im Januar bei correctiv

Neu im Jaja Verlag

Dienstag, den 16. Dezember 2014

“Adagio N°2: – Im dunkelsten Winter aller Zeiten” von Maki Shimizu

Vor drei Jahren veröffentlichte der Jaja Verlag mit “Adagio N°1 – Alltag in Berlin” von Maki Shimizu sein erstes Comicbuch. Der Titel ließ bereits eine Fortsetzung erahnen. Passend zur Jahreszeit liegt nun “ADAGIO N°2 – Im dunkelsten Winter aller Zeiten” vor. In vertrauter Bild- und Sprachmanier lĂ€sst die Comichzeichnerin den Kater Adagio und Maki-Maus 80 kalte Tage in Berlin überleben. Sie wohnen nun mit der Schildkröte Thomas zusammen, überstehen fiese ErkĂ€ltungen und AlbtrĂ€ume, schwitzen in der Sauna, trinken Kaffee, teilen Arbeit, Alltag und Freunde.
Maki Shimizus Tuschefederstrich ist so locker wie eh und je und ihr japanisch-deutsches SprachverstĂ€ndnis lĂ€sst den Leser immer wieder schmunzeln. Das Buch ist ein durchweg handgemachtes Jaja-Machwerk und besticht durch seine feine Aufmachung. Mit Druck und Bindung wurde der befreundete Stralsunder Mückenschweinverlag betraut und die Bücher dort in einem Mix aus Siebdruck & Risographiedruck gefertigt.

Adagio N°2: – Im dunkelsten Winter aller Zeiten, ISBN 978-3-943417-60-9, 112 Seiten, schwarzweiß, Hardcover, EUR (D) 14,–, bereits erschienen

“Tobisch” von Joachim Brandenberg

Hier nun das Rezept für ein meisterliches Comicwerk: Man nehme: Eine alte Kurzgeschichte des virtuosen O. Henry, einen talentierten und gewieften Comic-Autor mit seinen modernen Werkzeugen der Bildbearbeitung, sowie viel Rafinesse und Sorgfalt. Und man bekommt: Eine Literaturadaption in Form einer Ă€sthetisch geradezu überrealistischen Graphic Novel. Die Geschichte handelt vom deutschen Einwanderer Tobisch, der auf der Suche nach seiner verschollenen Verlobten die ganze Stadt mit handgezeichneten und ausführlichen Steckbriefen tapeziert. Über die wird Johann, ein weiterer Einwanderer aus Deutschland auf Tobisch aufmerksam und nimmt sich seiner an. Er versucht ihm zu helfen, aber auch von seinen Sorgen abzulenken, was bei dem durchweg manisch wirkenden Tobisch nicht recht gelingen will. Die beiden geraten in einen Strudel der Ereignisse, von einem Besuch auf Coney Island, über die Prophezeiung einer Wahrsagerin, neuer Bekanntschaften mitsamt VerstĂ€ndigungsproblemen und kontrĂ€ren Beweggründen, bis schließlich Tobisch seine Geschichte selbst zu Ende dichtet.

Tobisch, ISBN 978-3-943417-64-7, 108 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 23,–, erscheint im Februar 2015

“The Ballad of the Barefoot Bandit” von Alexandra RĂŒgler

Dies ist die wahre Geschichte eines jungen Ausreißers, der es zu einiger Berühmtheit brachte, vor wenigen Jahren aber gefasst wurde und nun seine Strafe im GefĂ€ngnis aussitzt. Colton Harris-Moore wuchs mit seiner alkohol-abhĂ€ngigen “White Trash”-Mutter in einem Trailer auf. Die Familie wohnte Ă€rmlich auf einer für ihre Naturschönheiten als reicher Urlaubsort beliebten Insel vor der Nordwestküste der USA. Sein großer Traum vom Fliegen schien schon früh durch sein problematisches Umfeld verhindert. Statt sich die üblichen Teenager-Sorgen zu machen, zog sich der 13 jĂ€hrige Colton lieber allein in den Wald zurück und machte schon mit einer Reihe von kleinen DiebstĂ€hlen und Einbrüchen in die umliegenden FerienhĂ€user auf sich aufmerksam. Er floh aus einem JugendgefĂ€ngnis, wohnte in der Natur und spielte Katz und Maus mit der Polizei. Schließlich schaffte er, womit keiner rechnete: Er brachte sich selbst das Fliegen bei und stahl sein erstes Flugzeug. Auf einer zweijĂ€hrigen spektakulĂ€ren Flucht durch die USA, Kanada und die Bahamas wurde Colton von Polizei, FBI und privaten Bounty Huntern gejagt. UnzĂ€hlige Autos und Boote und insgesamt fünf Flugzeuge verfeuerte er auf seinem gefĂ€hrlichen Catch-Me-If-You-Can-Road-Trip.

The Ballad of the Barefoot Bandit, ISBN 978-3-943417-65-4, 52 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 15,–, erscheint im MĂ€rz 2015

“Nomaden” von Jan Vismann

Die Welt, wie wir sie kennen, ist nicht mehr. Vage wissen die noch Lebenden durch ErzĂ€hlungen von dem Meteoriteneinschlag, der einen Großteil der Menschheit einfach ausgelöscht hat. Nun schlĂ€gt sich jeder Überlebende durch. Manche auf friedliche Art, andere nehmen sich, was sie brauchen. Fast alle sind Nomaden. So auch die beiden Freunde, deren Geschichte Jan Vismann in seinem Debut-Comic erzĂ€hlt: Eines Morgens gerĂ€t den Freunden beim Fischen ein merkwürdig gravierter Stein ins Netz, der ihnen helfen wird, dem RĂ€tsel des Einschlages auf den Grund zu gehen. Bis es allerdings soweit ist, hat sich der Leser ganz bestimmt neugierig und gespannt durch die gut 60 Seiten exquisit gezeichneter und erzĂ€hlerisch wohlkomponierter Comicgeschichte gelesen und sich vorzüglich unterhalten lassen.

Nomaden, ISBN 978-3-943417-66-1, 64 Seiten, farbig, Klappenbroschur, EUR (D) 13,– erscheint im Mai 2015

Neu bei Metrolit

Montag, den 15. Dezember 2014

“Hip Hop Family Tree Volume 2″ von Ed Piskor

Im Jahr 1981 ist der Hip Hop aus den Parks und HobbyrĂ€umen in die Clubs der Innenstadt und auf Vinyl gewandert. Die Künstler versuchen, sich vom zahlenden Publikum durch immer extravagantere Kleidung abzusetzen – bis eine junge Gruppe namens RUN-DMC auftaucht und der Straße wieder zu ihrem Recht verhilft. Dieser Band erzĂ€hlt von Hits wie Afrika Bambaataas »Planet Rock«, Grandmaster Flash and the Furious Fives “The Message” und dem Film “Wild Style” und führt Superstars wie N.W.A., die Beastie Boys, Doug E. Fresh, KRS-One, Ice-T und die frühen Public Enemy ein. Mit Kurzauftritten von LL Cool J, Notorious B.I.G. und den New Kids On The Block. Wie immer meisterhaft inszeniert von Ed Piskor, dem Shooting-Star der amerikanischen
Comic-Szene.

Hip Hop Family Tree Volume 2, ISBN 978-3-8493-0103-3, 112 Seiten, farbig, Flexcover, EUR (D) 22,–, erscheint im April 2015 bei Metrolit

Neu bei Schreiber & Leser

Dienstag, den 9. Dezember 2014

“Rork – Gesamtausgabe” von Andreas

Rork ist ein Reisender in paranormalen Welten: alterslos, geheimnisvoll, selbstgewiss, aber ungewöhnlich zurĂŒckhaltend. Obwohl er mit diesen Welten seltsam vertraut zu sein scheint, ist seine Rolle eher beobachtend, oft ist auch er ratlos. Einerseits bewegt er sich mit großer Freiheit zwischen Orten, die Normalsterblichen  ewig verborgen bleiben werden, andererseits ist Rork auch ein Gefangener seines ĂŒbernatĂŒrlichen Wissens.
Bilder wie von M.C. Escher und rauschhafte Visionen wie aus der Literatur der 1970er Jahre erzeugen die typische “Andreas-AtmosphĂ€re”. Nun wird das monumentale Werk des Kult-Autors in zwei umfangreichen SammelbĂ€nden vorliegen.

Zu Rork wird es einen signierten und auf 99 Exemplare limitierten Druck geben (Motiv siehe Anhang), der nur ĂŒber den Comic-Handel erhĂ€ltlich ist. Der Verkaufspreis fĂŒr Buch mit Sonderdruck ist 49,80 €.

Rork – Gesamtausgabe, ISBN 978-3-943808-62-9, 256 Seiten, teilw. farbig, Hardcover, EUR (D) 39,80, erscheint im Februar 2015

“Rachel Rising 3 – GrabgesĂ€nge” von Terry Moore

Es schneit unablĂ€ssig in Manson, und Ratten kriechen aus WasserhĂ€hnen und ToilettenschĂŒsseln. Es ist das Werk von Lilith, sie ĂŒbt Rache an der Stadt, in der man sie von 300 Jahren auf den Scheiterhaufen brachte.
Nur Rachel und Jet können der alterslosen Hexe Einhalt gebieten. Aber Rachel hat MĂŒhe, ihre KrĂ€fte zu mobilisieren, und Jet liegt tiefgefroren in der Leichenhalle.

Terry Moore war lange Jahre Videoeditor in einer Werbeagentur. Nach dem mehrfach fehlgeschlagenen Versuch, als Autor und Zeichner seine „Daily Strips“ bei einer Tageszeitung unterzubringen, wurde er in einem Comicladen auf den damals boomenden Markt „alternativer“ Comics aufmerksam. Aus dieser Inspiration erwuchs sein Hauptwerk Strangers in Paradise. Terry Moore lebt mit seiner Familie in Houston, Texas.

Rachel Rising 3 – GrabgesĂ€nge, ISBN 978-3-943808-64-3, 128 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, EUR 14,95, erscheint im MĂ€rz 2015

Neu in der Edition Moderne

Montag, den 8. Dezember 2014

“LotusfĂŒĂŸe” von Li Kunwu

SchuhgrĂ¶ĂŸe 17 – eine FußlĂ€nge von 10 cm – galt in China als ideale LĂ€nge sogenannter LotusfuÌˆĂŸe.
Für dieses fragwürdige Schönheitsideal wurden chinesischen MĂ€dchen im Alter von fünf bis acht Jahren die Zehen gebrochen und unter die Fußsohle gebogen. Dass sie somit quasi bewegungsunfĂ€hig wurden und ein Leben lang unter Schmerzen litten, wurde dabei billigend in Kauf genommen.

Li Kunwu *1955 in der Provinz Yunan, hat im Verlauf seiner Karriere schon über 30 Comic-Alben publiziert. Lange Zeit zeichnete er vor allem propagandistische Comics für die Kommunistische Partei Chinas. Heute widmet er sich ethnographischen Studien über die kulturellen Minderheiten in Yunan.

LotusfĂŒĂŸe, ISBN 978-3-03731-137-0, 128 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, EUR (D) 19,80 / CHF 28,–, erscheint im Februar 2015

“Landei – Eine Kindheit” von Christiane Pieper

Inga wĂ€chst in den Sechzigerjahren mit ihrer Schwester Greta, ihren Eltern und jeder Menge Tieren auf dem Bauernhof auf. Die Welt der Erwachsenen ist oft rĂ€tselhaft und wirft jeden Tag neue Fragen auf, auf die sich Inga ihren eigenen Reim macht. Ganz besonders beschĂ€ftigt sie die Frage, wie sie wohl sein wird, wenn sie mal erwachsen ist. So wie die Frauen im Fernsehen – oder lieber doch ganz anders? Außerdem will der eigene Körper entdeckt werden, und da sind Mamas AufklĂ€rungsversuche nicht immer hilfreich 


Christiane Pieper *1962 im Bergischen Land, studierte Visuelle Kommunikation. Seit 1993 erscheinen neben Bilderbüchern auch Sach- und Schulbücher, Jugendromane, Kalender und Comicseiten mit ihren Illustrationen.

Landei, ISBN 978-3-03731-135-6, 128 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, EUR (D) 19.80, CHF 28,–, erscheint im MĂ€rz 2015

“Ich, RenĂ© Tardi, Kriegsgefangener im Stalag IIB: Der lange Marsch durch Deutschland” von Jacques Tardi

Jacques Tardi, RenĂ©s Sohn, erzĂ€hlt hier den Rückmarsch seines Vaters durch Deutschland im Jahre 1945, nach jahrelanger, entbehrungsreicher Haft im Stalag IIB, von Hammerstein im heutigen Polen bis nach Lille in Frankreich.
SorgfĂ€ltig dokumentiert mit den hinterlassenen Notizen und Skizzen des Vaters sowie umfangreichen Recherchen vor Ort, begleitet Jacques Tardi – der sich selber als kleiner Junge in die Geschichte einfügt – seinen Vater auf dem endlos scheinenden Fußmarsch mit Zehntausenden anderen Kriegsgefangenen von Ostpreußen bis nach Frankreich.

Jacques Tardi *1946 in Valence, lebt in Paris. Er ist einer der bedeutendsten Comic-Autoren Frankreichs. Ende 2012 hat er seine Aufnahme in die französische Ehrenlegion, die höchste staatliche Auszeichnung Frankreichs, verweigert.

Ich, René Tardi, Kriegsgefangener im Stalag IIB: Der lange Marsch durch Deutschland, ISBN 978-3-03731-136-3, 128 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 29,80 / CHF 39,80, erscheint im April 2015

“Sarajevo” von Joe Sacco

Die Geschichte von Neven, der als Serbe auf Seiten der Bosnier Sarajevo verteidigt hat und spĂ€ter als Guide für Journalisten arbeitet, ist beispielhaft für diesen Krieg, der Anfang der Neunzigerjahre Bosnien zerrissen hat. Von Neven und anderen bewegenden Schicksalen erzĂ€hlt der Meister der Comic-Reportage, der Amerikaner Joe Sacco, in diesem Band.

Joe Sacco *1960 in Malta, lebt heute in Portland, USA. 1996 gewann er mit seiner Graphic Novel “PalĂ€stina” den American Book Award. Er defi niert sich selbst als zeichnenden Journalisten.

Sarajevo, ISBN 978-3-03731-133-2, 176 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, EUR (D) 24,– / CHF 32,–, erscheint im Mai 2015

Neu bei transcript

Freitag, den 5. Dezember 2014

“Bild ist Text ist Bild – Narration und Ästhetik in der Graphic Novel” von Susanne Hochreiter & Ursula Klingenböck (Hg.)

Die Graphic Novel ist ein ebenso erfolgreiches wie innovatives Genre, das Mainstream und Wissenschaft gleichermaßen fordert. In diesem Band stehen Text-Bild-Relationen im Mittelpunkt der Diskussion: Literatur-, medien-, kunst- und gendertheoretische ZugĂ€nge perspektivieren das graphische ErzĂ€hlen und fragen nach dessen spezifischer narrativer und Ă€sthetischer QualitĂ€t.

An zahlreichen Beispielen (u.a. Bechdel, Ware, Weyhe) werden narrative Verfahren, Zeit-Bild-Relationen, Körperzeichen und Redepositionen in der Graphic Novel diskutiert. Die interdisziplinĂ€ren BeitrĂ€ge werden um kĂŒnstlerische Reflexionen u.a. von Ilse Kilic und Nicolas Mahler ergĂ€nzt.

Bild ist Text ist Bild, ISBN 978-3-8376-2636-0, 286 Seiten, Softcover, schwarzweiß, EUR (D) 32,99 , erschienen bei transcript