Graphic Novels
News Termine Presse Erste Schritte Buchhandel / Vertrieb Bibliotheken Über uns Impressum

Neuerscheinungen

Neu bei Splitter

Montag, den 4. Juli 2016

„Nimona“ von Noelle Stevenson

Ein Königreich, ein strahlender Ritter, ein Edelschurke mit einem dunklen Geheimnis – und High-Tech im Dienste von Heldentum und Recht und Ordnung: Die Welt von »Nimona« ist nicht ganz das, was man etwa von Grimms MĂ€rchen erwarten wĂŒrde. Nimona selbst im Übrigen auch nicht. Die enthusiastische, etwas aufdringliche Teenagerin steht eines Tages unerwartet im Schlupfwinkel von Erzbösewicht Ballister Blackheart, um sich ihm als Sidekick anzudienen. Ihre Begeisterung fĂŒr seine schurkischen PlĂ€ne ist eine Sache, aber was ihn letztlich ĂŒberzeugt, ist eine andere Eigenschaft von ihr: Sie ist eine Gestaltwandlerin. Das weckt unweigerlich auch das Interesse des Instituts fĂŒr Recht und Ordnung und Heldentum, und damit geraten alsbald die VerhĂ€ltnisse im MĂ€rchenreich nachhaltig ins Wanken. Die anfangs saubere Unterscheidung von Gut und Böse wird zunehmend unklarer, und was zunĂ€chst als heiteres Spiel mit Genre-Stereotypen beginnt, gewinnt stetig an Fahrt und Tiefgang, bis die Story in einer dramatischen Fabel um Freundschaft und Verrat gipfelt, also doch einem klassischen MĂ€rchenmotiv.

Nimona, ISBN 978-3-95839-960-0, 272 Seiten, farbig, Softcover, 19,95 Euro, erscheint im November

„Tomboy“ von Walter Hill, Matz & Jef

Franck ist alles andere als ein netter Typ. Er hat schon Dutzende erledigt, abgeknallt, ohne zu zögern – ein echter Profi. An den Weihnachtsmann hat er noch nie geglaubt. Darum hĂ€tte er gleich misstrauisch sein mĂŒssen, als man ihm diesen faulen Job anbot, gegen doppelte Bezahlung. Aber das Erwachen fĂ€llt noch um einiges heftiger aus, als er sich das jemals ertrĂ€umt hĂ€tte: Innerlich ist er noch immer derselbe, aber Ă€ußerlich steckt er nun im Körper einer Frau! Die Rache fĂŒr eins seiner begangenen Verbrechen, gar keine Frage. Und sein folgender Rachefeldzug ist nun zugleich die Suche nach seiner IdentitĂ€t.
Der Regie-Altmeister Walter Hill hat das Action-Genre – zumindest in Hollywood – maßgeblich mitbestimmt, von »Driver« ĂŒber »Red Heat« bis »Shootout – Keine Gnade«.

Tomboy, ISBN 978-3-95839-414-8, 128 Seiten, farbig, Hardcover, 24,80 Euro, erscheint im Dezember

„Liebe Deinen NĂ€chsten“ von Gaby von Borstel & Peter Eickmeyer

FlĂŒchtlinge sterben tĂ€glich beim Versuch, in Europa Schutz zu finden. Der Ausnahmezustand ist zur Gewohnheit geworden. Klaus Vogel ist Historiker und HandelsschiffkapitĂ€n – fĂŒr ihn gilt auf See: Menschen in Not mĂŒssen gerettet werden. Also rief er die humanitĂ€re Initiative SOS MĂ©diteranĂ©e ins Leben, um sich mit einem eigenen Rettungsschiff an der Seenotrettung im Mittelmeer zu beteiligen. Peter Eickmeyer und Gaby von Borstel stießen im November 2015 auf das Projekt SOS MĂ©diterranĂ©e. Beide sind seit ĂŒber einem Jahr in lokale FlĂŒchtlingsinitiativen involviert.

Liebe Deinen NĂ€chsten, ISBN 978-3-95839-415-5, 96 Seiten, farbig, Hardcover, 22,80 Euro, erscheint im April 2017

Neu bei correct!v

Freitag, den 24. Juni 2016

DER BEEINFLUSSUNGSAPPARAT„Der Beeinflussungsapparat – Wie Massenmedien funktionieren, wie sie unsere Gesellschaft manipulieren und wie wir dazu beitragen“ von Brooke Gladstone & Josh Neufeld

In ihrem Comic-Manifest gehen die New Yorker Autorin Brooke Gladstone und Zeichner Josh Neufeld der Frage nach, was Zeitungen, Fernsehen, Radio ausmacht und wie das Internet alles durchrĂŒttelt. Dabei liefern sie ĂŒberraschende Einsichten in die Gesellschaft und finden dabei ErklĂ€rungen, wie Menschen auf so Verschwörungstheorien wie etwa die angebliche „LĂŒgenpresse“ kommen.

In einem Nachwort geht David Schraven auf Besonderheiten in der deutschen Medienlandschaft ein.

Der Beeinflussungsapparat, ISBN 978-3981740004, 224 Seiten, zweifarbig, Hardcover, 20 Euro, bereits erschienen

Neu bei Schreiber & Leser

Donnerstag, den 23. Juni 2016

„Trouble is my business – 4. Der coolste Job“ von Natsuo Sekikawa & Jiro Taniguchi

Ein Privatdetektiv, der sein Wohnbüro im Hinterzimmer einer Zahnarztpraxis hat, darf keine BerührungsĂ€ngste haben. Nicht mit Yakuzas, die ihm ihre Goldenen Lebensregeln predigen, nicht mit Cops, die wegen finanzieller Überschuldung durchdrehen, nicht mit weinerlichen Krimi-Autoren, denen der Hund weggelaufen ist
 Und genau deshalb kann Jotaro Fukamachi von seinem lausigen Job nicht lassen.

Trouble is my business – 4. Der coolste Job, ISBN 978-3-943808-98-8, 240 Seiten schwarzweiß, Softcover, 16,95 Euro, erscheint im August

Neu im Ergon Verlag

Mittwoch, den 8. Juni 2016

„Es ist ja auch eine Methode, alles zur Karikatur zu machen. – Nicolas Mahlers Literatur-Comics Alte Meister und Alice in Sussex nach Thomas Bernhard und H. C. Artmann“ von Robin M. Aust

„Die Übersetzer entstellen die Originale / Das Übersetzte kommt immer nur als Verunstaltung auf den Markt“ (Thomas Bernhard, Der Weltverbesserer, S. 28).

Dieses vernichtende Urteil ĂŒber Übersetzungen literarischer Texte legt Thomas Bernhard seinem titelgebenden Weltverbesserer in den Mund. Doch auch medienĂŒbergreifende Adaptionen können als Übersetzung von einem Medium in das andere betrachtet werden – und auch sie können verunstalten.
Diesen Ausspruch ignorierend, erschienen mit “Alte Meister” und “Alice in Sussex” nach Thomas Bernhard und H. C. Artmann transmediale Übersetzungen literarischer Texte ins Comic-Format, gezeichnet vom Wiener Nicolas Mahler. In dieser Untersuchung werden sowohl die zentralen Motive und Elemente der PrĂ€texte nĂ€her betrachtet, wie auch deren spezifische Inszenierung und Transformation ins Medium Comic und die dahinterstehende Poetologie Nicolas Mahlers, dessen monotoner und den Comic ĂŒber seine minimalsten Bestandteile hinweg reduzierenden Bildsprache die repetetive Prosa Thomas Bernhards und Artmanns referentialistische Satz- und IntertextualitĂ€tskonstrukte gegenĂŒberstehen – und die dabei trotz aller Unterschiede in konzeptueller NĂ€he zueinander stehen.

Es ist ja auch eine Methode, alles zur Karikatur zu machen, ISBN 978-3-95650-155-5, ca. 160 Seiten, Hardcover, 28 Euro, erschienen im Ergon Verlag

„Röhner“ – Ausstellung in Kassel

Dienstag, den 7. Juni 2016

Die Ladengalerie Rotopol zeigt ab heute Bilder aus Max Baitingers aktuellem Band „Röhner“ (Rotopolpress).

P. fĂŒhrt ein Eremitenleben in zweckmĂ€ĂŸiger Symbiose mit seiner geschĂ€ftigen Nachbarin. Von der Zubereitung des Kaffees bis zur Pflege der Zimmerpflanzen lĂ€uft alles im Takt. Mit dem ĂŒberraschenden Eintreffen Röhners – einer alten Bekanntschaft – Ă€ndert sich dieser Rhythmus. WĂ€hrend Röhner zur psychotischen Zumutung wird, spielt P. im Geiste verschiedene Szenarien durch, wie er den ungeliebten Gast loswerden könnte.
Erst als Röhner beginnt, eine innige Beziehung zur Nachbarin aufzubauen, befreit sich P. aus seinen Gedankenschleifen und ergreift Maßnahmen.

Die Ausstellung wird bis zum 31. August zu sehen sein, der Eintritt ist frei.

Rotopol, Friedrich-Ebert-Str. 95, D–34119 Kassel

Neu bei Knaus

Freitag, den 3. Juni 2016

„Studierst du noch oder lebst du schon?“ von Tiphaine Riviùre

Jeanne Dargan wurde gerade als Doktorandin akzeptiert. ZunÀchst enthusiastisch, dann stoisch, spÀter verzweifelt taumelt sie zwischen ihrem charismatischen, aber wenig hilfreichen Doktorvater, der tiefenentspannten InstitutssekretÀrin und diversen Jobs hin und her. Die Monate vergehen, und weder ihr Freund noch ihre Familie verstehen, warum diese verdammte Abschlussarbeit einfach nicht fertig wird. Noch schlimmer, permanent ist Jeanne mit der Frage konfrontiert: Und was macht man dann damit?

Studierst du noch oder lebst du schon?, ISBN 978-3-8135-0740-9, 180 Seiten, Klappenbroschur, 19,99 Euro, erscheint im Oktober bei Knaus

Neu bei Hinstorff

Donnerstag, den 2. Juni 2016

„Auf Kaperfahrt mit Klaus Störtebeker“ von Till Lenecke

Der Schiffsjunge Jakob wird von Piraten um Klaus Störtebeker in der Ostsee gekidnappt und in den folgenden Jahren – gegen seinen Willen – selbst zum SeerĂ€uber, spĂ€ter Steuermann.

Es entwickelt sich eine vertrauensvolle Beziehung zum PiratenkapitĂ€n, die durch die sie umgebende rohe Gewalt und IlloyalitĂ€t regelmĂ€ĂŸig auf die Probe gestellt wird. Mangels Alternativen bleibt Jakob an Bord und wird Zeuge und TĂ€ter zugleich. Als einziger Überlebender muss er spĂ€ter die Legenden um den »Piratenfürsten« spinnen. Till Leneckes kraftvoller, aber auch detailverliebter Zeichenstil unterscheidet »Auf Kaperfahrt mit Klaus Störtebeker« von anderen Comics.

Auf Kaperfahrt mit Klaus Störtebeker, ISBN 978-3-356-02040-3, 112 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, 14,99 Euro, erscheint im Oktober

 

Neu in der Edition BĂŒchergilde

Freitag, den 27. Mai 2016

„Foc / Feuer“ von Sebastian Rether

Als junger Soldat nahm dieser am 1. MĂ€rz 1939 Abschied von seiner Heimat, um den Wehrdienst in der rumĂ€nischen Armee anzutreten. Seine Aufzeichnungen skizzieren den Weg durch ganz Europa: von der Grenze zu Russland, über Frankreich, Richtung Italien bis zum Kriegsende und der Rückkehr nach Hermannstadt. Entstanden ist eine Ausnahmeerscheinung im Genre der Graphic Novel – eine allgemeingültige ErzĂ€hlung über die verheerenden Auswirkungen des Krieges.

Reduziert skizziert der Künstler, was ihm die Notizen aus dieser Zeit verraten – GedĂ€chtnislücken des Großvaters werden zu Auslassungen in seinen Zeichnungen. In wenigen Strichen offenbart sich die Entmenschlichung durch den Krieg: Rethers Soldaten und ihr KriegsgerĂ€t sind Tiere – Schildkröten mit schwerem Geschütz bahnen sich als Panzer den Weg, hündische Soldaten suchen verwundet Schutz. HĂ€užg fehlen seinen Figuren Gesichter, Mimik, jeder emotionale Ausdruck. Und doch transportieren diese Bilder ein Arsenal an Gefühlen und Bežndlichkeiten, das von Angst über Verzweiflung, Hunger und Durst bis zu spürbarer Erleichterung und leiser Hoffnung reicht. Entstanden ist ein im buchstĂ€blichen Sinne entwaffnendes Zeugnis jener Zeit.

Foc / Feuer, ISBN 978-3-86406-067-0, 368 Seiten, schwarzweiß, Hardcover, 24,95 Euro, erscheint im Juli

Neu bei Knesebeck

Donnerstag, den 26. Mai 2016

Die Schachnovelle„Die Schachnovelle“ von  Thomas Humeau (nach Stefan Zweig)

Auf einem Passagierdampfer zwischen New York und Buenos Aires treffen zufĂ€llig zwei Schachspieler aufeinander: der wortkarge Schachweltmeister Czentovic, ein hervorragender, aber arroganter Taktiker, und Dr. B., ein mysteriöser Österreicher, der aus den brutalen HĂ€nden der Nazis floh. Stefan Zweig baut die Geschichte zweier sehr unterschiedlicher Charaktere vor den Augen des Lesers auf. In eindrucksvollen, farbstarken Bildern, die den Leser die meisterhafte ErzĂ€hlung neu erleben lassen, hat Thomas Humeau sie hier als Graphic Novel adaptiert.

Die Schachnovelle, ISBN 978-3-86873-965-7, 128 Seiten, farbig, Hardcover, 22 Euro, erscheint im Oktober

Leben und Werk von Dostojewski – FMD„Leben und Werk von Dostojewski – FMD, Die Comic-Biografie“ von Vitali Konstantinov

Dostojewskis Romane wie Schuld und SĂŒhne, Der Idiot, Der Spieler oder Die BrĂŒder Karamasow, sind spannende LektĂŒre und blicken zugleich tief in die Seele der Menschen. Inspiration bezog Dostojewski auch aus seinem eigenen bewegten Leben: Nach ersten Erfolgen als Schriftsteller wird er wegen Verschwörungsverdachts verhaftet. Nach vier Jahren im Straflager findet er Zugang zum christlichen Glauben, verliert aber immer wieder große Vermögen beim Spiel. Der Tod zweier seiner Kinder hinterlĂ€sst einen gezeichneten Menschen. Vitali Konstantinov gelingt es in dieser Comic-Biografie, Dostojewskis Leben und, mithilfe einzigartiger Simultanbilder, auch sein komplexes Werk spannend aufzubereiten.

Leben und Werk von Dostojewski – FMD, ISBN 978-3-86873-850-6, 80 Seiten, farbig, Hardcover, 22 Euro, erscheint im Oktober

Muhammad Ali„Muhammad Ali – Die Comic-Biografie“ von Sybille Titeux & Amazing AmĂ©ziane

Cassius Clay, der sich spĂ€ter Muhammad Ali nannte und zum Islam ĂŒbertrat, ist eine Legende des Boxsports. Er gewann olympisches Gold und war mehrfach Weltmeister im Schwergewicht. Als Zeitgenosse von Martin Luther King und Malcolm X setzte er sich stark fĂŒr die schwarze Sache ein und wurde zu einer Ikone des 20. Jahrhunderts. Sybille Titeux und Amazing AmĂ©ziane schaffen mit ihrer gut recherchierten NacherzĂ€hlung von Muhammad Alis Leben eine virtuos illustrierte Comic-Biografie in einem vom Film noir inspirierten Zeichenstil.

Muhammad Ali – Die Comic-Biografie, ISBN 978-3-86873-933-6, 128 Seiten, farbig, Hardcover, 24,95 Euro, erscheint im Oktober

Neu bei Reprodukt

Freitag, den 20. Mai 2016

9783956401077„Sozusagen Samuel“ von Tommi Musturi

Samuel, einem bleichen Geisterwesen nicht unĂ€hnlich, nimmt uns mit auf seine Reisen durch abstrakte und gleichzeitig vertraute Landschaften und Geschichten. Er schlüpft aus einer TrĂ€ne, entsteigt schon wenig spĂ€ter seinem Sarg, um sich radikal zu verjüngen und in den Bauch seiner Mutter zu springen. Seine wortlose Reise durch Raum, Zeit und Bild wird assoziativ erzĂ€hlt: Auf Szenen tiefster Erniedrigung folgt alberner Slapstick, und auf bonbonbunte ParadiesgĂ€rten verdreckte Seitengassen.

Mit scharfer Direktheit stellt Tommi Musturi wortlose Fragen an diese – unsere? – Welt, die zwischen den Panels auf den Leser warten.

Sozusagen Samuel, ISBN 978-3-95640-107-7, 160 Seiten, farbig, Hardcover, 25 Euro, erscheint im August

9783956401022„Vor allem eins: Dir selbst sei treu. Die Schauspielerin Channa Maron“ von Barbara Yelin und David Polonsky

Als die Schauspielerin Channa Maron 2014 im Alter von 93 Jahren stirbt, verliert Israel nicht nur seine “Königin der Bühne”, sondern eine der engagiertesten Stimmen für eine Aussöhnung mit dem palĂ€stinensischen Volk. Bereits mit acht Jahren stand “Hannele” als Kinderstar auf Berliner Bühnen und vor Fritz Langs Kamera, bevor sie mit ihrer Familie 1933 vor den Nazis aus Berlin nach PalĂ€stina floh.

Nach persönlichen GesprĂ€chen mit Verwandten und Wegbegleitern hat die preisgekrönte deutsche Autorin und Zeichnerin Barbara Yelin (“Irmina”) Channa Marons Leben in einer fesselnden und reflektierten Comicbiografie verewigt.

Parallel zeichnet der international renommierte israelische Illustrator David Polonsky (“Waltz with Bashir”) seine Sicht auf die große Schauspielerin und Friedensaktivistin in eindrucksvollen Bildern. Abgerundet wird das auf Initiative des Goethe-Instituts Israel entstandene Buch durch TextbeitrĂ€ge des israelischen Historikers Dor Wertheimer sowie der deutschen Filmemacherin Anne Linsel.

Vor allem eins: Dir selbst sei treu, ISBN 978-3-95640-102-2, 80 Seiten, farbig, Hardcover, 24 Euro, erscheint im September

9783956401152„Hilda und der Mitternachtsriese“ von Luke Pearson

Hilda lebt mit ihrer Mutter in den Bergen, umgeben von den wunderlichsten Freunden, die man sich denken kann: Trolle, Fuchshörnchen, Woffel und HolzmĂ€nner
 Als ihr Haus eines Nachts vom “verborgenen Volk” mit Steinen und Drohbriefen bombardiert wird, ist der Frieden jedoch vorbei und für Hilda beginnt ein großes Abenteuer. So groß wie der geheimnisvolle Mitternachtsriese, den sie seit einiger Zeit durch ihr Tal streifen sieht.

In ihrem Reichtum stehen das fantasievolle Universum und die vielschichtigen Figuren von Hildas Schöpfer Luke Pearson in der Tradition der Werke von Tove Jansson (“Mumins”) oder Hayao Miyazaki (“Prinzessin Mononoke”).

Hilda und der Mitternachtsriese, ISBN 978-3-95640-115-2, 44 Seiten, farbig, Softcover, 13 Euro, erscheint im September

9783956401015„Im Schatten des Krieges – Reportagen aus Syrien, Irak und der TĂŒrkei“ von Sarah Glidden

Für viele Amerikaner manifestierte sich der Irakkrieg lediglich in erschreckenden, aber abstrakten Statistiken. Was die Öffentlichkeit erreichte, kam von “embedded journalists”, jenen Berichterstattern, die unter Aufsicht des amerikanischen MilitĂ€rs standen. Zwei junge amerikanische Journalisten sind jedoch festentschlossen, ihre Landsleute über die fatalen Folgen dieses Krieges aufzuklĂ€ren. Sie reisen 2010 in den Nahen Osten, um vor Ort über die RealitĂ€t des Irakkriegs und die Situation der Kriegsflüchtlinge zu berichten. Für Konfliktpotenzial sorgt dabei ein Freund aus Kindertagen, der als Soldat im Irak war und nun als Zivilist dorthin zurückkehrt.

Sarah Glidden begleitet das Trio und dokumentiert die Reise, die für die jungen Amerikaner auch immer ein Ringen darum ist, mit ihren eigenen Entschlüssen und denen ihres Landes ins Gericht zu gehen.

Im Schatten des Krieges, ISBN 978-3-95640-101-5, 304 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 29 Euro, erscheint im Oktober

9783956401039„Mikel. Die Geschichte des BonbonverkĂ€ufers, der im Regen verschwand“ von Mark Bellido & Judith Vanistendael

Miguel ist ein TrĂ€umer. Der BonbonverkĂ€ufer lebt mit seiner Familie in einem kleinen andalusischen Dorf. GeschĂ€ftstüchtig ist er nicht, lieber albert er mit seinen Kindern herum und trĂ€umt davon, Schriftsteller zu werden. Er ist jedoch überzeugt davon, dass nur schreiben kann, wer selbst etwas Außergewöhnliches erlebt hat. Also Ă€ndert Miguel sein Leben: Er zieht mit seiner Familie ins Baskenland und wird LeibwĂ€chter für einen Politiker, den er vor AnschlĂ€gen der ETA schützen soll. Ein riskanter Schritt, der ihn einen hohen Preis kostet


Judith Vanistendael und Mark Bellido erzĂ€hlen von einem Idealisten, in dessen Leben rohe Gewalt einbricht. Judith Vanistendaels Buntstiftzeichnungen tauchen den andalusischen Sommer in leuchtende WĂ€rme, die stĂ€ndige Bedrohung im Baskenland in bleigraue Schwere und zeigen die Gefahr in Miguels Leben als reißende Bestie auf dem Sprung.

Mikel, ISBN 978-3-95640-103-9, 376 Seiten, farbig, Hardcover, 39 Euro, erscheint im Oktober

9783956401046„La Casa“ von Paco Roca

Im Lauf der Jahre füllt sich ein Haus mit den Erinnerungen seines Besitzers – Erinnerungen an Personen, an Geschichten und Momente –, bis das Haus zum stummen Zeugen eines ganzen Lebens wird.

Ein Jahr nach dem Tod ihres Vaters kehren drei Brüder zurück in das Ferienhaus der Familie, mit der Absicht, es zu verkaufen. Doch zwischen Ausmisten und Renovieren finden sie sich mit alten Erinnerungen und Geschichten konfrontiert. In ihnen wĂ€chst die Befürchtung, die Erinnerung an ihren Vater und damit auch ihre eigene Vergangenheit ein Stück weit auszulöschen.

In seinem bislang persönlichsten Buch verarbeitet Paco Roca den Tod seines Vaters. “La Casa” ist ein Abschiedsgeschenk, eine Art letzter gemeinsamer Spaziergang von Vater und Sohn.

La Casa, ISBN 978-3-95640-104-6, 128 Seiten, farbig, Hardcover, 20 Euro, erscheint im Oktober

9783956401053„Didi & Stulle – Die Gesamtausgabe“ von Fil

Jahrzehntelang berlinerten sich Fils schweinerüsslige Philosophen Didi und Stulle ebenso derb wie tiefgründig durch ihre Abenteuer im Berliner Stadtmagazin “zitty”. Die anarchisch überbordenden Geschichten avancierten auch in Buchform zum Bestseller und zu einem der wenigen deutschen Comics, die je das PrĂ€dikat Kult verdient haben – wenn nicht gar zum einzigen!

Für die besten Freunde des Duos gibt es jetzt sĂ€mtliche “Didi & Stulle”-Episoden in drei schicken Hardcover-Büchern.

“Die Comics von Fil sind zugleich brachial und warmherzig und schaffen mühelos den Spagat zwischen rüden Zoten, hintersinnigem Humor und absurden Fantastereien.” – Daniel Erk, Zeit Online

Didi & Stulle – Gesamtausgabe, ISBN 978-3-95640-105-3, 3 BĂ€nde zu jeweils 224 Seiten, 120 Euro, Subskriptionspreis 99 Euro bis zum 10. Januar 2017, erscheint im Oktober

9783956401091„Kiste: Roboteralarm“ von Patrick Wirbeleit & Uwe Heidschötter

In die Schule?! Mattis versteht die Welt nicht mehr, als sein Freund Kiste ihn bittet, ihn einmal dorthin mitzunehmen. Schule ist doch total öde! Noch dazu darf niemand von Kiste erfahren. Als es aber an Mattis’ Schule einen Ideenwettbewerb gibt, geht Kistes Wunsch schließlich doch in Erfüllung: Mattis gibt kurzerhand vor, Kiste sei sein sprachgesteuerter Roboter. Aber Kiste wĂ€re nicht Kiste, wenn am großen Tag alles nach Plan verlaufen würde. Schon nach kürzester Zeit ist das Chaos perfekt und die Freunde sind mittendrin in einem neuen Abenteuer. Was für ein gelungener erster Schultag für Kiste!

Der vierte Band der Erfolgsserie um Mattis und seine verzauberte Werkzeugkiste ist eine wundervoll komische Freundschaftsgeschichte in unwiderstehlich lebendigen Bildern.

Kiste: Roboteralarm, ISBN 978-3-95640-109-1, 80 Seiten, farbig, Hardcover, 14 Euro, erscheint im Oktober

9783956401107„Q-R-T: Flummi allein zu Haus“ von Ferdinand Lutz

Was, wenn dein Nachbar ein vorwitziger Außerirdischer wĂ€re, der sein Leben lang Kind bleibt? Wenn er ein Haustier hĂ€tte, das jede beliebige Gestalt annehmen kann? Und wenn ihr gemeinsam durch die Gegend heizen und eine Menge Abenteuer erleben würdet? Nun, es wĂ€re die Geschichte von Lara, ihrem Nachbarn Q-R-T und dessen Haustier Flummi. Es wĂ€re die Geschichte in diesem Buch. Und es wĂ€re ein riesengroßer Spaß!

Ferdinand Lutz’ liebevoll-schrĂ€ge Comics um den kleinen Außerirdischen Q-R-T sind von 2011 bis 2016 monatlich im Kindermagazin “Dein SPIEGEL” erschienen. Der erste Band wurde von der Expertenjury des Tagesspiegel unter die besten Comics des Jahres 2015 gewĂ€hlt.

Q-R-T: Flummi allein zu Haus, ISBN 978-3-95640-110-7, 112 Seiten, farbig, Hardcover, 18 Euro, erscheint im Oktober

Neu bei bahoe books

Dienstag, den 17. Mai 2016

„Carlo Vive – G8, Genua 2001“ von Francesco Barilli & Manuel de Carli

WĂ€hrend der Tage des flammenden Widerstands gegen den G8-Gipfel in Genua 2001 wurde ein Demonstrant auf der Piazza Alimonda exekutiert. Die ersten Gerüchte darüber sind verwirrt: von einem Revolver ist die Rede, einem Stein oder TrĂ€nengas. Bald darauf zeigt eine Fotografie von Reuters einen jungen Mann mit einer Haube der einen Feuerlöscher über seinen Kopf erhebt, wĂ€hrend die Waffe aus dem Heck eines Polizei-Jeeps auf ihn gerichtet ist. Mit diesem Foto wurde eine Deutung definiert, die bereits vorgeschrieben erscheint: ein Demonstrant, der nach einem aufstĂ€ndischen Angriff auf dem Boden liegen geblieben ist, erschossen durch einen Vertreter der Staatsgewalt. Ohne jemals ein Gericht damit zu befassen, wurde von Politikern, der Polizei und von den Medien das Urteil vorgeschrieben: Freispruch aus legitimer Notwehr.

Carlo Vive – G8, Genua 2001, ISBN 978-3-903022-38-6, 144 Seiten, schwarzweiß, Softcover, 16 Euro, erscheint im Juli

„Schwere Zeiten – Das Leben der Lili Grün“ von Thomas Fatzinek

Aufgewachsen ist die Schauspielerin und Schriftstellerin Elisabeth «Lili» Grün in der K.u.K. Monarchie. Als Kind «kleiner Leute» wurde sie in den Jugendorganisationen der Sozialdemokratie politisiert und entdeckte bald ihre Liebe zum Theater. Sie wurde Schauspielerin erst in Wien und dann in Berlin, wo sie einige Erfolge feiern durfte, aufgrund der Weltwirtschaftskrise aber bald gezwungen war, nach Wien zurückzukehren.

Hier bestritt sie ihren Lebensunterhalt mit dem Verfassen von Gedichten und Kurzgeschichten. Nach Jahren in Armut und Terror wurde sie im Mai 1942 aus Wien deportiert und in Maly Trostinec ermordet.

Schwere Zeiten – Das Leben der Lili Grün, ISBN 978-3-903022-41-6, ca. 84 Seiten, schwarzweiß. Softcover, 14 Euro, erscheint im September

„Ich bin ein anderer“ von Walter Ego

Ich bin ein anderer ist ein Lobgesang auf das Scheitern und Verweigern. Entgegen dem allverbreiteten Paradigma des positiven Denkens legt das Buch sein Augenmerk auf die Zweifel, Unsicherheiten und SchwĂ€chen. Die Leserin erhĂ€lt Stück für Stück Einblicke in die seelischen Abgründe und GefühlszustĂ€nde eines Selbst, das sich verweigert, aber ebenso verhindert ist, sich selbst zu verwirklichen. Man begleitet Walter Ego in dem Prozess seiner radikalen Selbstbefragung, anhand von Zeichnungen und Notizen, die auf dieser Suche entstanden sind.

Ich bin ein anderer, ISBN 978-3-903022-47-8, ca. 120 Seiten, schwarzweiß. Softcover, 13 Euro, erscheint im Oktober

Neu in der Edition Moderne

Donnerstag, den 12. Mai 2016

„Golem im Emmental“ von Benedikt Eppenberger, Gregor Gilg & Barbara Schrag

Ein Mann mit einer Kiste im Schlepptau kÀmpft sich an einem regnerischen Sommertag 1832
durchs Berner Emmental. Sein Ziel: Der Hof der jungen Witwe Hanni Wüthrich. Eine Schuld
wÀre zu begleichen.

Eben angekommen, muss der Wanderer dann mitansehen, wie der sadistische Grossbauer
Wüthrich und der verliebte Vikar Bitzius die schöne BĂ€uerin bedrĂ€ngen. Als der mysteriöse
Fremde darauf seine Weiterfahrt aufschiebt und kurze Zeit spÀter eine riesenhafte Gestalt
auftaucht, ist das der Beginn einer Tragödie, in der sich Liebe und Hass zum Totentanz
verkrallen …

Golem im Emmental, ISBN 978-3-03731-152-3, 304 Seiten, schwarzweiß, Panoramaeinband, 29 Euro, 35 SFr.

„The Number 73304-23-4153-6-96-8“ von Thomas Ott

Lange vergriffen und jetzt endlich wieder da: Zum 35. JubilĂ€um der Edition Moderne erscheint dieser Klassiker von Thomas Ott, dem Meister der Finsternis, als neue Auflage in edelstem Gewand. Gebannt verfolgt man das Schicksal der Protagonisten in Otts Geschichte, hilfl os ausgeliefert der unerklĂ€rlichen Macht einer simplen Zahl …

Thomas Ott, *1966 in Zürich, ist Comic- Zeichner, Filmemacher und LeadsĂ€nger der Rock-Band „Beelzebub“. Er lebt in Zürich. Seine Bücher erscheinen in über 10 LĂ€ndern.

The Number 73304-23-4153-6-96-8, ISBN 978-3-03731-155-4, 144 Seiten, schwarzweiß, Hardcover, 29 Euro, 35 SFr.

„Hier selbst“ von Jean-Claude Forest & Jacques Tardi

Nachdem er in zahlreichen Prozessen seinen Familiensitz MORNEMONT an seine skrupellosen Verwandten verloren hat, bleibt ARTHUR SELBST nur noch der Besitz der Mauern und Tore zwischen den zerstückelten Besitztümern. Über diese Mauern lĂ€uft er tagein, tagaus und öffnet gegen Bezahlung den Bewohnern die Tore. Mit dem Geld finanziert er habgierige AnwĂ€lte, die den Prozess neu aufrollen sollen. Eines Tages strandet ein mysteriöses U-Boot mit einem Gesandten des französischen PrĂ€sidenten am Schiffsteg von MORNEMONT. Kann er ARTHUR SELBST helfen, seinen früheren Besitz wieder zu erlangen?

Hier selbst, ISBN 978-3-03731-157-8, 200 Seiten, schwarzweiß, Hardcover, 29 Euro, 35 SFr., erscheint im Oktober

Neu bei Dressler

Mittwoch, den 11. Mai 2016

Das doppelte Lottchen.„Das doppelte Lottchen“ von Isabel Kreitz (nach Erich KĂ€stner)

Als sich Luise und Lotte im Landschulheim begegnen, trauen sie ihren Augen kaum – wie ein Ei dem anderen gleichen sie sich. Also mĂŒssen sie Zwillinge sein. Ein wagemutiger Plan erwĂ€chst in ihnen: die freche Luise reist als Lotte zur Mutter und die schĂŒchterne Lotte zum Vater. Und bei allen Turbulenzen dĂŒrfen sie ihr erklĂ€rtes Ziel nicht aus den Augen verlieren: Ihre Eltern mĂŒssen wieder heiraten!

Das doppelte Meisterwerk: Erich KĂ€stners Zwillinge erstmals als Comic, umgesetzt von Isabel Kreitz, einer der erfolgreichsten deutschen Comic-Zeichnerinnen.

Das doppelte Lottchen, ISBN 978-3-7915-1171-9, 112 Seiten, farbig, Hardcover, erscheint im Juli

Neu bei Panini

Dienstag, den 3. Mai 2016

„Die Kwickerwonker“ von Evangeline Lilly & Johnny Fraser-Allen

Die Schauspielerin Evangeline Lilly erlangte weltweite Berühmtheit durch ihre Rolle als Katherine „Kate“ Austen in der TV-Serie „Lost“. Was nur die wenigsten wissen, ist, dass Evangeline Lilly auch eine begeisterte Autorin ist. Panini prĂ€sentiert ihr Erstlingswerk Die Kwickerwonker, das Lilly auf Basis eines Gedichtes verfasste, das sie bereits im zarten Alter von 14 Jahren geschrieben hatte. Ein faszinierendes und zugleich erfrischend düsteres MĂ€rchen mit großartigen Zeichnungen von Johnny Fraser-Allen.

Die Kwickerwonker, ISBN 978-3-95798-926-0, Hardcover, 72 Seiten, EUR (D) 14,99, erscheint im Juli

„Zeitenwende Bd. 1“ von Eric Warnauts & Guy Raives

1938 kehrt Thomas Deschamps in sein Heimatdorf nach La Goffe in den Ardennen zurück. Der Möchtegernabenteurer ist das genaue Gegenteil seines Bruders Charles, der es zu einigem Respekt in La Goffe gebracht hat. Doch dann bringt eine Frau die ungleichen Brüder auseinander
 WĂ€hrend sich Thomas vom aufkommenden Nationalismus distanziert, zeigt sich Charles begeistert von diesen neuen Ideen. Doch der Konflikt zwischen den Brüdern ist nur ein Vorbote des Krieges und eine neue Zeit bricht an.

Eric Warnauts und Guy Raives erzÀhlen die Geschichte von Thomas und spannen einen Handlungsbogen, der erst zehn Jahre spÀter endet, als bereits der Kalte Krieg zu beginnen droht.

Zeitenwende Bd. 1, ISBN 978-3-95798-823-2, 56 Seiten, farbig, Hardcover, 14,99 Euro, erscheint im Juli

„GroßvĂ€terland“ von Markus Freise & Christian Hardinghaus

Zeitzeugenaussagen aus dem 2. Weltkrieg zu sammeln und in einer Graphic Novel einem interessierten Publikum zugÀngig zu machen, das war der Plan des Kreativgespanns Markus Freise und Christian Hardinghaus, als sie im Jahr 2014 ihr Crowdfunding-Projekt starteten. Mittlerweile wurde das ehrgeizige Vorhaben realisiert und heraus kam ein beeindruckendes Dokument deutscher Historie,
das ohne Verherrlichungstendenzen authentische Erlebnisse von Zeitzeugen (MilitÀrangehörigen und Zivilisten) in eindrucksvollen Bildern schildert und die Grausamkeit des Krieges in all ihren irritierenden Facetten darstellt.

Panini prÀsentiert die gedruckte Fassung des ambitionierten Crowdfunding-Projektes ihm Rahmen des Graphic Novel Programms.

GroßvĂ€terland, ISBN 978-3-95798-942-0, 80 Seiten, farbig, Hardcover,, EUR (D) 16,99, erscheint im September

„Chrononauts – Die Zeitreisenden“ von Mark Millar & Sean Gordon Murphy

Corbin Quinn und Danny Reilly sind beste Freunde, die gerne gemeinsam auf die Piste gehen. Doch die beiden verbindet nicht nur eine tiefe Freundschaft, beide sind wissenschaftliche Genies – keine Gleichung scheint ihnen unlösbar und so schrecken sie nicht einmal vor Zeitreisen zurück. Und dann klappt es tatsĂ€chlich! Stellt sich am Ende für die beiden nur die Frage: Nutzen sie ihr Wissen, um die Welt zu retten oder nutzen sie das Raumzeitkontinuum nur für ihren eigenen Spaß?

Chrononauts – Die Zeitreisenden, ISBN 978-3-95798-948-2, 120 Seiten, Softcover, EUR (D) 16,99, erscheint im September

„Neue Geschichten von Vater und Sohn Bd. 2“ von Marc Lizano & Ulf K.

Fast 80 Jahre nach der letzten Episode von Erich Ohser haben der französische Künstler Marc Lizano („Das versteckte Kind“) und der deutsche Comic-Poet Ulf K. (Max und Moritz-PreistrĂ€ger 2004) erstmals neue Abenteuer für das berühmte Paar erschaffen. Ihre behutsame Modernisierung und brillante Auffrischung wurden von Lesern und Kritikern einhellig begeistert aufgenommen.

Nun kehren sie erneut in die Welt von Vater und Sohn zurück – diesmal sogar zum allerersten Mal mit lĂ€ngeren Episoden!

Neue Geschichten von Vater und Sohn Bd. 2, 72 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 14,99, erscheint im November

„Dark Night: Eine wahre Batman-Geschichte“ von Paul Dini & Eduardo Risso

Anfang der 1990er Jahre ist Paul Dini ein aufstrebender Autor. Er schreibt für die Tiny Toon Adventures und Batman: The Animated Series. Alles scheint bestens zu sein, doch dann wird er eines abends auf seinem Heimweg angegriffen. Schwer verletzt
bleibt er zurück. Der Weg zurück in sein altes Leben ist hart und anstrengend. Im Alltag begleiten ihn von nun an
Batmans Gegenspieler, die ihm das Leben schwer machen, kommentieren und irritieren. Doch der Dunkle Ritter ist eine Ikone der Gerechtigkeit und so taucht neben Harley Quinn, dem Joker und Pinguin auch Batman in Dinis TrÀumereien auf


Paul Dinis „Dark Night“ ist die autobiographische Aufarbeitung einer heldenhaften Auseinandersetzung mit sich selbst und seinen Ängsten, mit dem grandiosen Artwork von Eduardo Risso.

Dark Night: Eine wahre Batman-Geschichte, ISBN 978-3-95798-965-9, 128 Seiten, Softcover, farbig, EUR (D) 16,99, erscheint im November

Weitere Informationen zu den Neuerscheinungen bei Panini und dem sich ĂŒberschneidenden Alben- und Graphic Novel-Programm gibt es hier.

Neu bei Carlsen

Freitag, den 29. April 2016

„Tante Wussi“ von Katrin Bacher & Tyto Alba

Tante Wussi, die Grosstante der Autorin Katrin Bachera, zog 1933 mit ihrer Familie nach Mallorca, wo sie eine unbeschwerte Kindheit genoss, bis sich dort die Nationalisten an die Macht putschten. Um ihnen zu entgehen, zog ihre jĂŒdische Mutter mit Wussi ausgerechnet nach Deutschland zurĂŒck.

„Tante Wussi“ ist eine Familiengeschichte zwischen Deutschland und Mallorca, Spanischem BĂŒrgerkrieg und Zweitem Weltkrieg, damals und heute.

Tante Wussi, ISBN 978-3-551-75429-5, 128 Seiten, Hardcover, 16,99 Euro, erscheint im Oktober

„Zwei Espresso“ von Kan Takahama

Ein CafĂ© an einer stillgelegten Bahnstation – dort landet der französische Comiczeichner Benjamin auf der Suche nach einer Japanerin, mit der er 25 Jahre zuvor eine unvergessliche Nacht in Paris verbracht hat. Er freundet sich mit dem CafĂ©betreiber an und gemeinsam lernen sie nicht nur viel ĂŒber die Zubereitung eines perfekten Kaffees sondern auch eine Menge ĂŒber die Geheimnisse der Frauen.

Ein amĂŒsanter Austausch zweier Kulturen, deren Gedanken und WĂŒnsche um die wahrlich wichtigen Dinge des Lebens nicht weit auseinander liegen.

Zwei Espresso, ISBN 978-3-551-71450-3, ca. 176 Seiten, Klappenbroschur, 12,90 Euro, erscheint im November

„Comics als erzĂ€hlende Kunst“ von Will Eisner

Nachdem Will Eisner mit seiner Serie „Spirit“ in den 1940ern großen Erfolg gehabt hatte und mit seiner ersten Graphic Novel „Ein Vertrag mit Gott“ 1978 den Comic revolutuionierte, brachte er wenige Jahre spĂ€ter einen Band ĂŒber die Funktionsweise von Comics heraus, der als Grundlagenwerk gilt. Eisner zeigt sich darin als versierter Lehrmeister des Mediums.

„Comics als erzĂ€hlende Kunst“ erklĂ€rt den Comic nicht nur, sondern zeigt anschaulich, zu was die BilderzĂ€hlung in der Lage ist. Zugleich erklĂ€rt Eisner seine Theorie der Graphic Novel.

Comics als erzÀhlende Kunst, ISBN 978-3-551-73938-4, 176 Seiten, Hardcover, 19,99 Euro, erscheint im Februar 2017

„Ein Vertrag mit Gott (Graphic Novel paperback)“ von Will Eisner

1978 legte Will Eisner mit „Vertrag mit Gott“ die erste erfolgreiche Graphic Novel vor und begrĂŒndete damit ein neues literarisches Genre.

Dass „Ein Vertrag mit Gott“, die Geschichte eines jĂŒdischen Migranten in New York, zu einem Klassiker wurde, liegt an der Zeitlosigkeit ihres Themas, der AuthentizitĂ€t der Geschichte und an der noch immer selten erreichten QualitĂ€t seiner grafischen ErzĂ€hlkunst.

Ein Vertrag mit Gott (Graphic Novel paperback), ISBN 978-3-551-71382-7,  528 Softcover 19,99 Euro, erscheint im Februar 2017

„Der nasse Fisch“ von Volker Kutscher & Arne Jysch

„Der nasse Fisch“ war der erste von inzwischen fĂŒnf Romanen um den fiktiven Kriminalkommisar Gereon Rath. Arne Jysch („Wave and Smile“) setzt nicht nur einen spannenden, erfolgreichen Krimi um, sondern zeichnet im wahrsten Sinne des Wortes ein genaues Bild des Berlins der Zwanzigerjahre, des Glamours und der ModernitĂ€t der Frauen, der Armut und politische Spannungen in der Weimarer Republik und nicht zuletzt der KriminalitĂ€t und der Entwicklung der moderen Polizeiarbeit. FĂŒr letzteres war in der RealitĂ€t wie im Roman der legendĂ€re Ernst Gennat, genannt Buddha, verantwortlich. Jysch recherchiert wie immer sehr genau und konnte dabei auch auf das Material und die Kontakte des Autors Volker Kutscher zurĂŒckgreifen.

Der nasse Fisch, ISBN 978-3-551-78248-9, 208 Seiten, Hardcover, 17,99 Euro, erscheint im MĂ€rz 2017

Neu bei Piredda

Dienstag, den 19. April 2016

Sherlock Holmes Band 1: Eine Studie in Scharlachrot„Sherlock Holmes Band 1 – Eine Studie in Scharlachrot“ von Ian Edginton & Ian Culbard (nach Arthur Conan Doyle)

Von dem berĂŒhmten Meisterdetektiv aus der Baker Street 221b existieren insgesamt vier Romane, deren Comicadaptionen nun allesamt auf Deutsch erscheinen. A Study in Scarlet wurde erstmals im November 1887 veröffentlicht.

Im ersten gemeinsamen Fall von Sherlock Holmes und Doktor Watson wird Holmes von Scotland Yard gebeten, den mysteriösen Mord an Enoch J. Drebber aufzuklĂ€ren. Dieser stammt aus Ohio und wurde vergiftet in einem verlassenen Haus vorgefunden. Die Polizisten Gregson und Lestrade sind ratlos, doch Holmes findet einen kleinen goldenen Ring, der dem Mörder gehören muss. Und dieser möchte ihn unbedingt zurĂŒckhaben…

„Sherlock Holmes Band 1 – Eine Studie in Scharlachrot“, ISBN 978-3-941279-76-6, 144 Seiten, farbig, Klappenbroschur, EUR (D) 19,95, erscheint im Juni
Sonderausgabe im Herdcover mit signiertem Druck, EUR (D) 35,–

Neu bei Luftschacht

Mittwoch, den 13. April 2016

cv_maurer_der_sturm_web„Der Sturm“ von Leopold Maurer (nach William Shakespeare)

Basierend auf der Übersetzung von August Wilhelm Schlegel aus der Burgtheaterspielzeit 1987/88 schreibt sich Leopold Maurer im Shakespeare-JubilĂ€umsjahr 2016 mit „Der Sturm“ in die „mythopoetische“ Weiterverarbeitung des Klassikers ein und erweckt darin – in zurĂŒckgenommener Colorierung und prĂ€gnantem Strich – Prospero und Antonio, Miranda und Ferdinand sowie Ariel und Caliban zu neuem Leben.

Ein APA-Bericht zum Buch erschien unter anderem in der Tiroler Tageszeitung: „Shakespeares ,Sturm’ als Graphic Novel von Leopold Maurer“.

Der Sturm, ISBN 978-3-902844-94-1, 160 Seiten, Hardcover, farbig, EUR (D) 24,–, EUR (A) 24,70, erschienen bei Luftschacht

Neu bei Schreiber & Leser

Donnerstag, den 24. MĂ€rz 2016

“Licht und Schatten” von BenoĂźt Peeters & François Schuiten

In den Geheimnisvollen StĂ€dten lebt Albert Chamisso, Agent der Allgemeinen Versicherung. Er ist frisch verheiratet mit der hübschen Sarah, das Paar hat eine schöne Wohnung bezogen. Alles könnte prĂ€chtig weitergehen, wĂ€ren da nicht allnĂ€chtlich diese schrecklichen TrĂ€ume. Irgendetwas stimmt nicht


Eine frĂŒhe Graphic Novel aus dem Universum der “Geheimnisvollen StĂ€dte”, von den Autoren neu ĂŒberarbeitete Version mit neuem Anhang

Licht und Schatten, ISBN 978-3-946337-07-2, 104 Seiten, farbig, Klappenbroschur, EUR (D) 24,80, erscheint im Mai

“Ikarus” von Moebius  & Jiro Taniguchi

In einer Klinik wird ein Kind geboren, und sogleich entschwebt es den ausgestreckten Armen der Mutter. Was passiert, wenn ein solches Wesen in die Machtapparate von Politik und Forschung gerÀt?

Zwei der grĂ¶ĂŸten Comic-Meister unserer Zeit haben sich fĂŒr dieses Werk zusammengetan. Ihre Botschaft: der Traum vom Fliegen gehört ebenso zum Menschen wie der Flug der TrĂ€ume.

Ikarus, ISBN 978-3-946337-06-5, 312 Seiten, schwarzweiss, Hardcover, EUR (D) 24,95, erscheint im Mai

Neu bei Zwerchfell – heute Lesung

Dienstag, den 22. MĂ€rz 2016

“Dorle” von Oliver Ferreira & Calle Claus

In ihrem ersten Gemeinschaftswerk machen Olli Ferreira und Calle Claus uns mit der wohl unsympathischsten und gleichzeitig liebenswertesten Hauptfigur deutscher Comicgeschichte bekannt: Dorle Schönböck. Studentin der KulturphĂ€nomelogie (auf Bachelor, das studiert sich nicht mal eben so nebenbei) aus Hamburg. Deren wohlhabende Eltern drehen dem jungen Möchtergern It-Girl den Geldhahn zu, oder wie Dorle es selber ausdrĂŒckt: werfen ihre eigene Tochter dem neoliberalen Ausbeutungsmoloch zum Fraß vor.

Und so beginnt Dorles Abenteuer auf dem freien Arbeits(kleider)markt. Wenig UnterstĂŒtzung erfĂ€hrt sie dabei von ihrer verhassten BFF Nini und selbst die regelmĂ€ĂŸig besuchte Floating-gestĂŒtze Isolations-zentrierte BestĂ€tigungs-Therapeutin Dr. Bonke-Lösfeld ist mehr an den BrĂŒsten von Dorles Mutter, als an ihrer Klientin interessiert.

“Warum kann das Leben nicht einfach mal nur schön sein?”, fragt Dorle zurecht und begibt sich nach erfolgreicher Jobfindung auf einen Selbstablenkungstrip nach schanzenbewĂ€hrtem Rezept mit Sternbier, Kickern und koksbedingter Impotenz. Als dann auch noch ein viel zu spĂ€ter Bonding-Trip mit ihrer Mutter nach Paris ordentlich in die Hose geht, strudelt Dorle in einen Abgrund von Erpressung, Leidenschaft und sogar Mord.

Calle Claus wird am heutigen Dienstag in Hannover aus dem Band lesen, ab 19.30 Uhr bei Feinkost Lampe. Der Eintritt betrÀgt 5 Euro

Feinkost Lampe, Eleonorenstraße 18, D–30449 Hannover

Dorle, ISBN 978-3-943547-26-9, 144 Seiten, farbig, Softcover, EUR (D) 16,90, erschienen bei Zwerchfell

Graphic Novels auf der Leipziger Buchmesse – Die Neuerscheinungen

Donnerstag, den 17. MĂ€rz 2016

Am heutigen Donnerstag öffnet die Leipziger Buchmesse ihre Pforten. Bis Sonntag werden hier wie in jedem Jahr auch Comics im Mittelpunkt stehen und dabei auch viele Verlage ihre neuen Graphic Novels prĂ€sentieren, wie immer auch in der an die Buchmesse angeschlossenen Manga-Comic-Convention in Halle 1. Nach der PrĂ€sentation des Veranstaltungsprogramms gestern folgt nun ein Überblick ĂŒber die Neuveröffentlichungen, die an den VerlagsstĂ€nden gezeigt werden.

avant-verlag | Halle 5 G106

“Hieronymus Bosch” von Marcel Ruijters

Die Comic-Biografie zu dem geheimnisvollen mittelalterlichen Teufelsmaler Hieronymus Bosch. Lange Zeit ein Mysterium fĂŒr die Kunstgeschichte weiß man heute, dass sich hinter dem Signet Bosch der niederlĂ€ndische Maler Jeroen van Aken verbirgt. Wir begleiten den Maler durch das mittelalterliche ‘s-Hertogenbosch und werden Zeuge des Lebens zu jener Zeit. Boschs Umgang mit seinen reichen Kunden und dem Klerus, aber auch das Leben der niederen StĂ€nde wird wiedergegeben. BrĂ€uche wie das Saufangen, bei dem Blinde zusammen mit einem Schwein in ein Gatter gesperrt wurden, oder die Zelte, in denen deformierte Menschen, exotische Tiere, aber auch das Zahnziehen zur Schau gestellt wurden.

Hieronymus Bosch,ISBN 978-3-945034-36-1, 160 Seiten, vierfarbig, Hardcover, EUR (D) 24,95, erscheint im Februar 2016

“Die Liebesabenteuer des Monsieur Vieux Bois und andere Geschichten” von Rodolphe Töpffer

Rodolphe Töpffer ist mit seinen Bildergeschichten der BegrĂŒnder einer Tradition, die ĂŒber Bilderbögen (z.B. Neuruppiner Bilderbogen, MĂŒnchener Bilderbogen), die Arbeiten Wilhelm Buschs und unter Einfluss der amerikanischen Zeitungscomics schließlich zum europĂ€ischen Comic fĂŒhrt.

Die Liebesabenteuer des Monsieur Vieux Bois und andere Geschichten, ISBN 978-3-945034-28-6, 280 Seiten, Pantonedruck, Hardcover, EUR (D) 39,95, erscheint im Februar 2016

“In the Pines” von Erik Kriek

Seit langem gelten die “Murder Ballads” als HerzstĂŒck der amerikanischen Folkmusik. Traditionell bewegen sich diese Songs zwischen Fiktion und Wirklichkeit, erzĂ€hlen von Verbrechen, Mord und Ă€hnlichen GrĂ€ueltaten. Diese rohen ErzĂ€hlungen von Liebe und Verrat, von Rache und Tod, werden von Generation zu Generation weitergetragen. Sie sind wie dunkle Shortstories im Gewand populĂ€rer Musik – unter anderem interpretiert von Johnny Cash oder Nick Cave. Der ideale Ausgangspunkt fĂŒr eine Sammlung von Horror-Comics.

In the Pines, ISBN 978-3-945034-37-8, 128 Seiten, vierfarbig, Hardcover, EUR (D) 24,95, erscheint im MĂ€rz 2016

“Als wir gegen die Deutschen verloren haben” von Guido von Driel

Es sind noch Sommerferien in Holland am 8. Juli 1974. Am Vortag wurde das WM-Finale verloren. Jonas und Daan lernen sich kennen und verbringen die Ferien zusammen. Die unbeschwerten Tage werden durch die Nachricht vom Verschwinden ihrer MitschĂŒlerin Helene getrĂŒbt. Sie wurde seit Tagen nicht mehr gesehen und man muss das Schlimmste befĂŒrchten


Zeichner, Autor und Regisseur Guido van Driels “Als wir gegen die Deustchen verloren haben” muss als autobiografischer Roman gelesen werden. In unnachahmlichem Stil portrĂ€tiert er eine Momentaufnahme seiner Kindheit, untermalt von krĂ€ftigen Fraben und dem satten GrĂŒn eines Fußballfeldes.

Als wir gegen die Deutschen verloren haben, ISBN 978-3-945034-38-5, 96 Seiten, vierfarbig, Hardcover, EUR (D) 19,95, erscheint im MĂ€rz 2016

Carlsen | Halle 5 E207

“Junker – Ein preußischer Blues” von Simon Spruyt

Zwei Jugendliche werden zwischen Tradition, dem Kriegstrauma ihres eigenen Vaters und der Propaganda aufgerieben. Ihre Reaktionen sind ebenso unterschiedlich wie extrem.

Diese Geschichte spielt in Preußen kurz vor dem Ersten Weltkrieg, aber sie könnte auch heute noch vielerorts ganz Ă€hnlich stattfinden.

Ausgezeichnet als Bester NiederlÀndischer Comic 2014.

Junker, ISBN 978-3-551-76320-4, 192 Seiten, zweifarbig, Hardcover, EUR (D) 24,99

der-hase-auf-dem-ruecken-des-elefanten

Edition Moderne | Halle 5 G104

“Der Hase auf dem RĂŒcken des Elefanten” von Rina Jost

“Von August bis September 2013 reiste ich entlang der transsibirischen und der transmongolischen Eisenbahnstrecke von Russland bis nach China. ZurĂŒckgekommen bin ich mit einem Rucksack voller Geschichten. ”

Mit den ĂŒblichen Klischees im Kopf landet Rina Jost in Moskau und lernt Leute wie Indira in Kasan, Polina in Jekaterinburg, Kehr am Baikalsee, fĂ€hrt mit dem betrunkenen Andrei nach Irkutsk, trinkt in der Mongolei Stutenmilch – vertrĂ€gt sie nicht – und wird in China vom Fernsehen interviewt.

Der Hase auf dem RĂŒcken des Elefanten, ISBN 978-3-03731-145-5, 128 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D), 25,–, CHF 29,80

bumf“BUMF” von Joe Sacco

Joe Sacco, der weltweit bekannteste Comic-Reporter, wendet sich fĂŒr einmal vom Journalismus ab und ĂŒberrascht mit einer bitterbösen Polit-Satire ĂŒber die USA.

Ausstellung im Cartoonmuseum Basel noch bis in den April: “Joe Sacco. Comics Journalist”

Ausstellung und PrÀsenz am Fumetto 16.-24. April 2016

BUMF
ISBN 978-3-03731-150-9
120 Seiten, schwarzweiss, Softcover
EUR (D) 19,40, CHF 28,–

sticheleien“Sticheleien” von Marjane Satrapi

Nach einem guten Essen im Hause Satrapi begeben sich die MĂ€nner zum Mittagsschlaf und die Frauen in die KĂŒche. Endlich unter sich, reden die Frauen frisch drauflos, ganz nach dem Motto der Gastgeberin, Marjane Satrapis Großmutter: “Über andere zu reden verschafft dem Herzen Luft!” Ob Drogen, MĂ€nner, Sex oder Tipps, wie man seine JungfrĂ€ulichkeit wieder herstellen kann – kein Thema wird ausgelassen.

Die Autorin von “Persepolis” bietet uns einen verblĂŒffenden und humorvollen Einblick in den Alltag der bĂŒrgerlichen Frauen Teherans.

Sticheleien, ISBN 978-3-03731-146-2, 136 Seiten, schwarzweiss, Softcover, EUR (D) 19,80, CHF 28,–

9783956400469Reprodukt | Halle 5 G108

“In China” von Sascha Hommer

2011 reist Sascha Hommer nach China, es ist seine zweite Reise ins Reich der Mitte. Vier Monate lang lebt er in der westchinesischen Millionenstadt Chengdu, wo ein befreundetes Paar ein Stadtmagazin herausgibt.

Mit 14 Millionen Einwohnern ist die Hauptstadt Sichuans eine Boomtown des 21. Jahrhunderts, die hemmungslos wĂ€chst und wĂ€chst. In seinem Reisetagebuch “In China” widmet sich Sascha Hommer den absurden und abgrĂŒndigen Alltagsgeschichten, die eine Stadt wie Chengdu hervorbringt. Auch fernab der prosperierenden Ballungszentren der OstkĂŒste hat das chinesische Wirtschaftswachstum seine unĂŒbersehbaren Spuren hinterlassen: Aus dem einstigen Aussteigermekka Chengdu ist eine Metropole der chinesischen Gegenwart geworden, die dem westlichen Blick fremd und unzugĂ€nglich bleibt.

In China, ISBN 978-3-95640-057-5, 176 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, 16,5 x 21 cm, EUR (D) 20,–

9783956400636“Shit is real” von Aisha Franz

Von heute auf morgen wird Selma von ihrem Freund verlassen. Eine gute Gelegenheit fĂŒr einen Neuanfang, denkt sie, zieht in eine eigene Wohnung, kĂŒndigt den Job und macht sich auf die Suche nach sich selbst. Aber wie geht das eigentlich? Anders als geplant lebt Selma ziellos in den Tag hinein und findet einfach keinen Platz in der Welt. Die Anschaffung einer Waschmaschine scheint genauso unmöglich wie die Kommunikation mit ihrer Freundin Yumi, die fest im Leben steht und von der sie sich immer mehr entfremdet. Zunehmend verliert Selma den Bezug zur RealitĂ€t und landet in einem Albtraum des Scheiterns


Shit is real, ISBN 978-3-95640-063-6, 288 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, 19,5 x 22 cm, EUR (D) 24,–

9783956400773“Arsùne Schrauwen” von Olivier Schrauwen

1947 reist Olivier Schrauwens Großvater ArsĂšne in eine afrikanische Kolonie. Dort plant sein Cousin die Stadt von morgen, eine moderne Utopie inmitten der Wildnis. ArsĂšne ist ĂŒberwĂ€ltigt von der geheimnisvollen neuen Umgebung; gleichzeitig quĂ€len ihn Dschungelfieber, Trinksucht und die Liebe zu Marieke, der Frau seines Cousins.

Eine betĂ€ubende Welle aus surrealen AlbtrĂ€umen und hemmungslosen Sexfantasien bricht ĂŒber ihn herein. Ist dieses bizarre Land noch RealitĂ€t oder lĂ€ngst unberechenbare Wahnvorstellung?

Arsùne Schrauwen, ISBN 978-3-95640-077-3, 260 Seiten, farbig, Hardcover, 22 x 27,5 cm , EUR (D) 39,–

9783956400711“Eindringlinge” von Adrian Tomine

Ein Familienschicksal zwischen Krebserkrankung und Stand-up-Comedy. Ein GĂ€rtner mit großen kĂŒnstlerischen Visionen. Eine junge Frau, die einer bekannten Pornodarstellerin wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Ein ungebetener Gast, der in die eigene Vergangenheit einbricht.

Adrian Tomines ErzĂ€hlungen ĂŒber die Last der Liebe und ihrer Abwesenheit, ĂŒber Ambitionen und die Angst vor dem Leben, ĂŒber IdentitĂ€t und Verlust zeigen ihn auf der Höhe seines Könnens: unberechenbar, schwarzhumorig und tief bewegend.

Eindringlinge, ISBN 978-3-95640-071-1, 120 Seiten, farbig, Hardcover mit Schutzumschlag, 16,5 x 23,5 cm , EUR (D) 24,–

“Cinerama” von Charles Berberian

Charles Berberian, Schöpfer von “Monsieur Jean” und bekennender Cineast, setzt vergessenen Perlen des Trashfilms ein lustvolles Denkmal. Aus oftmals kindlicher Perspektive berichtet er von ominösen italienischen, arabischen oder japanischen Filmen, die sich ihm in den 60er und 70er Jahren auf ewig ins Hirn gebrannt haben. Ob das türkische “Star Wars”, ein Reißer um die rotlippige Tochter Frankensteins oder die Streifen der italienischen B-Movie-Diva Edwige Fenech, die dem jungen Diplomatensohn als sexuelle Initiation dienten – die Reise durch Charles Berberians filmische Sozialisation ist ein grandioses Vergnügen.

Cinerama, ISBN 978-3-95640-060-5, 56 Seiten, farbig, Klappenbroschur, EUR (D) 14,–

“Ein letztes Wort zum Kino” von Blutch

Welchen Einfluss haben Filme auf unser Leben und warum lieben wir sie so sehr? Für den französischen Comickünstler Blutch sind Sprache und Mythen des Films zwei bestimmende Einflüsse auf das eigene Schaffen. In kurzen Comic-Essays begibt er sich auf Spurensuche ins filmische KollektivgedĂ€chtnis und reflektiert spielerisch die Wirkung seiner Jugendikonen wie Claudia Cardinale, Jean-Luc Godard und Luchino Visconti. Mit Witz und Selbstironie zeichnet Blutch in seinem

Ein letztes Wort zum Kino, ISBN 978-3-95640-062-9, 88 seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 24,–

9783956400780“Añma 4 – Du wirst wunderbar, men Kind” von Frederik Peeters

Verloc Nim ist der einzige Überlebende der Expedition, die das RĂ€tsel um die geheimnisvolle Substanz AĂąma aufklĂ€ren soll, und er weiß, dass auch ihn die Verbindung mit AĂąma transformieren wird. Die letzte Etappe gilt nun der Suche nach seiner Tochter, die fĂŒr die Geburt einer neuen Welt sorgen soll.

Das Science-Fiction-Abenteuer erreicht seinen Höhepunkt: Frederik Peeters beendet sein Epos mit einem fulminanten Finale.

AĂąama 4, ISBN 9978-3-95640-078-0, 104 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 22 x 29 cm, EUR (D) 20,-

Egmont Graphic Novel | Halle 5 E207

“Tschernobyl. RĂŒckkehr ins Niemandsland” von Francisco SĂĄnchez & Natacha Bustos

Am 26. April 1986 explodierte der vierte Reaktor des Kernkraftwerks in Tschernobyl. Der kleine Ort im Norden der Ukraine gilt seitdem als Synonym fĂŒr die Gefahren der Kernenergie. Diese Graphic Novel erzĂ€hlt aus den Blickwinkeln verschiedener Generationen von einer Familie, die ĂŒber Nacht gezwungen war, alles zurĂŒckzulassen, was sie besaß.

Tschernobyl. RĂŒckkehr ins Niemandsland, ISBN 978-3-7704-5525-6, 192 Seiten, schwarzweiß, Softcover, EUR (D) 19,99

“Love Addict” von Koren Shadmi

K. ist Single und wird von seinem Kumpel Brian dazu ĂŒberredet, sich einen Account bei Lovebug zuzulegen, einer Dating-Plattform. Brian gibt ihm Tipps, wie er ĂŒber Lovebug Dates an Land zieht. So trifft sich K. mit diversen Frauen: Eine ist betrunken und beschimpft ihn, eine andere muss stĂ€ndig aufs Klo, wieder eine andere ist besessen von Sex 
 Keine ist die richtige.

Love Addict, ISBN 978-3-7704-5524-9, 192 Seiten, farbig, Hardcover
EUR (D) 24,99

Supercrash

Hanser | Halle 4 B106

“Supercrash – Das Zeitalter der Selbstsucht” von Darryl Cunningham

Börsencrash, Finanzkrise und Bad Banks. Als Antwort darauf greift der britische Cartoonzeichner Darryl Cunningham zum Stift und erzĂ€hlt die Geschehnisse seit dem Platzen der amerikanischen Immobilienblase in seiner Graphic Novel so rasant, bunt und pointiert, dass man die AbsurditĂ€ten des globalen Kapitalismus wirklich versteht. Dabei dringt er zum Kern neoliberaler Politik vor: der Selbstsucht und Gier. In dramatischen Szenen lĂ€sst Cunningham Alan Greenspan, Rick Rubin und andere AnhĂ€nger des Finanzkapitalismus die globale Ökonomie noch einmal an den Rand des Abgrunds fĂŒhren und zeigt, wie die JĂŒnger des Neoliberalismus die Finanzpolitik noch heute bestimmen. Es ist höchste Zeit zu handeln!

Supercrash, ISBN 978-3-446-44698-4, 248 Seiten, farbig, Flexcover, EUR (D) 19,90

Jacoby & Stuart | Halle 4 B207

“Hubert” von Ben Gijsemans

Die großartigen leisen Bilder dieses talentierten belgischen Künstlers lassen niemanden kalt, ebensowenig das stille Leben seines Protagonisten Hubert. Aus ganzem Herzen wünscht man Hubert, dass er einen Menschen findet, der ihn aus seiner Einsamkeit befreit. Das Leben des introvertierten Hubert besteht aus Museumsbesuchen in Brüssel, London und Paris. Er spricht nur mit wenigen Menschen, und wenn, dann nur über Museen und Kunst. In den Museen fotografiert er die Bilder, die ihm gefallen – im allgemeinen solche von schönen Frauen – und kopiert diese GemĂ€lde dann zuhause. Es gibt nur eine lebendige Person, die ihn wirklich fasziniert, und das ist eine Frau im Haus gegenüber, deren Balkon er aus seinem Fenster sehen kann. Als sie bemerkt, dass er sie fotografiert, scheint sie erschrocken und zeigt sich nicht mehr. Hubert aber malt sie. Das erste Mal, dass ihn eine echte Person inspiriert. Das lĂ€sst hoffen 


Hubert, ISBN 978-3-941787-81-0, 96 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 24,–

“Der Treck” von Eduard Torrents & Denis Lapiùre

Vor achtzig Jahren begann der spanische Bürgerkrieg, an dessen Ende fast eine halbe Million Menschen in langen Trecks über die PyrenĂ€en nach Frankreich flohen. Dort wurden sie, getrennt nach Frauen und MĂ€nnern, in Lagern interniert. Diese Graphic Novel beruht auf dem Schicksal einer der Familien. Frankreich 1975. Angelita steht unter Schock. Ihre Mutter ist in ein Krankenhaus eingeliefert worden – in Barcelona! Was hat sie, die doch geschworen hatte, zu Francos Lebzeiten nie wieder einen Fuß auf spanischen Boden zu setzen, dort zu tun gehabt? WĂ€hrend der Fahrt zu ihrer Mutter erinnert sich Angelita an die Flucht nach dem Sieg der Faschisten, an das Leben ohne Vater. Der wurde mit 926 weiteren Spaniern von den Nazis ins KZ Mauthausen verschleppt und ist dort, so heißt es, umgekommen. Doch was Angelita nun in Barcelona erfĂ€hrt, hebt ihr Leben aus den Fugen. Der Treck wird aus zwei Perspektiven erzĂ€hlt: aus der der Tochter und aus der des totgeglaubten Vaters. Und eben diese ErzĂ€hlweise, gepaart mit den einfühlsamen Zeichnungen, machen diese Familiengeschichte so berührend.

Der Treck, ISBN 978-3-941787-94-0, 136 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 24,–

Der Araber von morgenKnaus | Halle 3 C100

“Der Araber von morgen Eine Kindheit im Nahen Osten (1984 – 1985)” von Riad Sattouf

Nach den Sommerferien kehrt der kleine blonde Junge mit seiner Familie nach Syrien zurĂŒck, um dort zur Schule zu gehen und ein richtiger Araber zu werden – wie sein Vater. Schon der erste Band der mehrteiligen, gezeichneten ErzĂ€hlung ĂŒber seine Kindheit zwischen arabischer und westlicher Welt wurde ein internationaler Erfolg und hymnisch gefeiert, von Kritik, Lesern und Schriftstellerkollegen. Riad Sattouf gehört “zu den besten Zeichnern seiner Generation” (L’Obs), sein “Araber von morgen” ist “schon jetzt ein Klassiker” (Le Point).

Der Araber von morgen Eine Kindheit im Nahen Osten (1984 – 1985), ISBN 978-3-641-68893-6, 158 Seiten, farbig, Softcover, EUR (D) 19,99

Glenn Gould

Knesebeck | Halle 4 C202

“Glenn Gould – Leben Off-Beat” von Sandrine Revel

Glenn Gould wurde 1933 in Toronto geboren. Mit drei Jahren gab er sein erstes Recital. Mit fĂŒnf spielte er erstmals eine seiner eigenen Kompositionen vor Publikum. Mit zwölf bestand er sein Solistenexamen und gab sein erstes professionelles Konzert. Er ist 100% Musiker, fĂ€hig, ganze Partituren innerhalb in weniger als einer Stunde auswendig spielen zu können. Sein Stil ist sehr persönlich, unkonventionell, spektakulĂ€r, man kann fast sagen exzentrisch. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere entscheidet Gould, keine Konzerte mehr zu geben und sich aus der Öffentlichkeit zurĂŒck zu ziehen. Er arbeitete danach ausschließlich in Studios, um dort seine Musil tage- und nĂ€chtelang aufzunehmen. Durch seine Aufnahmen wurde er zu einem wahren Rockstar der klassischen Musik.

Glenn Gould – Leben Off-Beat”, ISBN 978-3-86873-750-9, 136 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 24,95

Der alte Mann und das Meer“Der alte Mann und das Meer” von Ernest Hemingway und Thierry Murat

Kuba, Anfang der 1950er-Jahre. Seit 84 Tagen hat der alte Santiago keinen Fisch nach Hause gebracht. Schließlich fĂ€hrt er weiter aufs Meer hinaus als je zuvor. Dann beißt ein riesiger Schwertfi sch an. Der epische Kampf zwischen dem großen Fisch und dem alten Mann wird drei Tage und drei NĂ€chte dauern. FĂŒr Der alte Mann und das Meer erhielt Hemingway den Pulitzer Preis. Thierry Murat durchdringt mit seinen eleganten und empathischen Zeichnungen dieses Meisterwerk und verleiht seinem Stil und seinem Rhythmus neuen Ausdruck.

Der alte Mann und das Meer, ISBN 978-3-86873-927-5, 127 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 19,95

Kunstanstifter | Halle 5 F213

“Werther Reloaded” von Franziska Walter (nach J.W.von Goethe)

Goethes Werther wird durch Franziska Walthers Bilder in die Gegenwart versetzt und mit aktuellen Problemen, wie z. B. der vom Kontrollzwang bessesenen Mutter, schnell wechselnden Partnerschaften, Drogen etc. konfrontiert. Als Art Director in New York von Konsum und Wollust getrieben, entgleist das Leben des jungen Mannes zunehmend. Erst als die schöne Lotte in sein Leben tritt und er ĂŒber die Naturerfahrung wieder zu sich selbst findet, scheint alles anders zu werden. Doch gibt es diesmal ein Happy End?

Werther Reloaded, ISBN 978-3-942795-37-1, 224 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 22,–

Mami Verlag | Halle 5 G108

“Katze hasst Welt” von Kathrin Klingner

Jedes Wochenende CaffĂš Latte schĂ€umen für betrunkene Junggesellinnen-Abschiede auf dem Hamburger Kiez. Freunde, die sich mit gut gemeinten RatschlĂ€gen in Sachen Beziehung nicht zurückhalten. Kolleginnen, die ungefragt zur Gesichtsenthaarung raten. Der Alltag der misantrophen Protagonistin Katze ist eine Abfolge von tragischen und komischen Situationen, die Katze stoisch und schweigsam über sich ergehen lĂ€sst.

Katze hasst Welt, ISBN 978-3-95640-086-5, 96 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, 17,6 x 25 cm, 17 EUR

“Das Ding, das auf mein Stolpern lauert” von Lena HĂ€llmayer

Lena zeichnet jeden Tag etwas auf. Sie beobachtet oder belauscht, erlebt und findet. Im Alltag, im Urlaub, auf der Straße und auf dem Sofa, schwanger und am Tag nach der Geburt ihres zweiten Kindes. Jetzt teilt Lena diesen kostbaren, intimen, mitunter abgrĂŒndigen Schatz aus 365 Zeichnungen: “Das Ding, das auf mein Stolpern lauert” ist ein Buch ĂŒber Liebe und Frust, MĂŒdigkeit und Schmerz, ĂŒber die Angst zu sterben – und die Möglichkeit, Mutter und Zeichnerin in einem zu sein.

Das Ding, das auf mein Stolpern lauert, ISBN 978-3-95640-087-2, 368 Seiten, farbig, Klappenbroschur, 19 x 19 cm, 24 EUR

“SIE” von Karin Kraemer

SIE ist eine Person, die anders ist als die anderen. SIE spricht nicht. SIE fordert nichts. SIE tut Dinge, die manchmal vielleicht ungewöhnlich jedoch harmlos sind. In einer Welt von DoppelgĂ€ngerinnen irritiert SIE durch Ihre bloße Anwesenheit. SIE geht ihren Weg – folgt man ihr, so wundert man sich.

Karin Kraemer, geboren 1982 in Aachen, lebt und arbeitet als Illustratorin und Zeichnerin in Hamburg. Sie beteiligt sich regelmĂ€ĂŸig an Ausstellungen und Publikationen im In- und Ausland.

SIE, ISBN 978-3-95640-085-8, 188 Seiten, zweifarbig, 25 x 32 cm, 6 Hefte im Schuber, 29 EUR

BÀrenkönig, EinzelbandPopcom | Halle 1 B101

“BĂ€renkönig” von Mobidic

Xipil wird von ihrem Vater als Opfer fĂŒr die Kaimangöttin auserkoren. Allein sitzt sie an der Opferstelle und wartet auf ihren Tod. Doch als der BĂ€renkönig erscheint, ist sie verwirrt. Er verabscheut die alten Riten und befreit sie kurzerhand.

Xipil weiß nicht, wie ihr geschieht, und lĂ€uft zu ihrem Dorf zurĂŒck, aber der Hass ihres eigenen Stammes ist ihr gewiss und der BĂ€renkönig muss eingreifen …

BÀrenkönig, ISBN 978-3-8420-2330-7, 112 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 16,95

Fairy Quest, Band 2: Ausgestoßene“Fairy Quest, Band 2: Ausgestoßene” von Paul jenkins, Humberto Ramos & Leonardo Olea

Mit harter Hand regiert Herr Grimm ĂŒber den MĂ€rchenwald und lĂ€sst seine Gedankenpolizei unnachgiebig jeden Versuch unterdrĂŒcken, von den alten Geschichten abzuweichen.

Aber RotkĂ€ppchen hat all das lĂ€ngst satt und möchte ihre Zeit viel lieber mit dem Wolf verbringen, mit dem sie heimlich befreundet ist. Gemeinsam stehen die beiden schließlich gegen Grimms Regeln auf!

Fairy Quest, Band 2, ISBN 978-3-8420-1808-2, 64 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 14,–

reMIND, Band 1“reMIND, Band 1″ von Jason Brubaker

Sonja ist LeuchtturmwĂ€rterin in einer kleinen KĂŒstenstadt. Eines Tages verschwindet ihr Kater Victuals. Jeder gibt dem “Echsenmann” die Schuld, doch Sonja weiß es besser: Dieser Butzemann wurde nur von ihrem Vater erfunden, damit die Stadt spannender auf Touristen wirkt.

Doch plötzlich taucht Victuals wieder auf und ist ĂŒberraschend intelligent. Irgendwer macht unorthodoxe Experimente und hat ihren Kater mit dem Gehirn des Echsenmannes ausgestattet …

reMIND, Band 1, ISBN 978-3-8420-2161-7, 152 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 22,–

Ghost Realm, Band 1“Ghost Realm, Band 1″ von Timo Wuerz

Die Jugendlichen Elvira und Sam haben es im Leben nicht leicht: Elvira kÀmpft mit ihrer alkoholabhÀngigen Mutter, die den Tod ihres Mannes noch nicht verarbeitet hat, und Sam leidet unter dem Erwartungsdruck seines Vaters.

Als die beiden Freunde eines Abends vor einer Gruppe SchlĂ€ger fliehen, landen sie im GeschĂ€ft des mysteriösen Doktor Wang. Dort gehen seltsame Voodoo-Dinge vor sich und die Welt von Elvira und Sam steht plötzlich auf dem Kopf …

Ghost Realm, Band 1, ISBN 978-3-8420-2577-6, 140 Seiten, Hardcoer, EUR (D) 16,–

Giant Days, Band 1: Auf sie mit GebrĂŒll!“Giant Days, Band 1: Auf sie mit GebrĂŒll” von John Allison, Lissa Treiman, Whitney Cogar

Die vernĂŒnftige Susan Ptolemy, die chaotische Esther de Groot und die naive Daisy Wooton gehen seit Kurzem auf die Uni. Trotz ihres unterschiedlichen Wesens werden sie schnell beste Freundinnen, die einander in allen Lebenslagen beistehen.

Sie pflegen sich gegenseitig durch die schlimmste Krankheit, beschimpfen böse Exfreunde oder schmieden perfide PlÀne, um in der Uni mal ordentlich aufzurÀumen! Vor den MÀdchen ist keiner sicher!

Giant Days, ISBN 978-3-8420-2387-1, 112 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 14,–

Heart in a Box, Einzelband“Heart in a Box” von Kelly Thompson & Meredith McLaren

Emma ist am Boden zerstört. Selbst ihr bester Freund Xan kriegt sie nur schwer aus dem Bett. Schuld daran ist ein Mann, dessen Name nicht genannt werden darf. Zumindest nicht in ihrer NÀhe.
Er hat ihr Herz gebrochen und Emma wĂŒrde es sich am liebsten rausreißen.

Als ein mysteriöser Mann plötzlich vor ihr erscheint und ihr genau das verspricht, erhofft sie sich ein schmerzfreies Leben. Doch alles kommt ganz anders …

Heart in a Box
ISBN 978-3-8420-1809-9, 160 Seiten, farbig, Hardcover
EUR (D) 16,–

Steve Jobs – Das wahnsinnig geniale Leben des iPhone-Erfinders. Eine Comic-Biographie

S. Fischer |Halle 4 B 202

“Steve Jobs – Das wahnsinnig geniale Leben des iPhone-Erfinders. Eine Comic-Biographie” von Jessie Hartland

Das Genie hinter dem iPhone – Steve Jobs, der Mann mit der Zukunftsvision.
Die Wetter-App auf unserem iPad sagt uns, was wir morgens anziehen sollen. Die Musik, die uns den Tag ĂŒber begleitet, haben wir von iTunes. Und der Film, den wir abends schauen, ist von Pixar.
Hinter all diesen Produkten steht Steve Jobs. Der Mann mit dem schwarzen Pullover bestimmt unseren Alltag – auch noch Jahre nach seinem Tod. Selbst das Internet gĂ€be es ohne ihn vermutlich nicht.

Steve Jobs – Das wahnsinnig geniale Leben des iPhone-Erfinders, ISBN 978-3-7373-4027-4, 240 Seiten, schwarzweiß, Klappenbroschur, EUR (D) 16,99

Schreiber & Leser | Halle 5 E207

“Der Marokkanische FrĂŒhling – 1. Lockruf Tanger” von Maurin Defrance, Fabien Nury, Fabien Bedouel & Merwan

Calixtus von Prampeand, Offizier aus altem Adel, und Leon Matilo, Kleinganove aus Korsika, schließen im SchĂŒtzengraben des Ersten Weltkriegs einen Pakt: Sollten sie das Kriegsinferno ĂŒberleben, werden sie Piraten. Gemeinsam.
TatsÀchlich klopft Leon drei Jahre spÀter an das Portal von Schloss Prampeand. In der Hinterhand hat er eine Schiffsladung Waffen zum Verschieben


Der Marokkanische FrĂŒhling – 1. Lockruf Tanger, ISBN 978-3-943808-88-9, 128 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 24,80

“Corto Maltese – 13. Unter der Mitternachtssonne” von Juan DĂ­az Canales & RubĂ©n Pellejero

1915, Corto Maltese durchquert die eisigen Weiten des arktischen Nordens zwischen den Vereinigten Staaten und Kanada. Er hat eine Botschaft im GepĂ€ck, die ihm sein Freund Jack London für eine ehemalige Jugendliebe anvertraut hat. Als Gegenleistung für diese Mission verspricht ihm der Schriftsteller ein neues Abenteuer
 und einen geheimnisvollen Schatz!

Corto Maltese – 13. Unter der Mitternachtssonne, ISBN 978-3-943808-95-7 , 100 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 24,80
Corto Maltese – 13. Unter der Mitternachtssonne
, ISBN 978-3-946337-04-1 , 100 Seiten, schwarzweiß, Hardcover, EUR (D) 24,80

Splitter | Halle 1 B101

“Teufelsmaul” von Jerome Charyn & Boucq

Nachdem sich ihr erstes gemeinsames Werk »Die Frau des Magiers« als vielfach ausgezeichneter Erfolg erwies, setzte das KĂŒnstlergespann aus Starzeichner François Boucq und Ausnahmeschriftsteller JerĂŽme Charyn mit »Teufelsmaul« seine Zusammenarbeit fort. Doch tauschten sie die surrealistische Verspieltheit des VorgĂ€ngers gegen die Elemente eines handfesten Agententhrillers mit politischem Background. Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges entwickeln Boucq und Charyn eine aufregende ErzĂ€hlung, in der sich der ÜberlĂ€ufer »Teufelsmaul« mitten in Amerika gegen die Übergriffe des KGB erwehren muss. Splitter prĂ€sentiert das preisgekrönte Meisterwerk in edlem Hardcover und mit neuem Lettering.

Teufelsmaul, ISBN 978-3-95839-228-1, 128 Seiten, Hardcover, EUR (D) 24,80

“Shame” von John Bolton

John Bolton, mehrfach nominierter PreistrĂ€ger des Eisner-Awards, ist bereits zu Lebzeiten eine Legende, eine Ikone der Phantastik. Sein unverwechselbarer und zugleich ungemein variabler Stil, der vom Fotorealismus bis zum abstrakten Schwarzweiß-Spiel die gesamte Palette des Comics abdeckt, ermöglichte ihm die Zusammenarbeit mit zahlreichen GrĂ¶ĂŸen des Horrors – von Sam Raimi („The Evil Dead“) bis zu Clive Barker („Ein höllischer Gast“). Sein jĂŒngstes Werk „Shame“ ist ein dĂŒsteres MĂ€rchen ĂŒber eine von bizarren Kreaturen bevölkerte Welt, die der unseren dennoch erschreckend Ă€hnelt
 Ein kĂŒnstlerisch hochkomplexes SpĂ€twerk und zugleich Boltons womöglich schönste Arbeit!

Shame, ISBN 978-3-95839-217-5, 192 Seiten, farbig, Hardcover, EUR (D) 29,80

Verbrecher Verlag | Halle 5 G204

“Abend im Abendland” von Oliver Grajewski

„Neo Rauch wĂŒrde ich den Arsch abmalen!“ Im Widerstreit zu den etablierten KĂŒnsten zeichnet Grajewski ein Bild von Europa, wie es knalliger kaum sein könnte. Mit ĂŒberraschenden grafischen Details, abstrusen Bild-Text-Kombinationen und starker visueller Poesie. Der Autor ĂŒberschreitet die ĂŒblichen Grenzen des Mediums und schafft ein Buch GEGEN den DĂ€mmerzustand der Bourgeoisie und FÜR den Reichtum unserer populĂ€ren Alltagskultur.

Abend im Abendland, ISBN 9783957321497, 164 Seiten, farbig, Softcover, EUR (D) 28,–

Voland & Quist | Halle 5 G112

“Zátopek” von Jan Novák & Jaromir 99

Sommer 1952, das tschechoslowakische Olympiateam ist bereit zum Abflug nach Helsinki. Nur einer fehlt: Nationalheld Emil Zåtopek, Goldmedaillenfavorit auf seiner Spezialdistanz 10.000 Meter. Er befindet sich im Streik und weigert sich mitzukommen, wenn nicht auch MittelstreckenlÀufer Stanislav Jungwirth mit zu den Olympischen Spielen darf, der ausgeladen wurde, weil sein Vater wegen antikommunistischer Umtriebe im GefÀngnis sitzt. Man droht Zåtopek, lockt ihn, versucht ihn zu bestechen, sogar Jungwirth selbst drÀngt ihn zu fliegen. Doch er bleibt stur. Zwei Tage spÀter fliegt ein Sonderflug von Prag nach Helsinki. An Bord: Emil Zåtopek und Stanislav Jungwirth. Das Regime hat nachgegeben. Zåtopek gewinnt danach alle drei Langlaufwettbewerbe, was nie wieder jemand schaffen sollte.

Zåtopek,  ISBN 978-3863911386, 300 Seiten, farbig, EUR (D) 24,90