Graphic Novels
News Termine Presse Erste Schritte Buchhandel / Vertrieb Bibliotheken Über uns Impressum

Termine

“Treibsand” – Buchvorstellung in Hamburg

Montag, den 15. Dezember 2014

Max Mönch, Alexander Lahl und die Illustratorin Kitty Kahane stellen am Dienstag, dem 16. Dezember ab 20 Uhr im Hamburger Nochtspeicher ihr neues Buch “Treibsand” (Metrolit) vor. Moderation: Friederike Moldenhauer und Tina Uebel.

New York, SpĂ€tsommer 1989. Tom Sandman war monatelang als Korrespondent in China unterwegs, wo er Zeuge eines Massakers wurde. Zweifelnd an seinem Beruf kehrt er zurĂŒck nach New York. Dort scheint sich alles gegen ihn zu wenden. Nicht nur, dass ihn seine Freundin verlĂ€sst und das geliebte Aquarium vom eigenen Vater in einen Kriegsschauplatz verwandelt wird, sein Chef, der notorische Antikommunist Raymond Burnes, schickt ihn gleich ins nĂ€chste Krisengebiet. Tom soll nach Berlin, um ĂŒber die Unruhen in der DDR zu berichten. Begleitet von ĂŒblen Zahnschmerzen und wĂŒsten TrĂ€umen reist er in ein untergehendes Land.

Nochtspeicher, Bernhard-Nocht-Straße 69, D-20359 Hamburg
www.nochtspeicher.de

“Illustre Gestalten 7 – Finnland. Eiskalt aufgetaut”

Freitag, den 12. Dezember 2014

Unter dem Titel “Illustre Gestalten 7 – Finnland. Eiskalt aufgetaut” treten DarmstĂ€dter Illustratoren in Dialog mit finnischen Kollegen. Am Samstag, dem 7. Februar 2015, und Sonntag, dem 8. Februar 2015 werden dafĂŒr in der DarmstĂ€dter Centralstation eine Reihe von Aktionen stattfinden.

Zum siebten Mal prĂ€sentieren Illustratoren aus Darmstadt und Umgebung ihre aktuellen Arbeiten in der Centralstation. Seit 2014 im internationalen Illustratoren-Dialog, kooperieren die DarmstĂ€dter Illustratoren diesmal mit finnischen Kollegen unter dem Motto „Eiskalt aufgetaut“ zusammen. Die Ausstellung zeigt sowohl Arbeiten finnischer KĂŒnstler als auch die kreative Reaktion der DarmstĂ€dter Kollegen auf ihr Land. 16 DarmstĂ€dter Illustratoren und 23 finnische Kollegen nehmen teil. Zwei finnische Illustratoren werden vor Ort sein und einen Workshop halten. Nebst umfangreichem Rahmenprogramm und großer Tombola wird es wieder Originale und Originelles zu kaufen geben.

Von finnischer Seite sind unter anderem Ville TietĂ€vĂ€inen (“Unsichtbare HĂ€nde”), Petteri Tikkanen (“Blitzkrieg der Liebe”, beide avant-verlag), Tommi Musturi (“Unterwegs mit Samuel”, Reprodukt), Marko Turunen (“Der Tod klebt an den Fersen”, Mami) , Amanda VĂ€hĂ€mĂ€ki (“Orang”), Reetta Niemensivu (“Comic Atlas Finnland”, beide Reprodukt), Mari Ahokoivu, Terhi Ekebom und SĂžren Mosdahl (“Hank Williams – Lost Highway”, Edition Moderne) beteiligt.

Der Eintritt ist frei.

Centralstation, Im Caree, D-64283 Darmstadt
www.illustratorendarmstadt.com

Tim Dinter – Signierstunde in Berlin

Mittwoch, den 10. Dezember 2014

Am Samstag, dem 13. Dezember signiert Tim Dinter im Berliner Comicshop Modern Graphics “Herr Lehmann” (Vorlage: Sven Regener, Eichborn) und andere BĂŒcher. Beginn ist um 14 Uhr.

“Herr Lehmann” ist viel mehr als ein Roman – “Herr Lehmann” verkörpert das LebensgefĂŒhl eines aus der Zeit gefallenen Berlins unmittelbar vor dem Mauerfall. Es ist eine ruppig-charmante und ĂŒberschaubare Welt: Kreuzberg und die trinkfeste Lebensklugheit der Freunde um Frank Lehmann begeisterten ĂŒber eine Million Leser. “Herr Lehmann” wurde zum Kult, Leander Haußmann verfilmte den Roman mit Christian Ulmen in der Hauptrolle. Jetzt endlich hat der Zeichner Tim Dinter daraus eine ganz besondere Graphic Novel gemacht – lĂ€ssig, lakonisch, ein echter Lehmann eben.

Modern Graphics, Oranienstr. 22, D-10999 Berlin
www.modern-graphics.de

“Neue Wege” – Festival des Grafischen ErzĂ€hlens in Kassel

Donnerstag, den 4. Dezember 2014

Unter dem Titel “Neue Wege” findet vom Mittwoch, dem 14. Januar 2015 bis Sonntag, dem 18. Januar 2015 zum zweiten Mal das Festival des Grafischen ErzĂ€hlens in Kassel statt. Organisiert wird es vom LiteraturbĂŒro Nordhessen mit dem Institut fĂŒr Germanistik der UniversitĂ€t Kassel und der Kunsthochschule Kassel als Kooperationspartnern.

Die Grafische Literatur hat in den vergangenen Jahren neue, inspirierende Wege eingeschlagen und dabei Themen und Formen des Mediums stark erweitert. Dazu zĂ€hlen nicht nur biografische und autobiografische ErzĂ€hlungen, sondern auch Comic-Reportagen. Beide Genres werden mit VortrĂ€gen und Autorenlesungen zur Diskussion gestellt. Kein Film ohne vorab gezeichnetes Comic: Das gezeichnete Storyboard ist eine visuelle Umsetzung des Drehbuchs – auch dieser Aspekt wird mit Film- und Bildbeispielen thematisiert. NatĂŒrlich kommt auch der Humor-Comic zu seinem Recht. In diesem Zusammenhang wird der Auftritt des deutschen Comic-Urgesteins Gerhard Seyfried ein weiterer Festival-Höhepunkt sein. Zum Abschluss verwandelt sich der Kunsttempel in das Papier CafĂ©, wo Comics, Fanzines und Kunstkataloge von Studierenden der Kunsthochschule Kassel in Klein- und Kleinstauflagen zum Verkauf angeboten werden.

Weitere GĂ€ste: Lukas Kummer, Paula Bulling, Andreas Platthaus, Birgit Weyhe, Simon Schwartz & Katharina Greve.

Literaturbüro im Kunsttempel, Friedrich-Ebert-Straße 177, D-34119 Kassel

“Andere BĂŒcher braucht das Land 2014″

Mittwoch, den 3. Dezember 2014

Zum achten Mal lĂ€dt das MĂŒnchner Literaturhaus 30 deutschsprachige, unabhĂ€ngige Verlage ein, sich und ihre Programme unter dem Titel “Andere BĂŒcher braucht das Land” zu prĂ€sentieren. Zu entdecken sind prĂ€chtige BĂŒcher mit dem gewissen Etwas, mutige Programme mit Inhalten jenseits des Mainstreams. Neuentdeckungen & Wiederentdeckungen, stille BĂŒcher & schrille BĂŒcher, Comics & Graphic Novels, Lyrik & Prosa, KinderbĂŒcher, Kalender u.v.m. Alle VerlegerInnen sind selbst vor Ort und stehen fĂŒr GesprĂ€che zur VerfĂŒgung!

Mit dabei: avant-verlag (Berlin), edition moderne (ZĂŒrich), Jaja Verlag (Berlin), Reprodukt Verlag (Berlin), Strapazin Magazin (MĂŒnchen), Verbrecher Verlag (Berlin), Voland & Quist (Dresden) u. a.

Öffnungszeiten: Samstag, 6. Dezember 11-19 Uhr, Sonntag 7. Dezember 11-18 Uhr

Literaturhaus MĂŒnchen, Salvatorplatz 1, 80333 MĂŒnchen
www.literaturhaus-muenchen.de

Neu bei Parallelallee

Dienstag, den 2. Dezember 2014

“Die Hoodies” von PoinT

In einem kleinen brandenburgischen Dorf tauchen ein paar fremde Jugendliche auf. Erst sind es nur wenige, aber dann werden es immer mehr. Keiner weiß, woher sie kommen und was sie wollen. Einzig auffĂ€llig sind ihre Kapuzen, weshalb die Kinder im Dorf sie auch die HOODIES nennen.

Mittlerweile sind es beĂ€ngstigend viele geworden. Selbst auf den HĂ€usern und Stromleitungen haben sie Platz genommen… Doch aus welchem Grund?

Eine Geschichte ĂŒber das Fremde und UnverstĂ€ndliche und die Frage: Nehmen wir es als Bedrohung wahr oder gelingt es uns, offen zu bleiben?

Die Hoodies, ISBN 978-3-9816235-1-2, 88 Seiten, Hardcover, schwarzweiß, EUR (D) 19,95, erschienen im Verlag Parallelallee

BuchprÀsentation und Lesung mit PoinT am Donnerstag, dem 11. Dezember 2014 um 20 Uhr in der Galerie Neurotitan in Berlin.

Galerie Neurotitan, Rosenthaler Straße 39, D-10178 Berlin
www.neurotitan.de

Barbara Yelin in Augsburg und Hamburg

Dienstag, den 25. November 2014

Am heutigen Dienstag wird Barbara Yelin ab 20 Uhr bei BĂŒcher Pustet in Augsburg ihren Comic “Irmina” (Reprodukt) vorstellen. UnterstĂŒtzt wird sie dabei von Jutta Harms, die ĂŒber Graphic Novels informieren wird.
Morgen wird Barbara Yelin dann in Hamburg erwartet. Hier stellt sie “Irmina” ebenfalls ab 20 Uhr bei Strips & Stories vor

Die ehrgeizige Irmina reist Mitte der 1930er Jahre nach London, um eine Ausbildung zur FremdsprachensekretĂ€rin zu beginnen. Dort lernt sie Howard aus der Karibik kennen, dem sie sich im Streben nach einem selbstbestimmten Leben verbunden fĂŒhlt. Durch den klugen und zielstrebigen Oxfordstudenten beginnt Irmina ihren Blick auf die Welt zu öffnen. Doch findet ihre Beziehung ein jĂ€hes Ende, als Irmina, bedrĂ€ngt durch die politische Situation, nach Berlin zurĂŒckkehrt. Im nationalsozialistischen Deutschland steht sie vor der Möglichkeit, den erstrebten Wohlstand endlich zu erlangen, wenn sie dafĂŒr die verbrecherische Ideologie des Regimes nicht infrage stellt. Und die politischen Ereignisse eskalieren weiter und weiter


BĂŒcher Pustet, Karolinenstraße 12, D-86150 Augsburg
www.pustet.de
Eintritt: 8 EUR

Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg
www.strips-stories.de

“Tito on Ice” – FilmvorfĂŒhrung in Berlin

Mittwoch, den 19. November 2014

Im Rahmen der Gruppenausstellung “Ende Neu” wird am 17. Dezember in Berlin der Film “Tito on Ice” von Max Andersson (“Container”, Reprodukt) gezeigt.

“Tito on Ice” erzĂ€hlt in einer Mischung aus Dokumentation und Animation von einem Roadtrip von Max Andersson, Helena Ahonen und Lars Sjunnesson durch die LĂ€nder des ehemaligen Jugoslawien. Mit an Bord: ein KĂŒhlschrank mit der Mumie Titos! Ihre Stationen beinhalten einen Besuch bei einem Sammler von missglĂŒckten Mickey-Maus-Sammler-Figuren, die Besichtigung von zu Kunstwerken verzierten leeren PatronenhĂŒlsen und Begegnungen mit Grenz-AutoritĂ€ten, die sich ĂŒber den Anblick Titos freuen


Einen Trailer zu “Tito on Ice” gibt es hier.

Berliner Comicmesse im Ellington Hotel, Berlin-Charlottenburg

Freitag, den 14. November 2014

Am Sonntag, dem 16. November 2014 findet die Berliner Comicmesse in den RĂ€umen des Ellington Hotel statt, das in Charlottenburg unweit vom KaDeWe in der NĂŒrnberger Straße zu finden ist.

Neben einer Vielzahl von HĂ€ndlern sind auch die Verlage Reprodukt, Salleck, Piredda, Comic+, Weißblech, Zitty und Cross Cult vor Ort. Eine Reihe von KĂŒnstlern werden ebenfalls erwartet, u.a. Mawil (“Kinderland”, Reprodukt) und Flix, der am Stand von Modern Graphics auch seinen Weihnachtskalender signieren wird.

Berliner Comicbörse im Ellington Hotel, NĂŒrnberger Straße 50-55, D-10789 Berlin
www.comic-börse-berlin.de
Öffnungszeiten: So 10-16 Uhr
Eintritt: 3,50 EUR, ermĂ€ĂŸigt: 1,50 EUR

Barbara Yelin auf der Buch Wien 2014

Freitag, den 7. November 2014

irmina_068Die Buch Wien findet in diesem Jahr vom 13. bis zum 16. November statt und auch Reprodukt wird in der Hauptstadt Österreichs vertreten sein. Mit dabei ist auch Barbara Yelin, die ihren neuen Comic “Irmina” am Donnerstag, dem 13. November um 20 Uhr im phil vorstellen wird.

Am Freitag, dem 14. November ist Barbara Yelin um 11:45 Uhr im Rahmen der Buchmesse auf der FM4-BĂŒhne zu finden, um dort ĂŒber “Irmina” zu sprechen. Die Moderation ĂŒbernimmt Zita Bereuter.

Die ehrgeizige Irmina reist Mitte der 1930er Jahre nach London, um eine Ausbildung zur FremdsprachensekretĂ€rin zu beginnen. Dort lernt sie einen Studenten aus Barbados kennen, durch den sich ihr Blick auf die Welt zu Ă€ndern beginnt. Ihre RĂŒckkehr nach Berlin beendet aber sowohl ihre gemeinsame Beziehung als auch ihre Suche nach UnabhĂ€ngigkeit – ein packendes Drama um die Entscheidung zwischen persönlicher Freiheit und dem Drang nach gesellschaftlichem Aufstieg.

phil, Gumpendorferstr. 10-12, A-1060 Wien
phil.info

Messe Wien Halle D, FM4-BĂŒhne, Messeplatz 1, A-1020 Wien
www.buchwien.at

“Kinderland” – Lesung und KĂŒnstlergesprĂ€ch mit Mawil in der Galerie Fine Arts, Frankfurt

Donnerstag, den 6. November 2014

mawil norwegerpulliOstberlin im Sommer 1989: Der SiebtklĂ€ssler Mirco Watzke erlebt die letzten Monate der DDR und hat dabei ganz andere Sorgen, als die Erwachsenen. Zwischen Schulhofrangeleien, Tischtennisduellen und Ärger mit den FDJlern erlebt er eine fast ganz normale Kindheit und die AnfĂ€nge der PubertĂ€t.

Mit “Kinderland” hat Mawil einen autobiografischen Comic verfasst, der aus kindlicher Perspektive von den letzten Wochen der DDR erzĂ€hlt. Wenige Tage, bevor sich der Mauerfall zum 25. Mal jĂ€hrt, wird Mawil am heutigen Donnerstag, dem 6. November, in der Galerie Fine Arts in Frankfurt am Main aus seinem Comic lesen und ĂŒber seine Arbeit als Comiczeichner sprechen. Der Abend wird moderiert von Jakob Hoffmann.

Galerie Bernhard Knaus Fine Art, Niddastraße 84, D-60329 Frankfurt
Um Anmeldung wird gebeten: Tel. (069) 212 36 439
Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt 5 EUR, ermĂ€ĂŸigt 3 EUR
www.bernhardknaus-art.de

“Kinderland” – reading panels im Neurotitan, Berlin

Montag, den 3. November 2014

reading-panels-sabotage-dresden-banq.de-spezialAm Freitag dem 7. November ist Mawil auf KiKa bei der Kindernachrichtensendung “logo!” zu Gast und erklĂ€rt die DDR und den Mauerfall.

Zuvor ist der Berliner Zeichner diese Woche in Köln, Frankfurt am Main und Neuruppin unterwegs, bevor er am Sonntag, dem 9. November – gemeinsam mit reading panels aus Dresden – die Woche mit einer “Kinderland”-Lesung in der “Kinderland – Kindheit und Jugend in der DDR”-Ausstellung im Berliner Neurotitan abrundet!

Die Lesung und die anschließende Signierstunde am 9. November finden um 18 Uhr statt. reading panels, das sind Katja Klengel, Tim Gaedke, Matthias Lehmann und Mawil, die den Helden aus “Kinderland” ihre Stimmen leihen werden. Begleitet werden sie von Thomas Bröse, der Szenen aus dem Comic auf die Leinwand projiziert und mit GerĂ€uschen unterlegt.

Galerie Neurotitan, Rosenthaler Straße 39, D-10178 Berlin
www.neurotitan.de
Öffnungszeiten: Mo-Sa: 12-20 Uhr
Eintritt: 5 EUR

“Snirks CafĂ©” – BuchprĂ€sentation in Berlin

Freitag, den 31. Oktober 2014

Im GesprĂ€ch mit Andreas Platthaus (FAZ, Herausgeber “Snirks CafĂ©”) stellt Volker Reiche am Mittwoch, dem 19. November 2014, im Berliner Kulturwirtshaus Max & Moritz sein neues Buch “Snirks CafĂ©” (Suhrkamp) vor.

Vom 11. Februar bis 11. Juli 2014 konnten die Leser des Feuilletons der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” die Comic-Abenteuer des ehemaligen Surflehrers, Philosophiestudenten und gescheiterten WollstĂŒbchenbetreibers Kilian Fischer in 77 Folgen miterleben. Eine tolle Firma will er grĂŒnden, die vom Power-Coaching bis zur Zukunftsforschung alles bieten soll. Einen Namen hat er schon dafĂŒr: Snirks CafĂ©. Leider nicht viel mehr, vor allem fehlt ‘s an Geld. Opa soll zahlen! Doch der will erst einmal wissen, wie viele Enkel er hat, denn Papa Fischer ist in der Karibik verschollen und hat vielleicht ‘ne neue Braut und Kinderchen. Und so reist FirmengrĂŒnder Snirk zur karibischen Insel Curaçao mit einem klaren Suchauftrag, nicht ahnend, dass letztlich nur Voodoohuhn Martina helfen kann, und ihm die Fußball-WM 2014 zu tĂŒchtigen Einnahmen verhelfen wird.

Die in Kooperation des Suhrkamp Verlags mit dem Comicshop Modern Graphics ausgerichtete Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, der Eintritt betrÀgt 3 EUR.

Kulturwirtshaus Max und Moritz, Oranienstraße 162, D-10969 Berlin
www.maxundmoritzberlin.de

Stefano Ricci – Ausstellung in Mannheim

Mittwoch, den 29. Oktober 2014

Die anhaltende Jagd auf den “ProblembĂ€ren” Bruno 2006 ist ins kollektive GedĂ€chtnis eingegangen. Ausgehend von diesem Medienereignis erzĂ€hlt der herausragende Zeichner Stefano Ricci in seiner jüngsten grafischen ErzĂ€hlung “Die Geschichte des BĂ€ren” (avant-verlag) eine Fabel über unsere Gesellschaft und vereint Autobiografisches, Fiktives und eine tragische Familiengeschichte zu einem literarischen Ganzen.

In der gleichnamigen Ausstellung zeigt das zeitraumexit vom 6. bis zum 16. November 2014 neben Originalgrafiken aus dem Buch weitere aktuelle und bisher unveröffentlichte Arbeiten des italienischen Künstlers, die wĂ€hrend der Arbeit an seinem Kurzfilm „Eccoli“ entstanden sind. Dieser wird im Rahmen der Ausstellung am 7. November um 20 Uhr vorgestellt. Die Vernissage findet am 5. November ab 19 Uhr statt.

zeitraumexit e.V., Hafenstraße 68, D-68159 Mannheim
www.zeitraumexit.de

Guillaume Long in Berlin

Dienstag, den 28. Oktober 2014

Guillaume Long ist Hobbykoch, Blogger und Genussmensch. FĂŒr die französische Zeitung Le Monde schreibt er den Blog “Über Trinken und Essen”. In seinem zweiten Comic-Kochbuch “Nicht ohne meine SchĂŒrze” (Carlsen) stellt er sich am Donnerstag, dem 20. November in der Buchhandlung Montag in Berlin nun die folgenden Fragen: Wie kocht man einen Hasen in Bier? Wie macht man Lauch-Makis und wie die perfekten Canelloni? Und wie bestellt man eigentlich Kaffee in Paris? Das sind existentielle Fragen fĂŒr jeden Gastrokritiker, der sich, so wie Guillaume Long, mit Humor auf Entdeckungsreise durch die AlltagskĂŒche macht. GroßzĂŒgig teilt er nicht nur seine liebsten Rezepte mit dem Leser, sondern auch peinvolle Erfahrungen beim Entwickeln derselben.

Moderation: Matthias Wieland, Eintritt EUR 5 (inkl. Wasser & Wein). Beginn ist um 20 Uhr.

Montag, Pappelallee 25, D-10437 Berlin
buchhandlungmontag.shop-asp.de

Comic-Workshops in den Herbstferien

Montag, den 27. Oktober 2014

Kurzentschlossene können sich noch bei drei Comic-Workshops anmelden, die dieser Tage in den Herbstferien vor allem fĂŒr Jugendliche angeboten werden:

“Meine Geschichte als Graphic Novel” – Workshop fĂŒr Jugendliche und Senioren vom 3. bis 7. November jeweils von 10 bis 15 Uhr, Fock Museum, Bremen

“Wiener Geschichten – oder wie die Lausitz preußisch wurde” – Comic-Workshop fĂŒr Menschen zwischen 14 und 17 vom 27. bis 31. Oktober, Schloss Doberlug

“Im Comic ist alles möglich” – Comic-Workshop fĂŒr Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren vom 28. bis 30. Oktober in Salzgitter

Barbara Yelin bei Reprodukt | ExRotaprint, Berlin

Freitag, den 24. Oktober 2014

irmina_s070

Barbara Yelin macht im Rahmen ihrer Lesetour durch Deutschland und Österreich am Dienstag, dem 11. November um 19 Uhr Halt in Berlin. Im ExRotaprint Projektraum im Wedding, der “Glaskiste”, wird sie im GesprĂ€ch mit dem Historiker Dr. Alexander Korb und Dr. Christian SchlĂŒter (“Berliner Zeitung”) ihren neuen Comic “Irmina” vorstellen.

projektraum_fassade_2Die ehrgeizige Irmina reist Mitte der 1930er Jahre nach London, um eine Ausbildung zur FremdsprachensekretĂ€rin zu beginnen. Dort lernt sie einen Studenten aus Barbados kennen, durch den sich ihr Blick auf die Welt zu Ă€ndern beginnt. Ihre RĂŒckkehr nach Berlin beendet aber sowohl ihre gemeinsame Beziehung als auch ihre Suche nach UnabhĂ€ngigkeit – ein packendes Drama um die Entscheidung zwischen persönlicher Freiheit und dem Drang nach gesellschaftlichem Aufstieg.

Um Anmeldung wird gebeten unter: veranstaltungen@reprodukt.com

ExRotaprint Projektraum (Glaskiste), Gottschedstr. 4, D-13357 Berlin
Eintritt: 5 EUR, ermĂ€ĂŸigt 3 EUR
www.exrotaprint.de

Barbara Yelin im Literaturhaus MĂŒnchen

Donnerstag, den 23. Oktober 2014

9783956400063Die ehrgeizige Irmina reist Mitte der 1930er Jahre nach London, um eine Ausbildung zur FremdsprachensekretĂ€rin zu beginnen. Dort lernt sie einen Studenten aus Barbados kennen, durch den sich ihr Blick auf die Welt zu Ă€ndern beginnt. Ihre RĂŒckkehr nach Berlin beendet aber sowohl ihre gemeinsame Beziehung als auch ihre Suche nach UnabhĂ€ngigkeit – ein packendes Drama um die Entscheidung zwischen persönlicher Freiheit und dem Drang nach gesellschaftlichem Aufstieg.

Am Freitag, dem 7. November um 20 Uhr wird Barbara Yelin ihren Comic “Irmina” im Literaturhaus MĂŒnchen vorstellen und ĂŒber ihr Werk und ihre Recherche sprechen. UnterstĂŒtzt wird sie dabei von dem Historiker Dr. Alexander Korb, der in der Entstehungsphase von “Irmina” der KĂŒnstlerin beratend zur Seite stand. Das KĂŒnstlergesprĂ€ch in MĂŒnchen ist Auftakt einer “Irmina”-Lesetour im November. Weitere Veranstaltungen gibt es unter anderem in Berlin, Wien und Hamburg.

Literaturhaus MĂŒnchen, Bibliothek, Salvatorplatz 1, D-80333 MĂŒnchen
www.literaturhaus-muenchen.de
Eintritt 9 EUR, ermĂ€ĂŸigt 7 EUR

Lesung von Mawil an Kölner Schulen und im Literaturhaus Köln

Donnerstag, den 23. Oktober 2014

reprodukt_kinderland

Ostberlin im Sommer 1989: Der SiebtklĂ€ssler Mirco Watzke erlebt die letzten Monate der DDR und hat dabei ganz andere Sorgen, als die Erwachsenen. Zwischen Schulhofrangeleien, Tischtennisduellen und Ärger mit den FDJlern erlebt er eine fast ganz normale Kindheit und die AnfĂ€nge der PubertĂ€t.

Mit “Kinderland” hat Mawil einen autobiografischen Comic verfasst, der aus kindlicher Perspektive von den letzten Wochen der DDR erzĂ€hlt. Am Mittwoch, dem 5. November von 11 Uhr bis 12 Uhr 30 spricht Mawil mit SchĂŒlern aus Kölner Schulen ĂŒber die DDR, Comics und eine Kindheit in Ostberlin. Und um 18 Uhr wird Mawil mit dem Kulturjournalisten Christoph Ohrem im Literaturhaus Köln ĂŒber “Kinderland”, seine Kindheit in Ost-Berlin und sein Leben als Comiczeichner in Deutschland.

Anmeldung fĂŒr Schullesung erbeten unter suethoff@literaturhaus-koeln.de.

Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39, D-50676 Köln
Eintritt 7 EUR, ermĂ€ĂŸigt 5 EUR | Mitglieder: 3 EUR plus 2 EUR “Baugroschen”
www.junges-literaturhaus.de

“Aya de Yopougon” im Kino Babylon, Berlin

Montag, den 20. Oktober 2014

Aya Im Rahmen des Programms French Connection vom Institut français zeigt das Kino Babylon in Mitte am Dienstag, dem 28. Oktober um 20.30 Uhr den Animationsfilm “Aya de Yopougon” basierend auf der Graphic Novel “Aya” von Marguerite Abouet und ClĂ©ment Oubrerie, die bei Reprodukt erschienen ist. Der zweite Band der Reihe, “Aya – Leben in Yop City”, wird im November dieses Jahres erscheinen.

Ende der 1970er-Jahre: In der ivorischen Metropole Abidjan leben Aya und ihre zwei Freundinnen Adjoua und Bintou. Aya ist 19 Jahre alt, das Alter, in dem alles erreichbar scheint – vielleicht sogar ein Medizinstudium gegen den Willen des Vaters, der seine Tochter lieber heute als morgen verheiratet sĂ€he. WĂ€hrend Aya von einer Zukunft als Ärztin trĂ€umt, schlagen sich Adjoua und Bintou die NĂ€chte in den örtlichen Tanzbars um die Ohren und rauben ihrer Freundin mit ihren chaotischen Liebschaften den letzten Nerv


Ob nun die Wahlen zur “Miss Stadtteil” vor der TĂŒr stehen oder Ayas quirlige kleine Geschwister – von deren Existenz sie bisher nicht das Geringste geahnt hatte – in Marguerite Abouets und ClĂ©ment Oubreries schwungvollem “Alltags-Dramolett ist alles möglich und nichts so, wie es scheint” (SĂŒddeutsche Zeitung). Hinreißend komisch und voller Lebensfreude zeigt “Aya” ein Afrika fernab westlicher Klischees und lĂ€sst trotz der sich ĂŒberschlagenden Ereignisse auch Raum fĂŒr nachdenkliche Zwischentöne.

Kino Babylon, Rosa-Luxenburg-Str. 30, D-10178 Berlin
Infos und Tickets: www.babylonberlin.de