Graphic Novels
News Termine Presse Erste Schritte Buchhandel / Vertrieb Bibliotheken Über uns Impressum

“Außer Atem”

cover_autorouteInteressantes über Comics können auch ComiczeichnerInnen selbst erzählen, zum Beispiel, indem sie ihre eigenen Lieblingsbücher vorstellen. Reprodukt praktiziert dies in loser Folge auf dem verlagseigenen Blog, wo unter anderem Flix, Yvonne Kuschel oder die Hamburger Band Kante über Bücher aus dem Verlagsprogramm schreiben. Auf der Comic-Website des “Tagesspiegels” empfehlen auch einige Zeichner wie beispielsweise Elke R. Steiner (“Die anderen Mendelssohns”, Reprodukt) Comics unterschiedlichster Art.

Aktuell schreibt Reinhard Kleist (“Cash – I see a darkness”, Carlsen) über den zuerst in der Edition Moderne erschienenen und nun bei Carlsen erhältlichen Band “Autoroute Du Soleil” von Baru.

Außer Atem

Wenn ich gefragt werde, wo meine Einflüsse herkommen, nenne ich die Namen der Comiczeichner oder Illustratoren, die mich am Anfang meiner Laufbahn beeinflusst haben, mein verzweifeltes Suchen nach einem wiedererkennbaren Stil. Da waren Dave McKean, Kent Williams, Bill Sienkiewicz, großartige Künstler, denen ihr Stil nur manchmal im Weg stand, wenn es darum ging eine Story straight zu erzählen.

Wenn es aber ein Album gibt, das mein Streben eine Geschichte möglichst passend zu transportieren, geradezu perfekt umgesetzt hat und deswegen als eine Art Über-Vorbild über allen stilistischen oder erzähltechnischen Einflüssen steht, dann ist es wohl Barus “Autoroute du soleil”.  mehr

Tags: , ,

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.