Graphic Novels
News Termine Presse Erste Schritte Buchhandel / Vertrieb Bibliotheken Über uns Impressum

“Der Papierene” – Graphic Novel von Sascha Dreier

dreier_papiereneNeben den Comic-Strips, die er regelmĂ€ĂŸig zum Thema Musik fĂŒr den Berliner “Tagesspiegel” zeichnet, ist Sascha Dreier vor allem fĂŒr seine Arbeiten fĂŒr das Fussball-Magazin “11 Freunde” bekannt.

Sein Interesse fĂŒr Fussball und dessen Geschichte offenbart sich nun auch in seiner ersten Graphic Novel, deren erster Band Anfang Oktober beim österreichischen Verlag Ueberreuter erscheinen wird. “Der Papierene” behandelt, wie der Untertitel verrĂ€t, “Das Leben des Fußballstars Matthias Sindelar”:

Matthias Sindelar war einer der besten österreichischen Fußballer aller Zeiten. Seine hagere Gestalt brachte dem Star des Wunderteams in der Zwischenkriegszeit den Spitznamen »Der Papierene« ein. Der Zeichner und Illustrator Sascha Dreier beschĂ€ftigt sich seit Jahren mit dieser Fußball-Legende. Und er prĂ€sentiert jetzt dessen packende Biografie in Form einer Graphic Novel. Gezeichnete Zeitgeschichte: Massenhysterie Fußball und Aufstieg der NS-Ideologie. So wurde die Zwischenkriegszeit noch nie vermittelt! Band 1 bringt die Ereignisse bis zum Ende des Jahres 1933.

Am gestrigen Montag berichtete Wolfgang Weisgram fĂŒr die österreichische Tageszeitung “Der Standard” bereits ĂŒber das Buch:

Das Verschreien und die Zeichen an der Wand

Dietmar Constantini hat ein ansehnliches Fußball-Nationalteam zusammengestellt, just in jenen Tagen, als der Berliner Sascha Dreier sich zeichnerisch des Wunderteams erinnert

Was, um Himmels willen, ist mit Österreich passiert? Das Team – des Österreichers liebstes SchmĂ€hobjekt – spielt mit sensationell jungen Kickern etwas, das schon sehr nach Fußball ausschaut. Vier Vereine schaffen den Schritt in die Europa League, einer davon mit einer wirklich beeindruckenden Leistung gegen einen Premier-League-Klub (!), um gleich in der ersten Runde den aktuellen TabellenfĂŒhrer (!) der deutschen Bundesliga (!) regelrecht vorzufĂŒhren. Und was macht die Presse? Sie versucht, auf dem Boden zu bleiben. mehr

Der Papierene – Band 1: 1903-1933, ISBN 978-3-8000-7428-0, 200 Seiten, schwarzweiß, 19,95 EUR, SFr. 34,80, erscheint im Oktober bei Ueberreuter, Band 2 erscheint im Herbst 2010.

Tags: , , , , , ,

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.