Graphic Novels
News Termine Presse Erste Schritte Buchhandel / Vertrieb Bibliotheken Über uns Impressum

“The Murder of the Terminal Patient”

Rutu Modans im Juni begonnene Fortsetzungsgeschichte “The Murder of the Terminal Patient” hat mit dem 16. Teil nun ihr Ende gefunden. Wie bereits berichtet erscheinen in der “New York Times” unter dem Titel “The Funny Pages” Woche für Woche Fortsetzungen von Comic-Geschichten, die namhafte Künstler, die für ihre Graphic Novels bekannt sind, gestalten. Nach Seth (“Eigentlich ist das Leben schön”, Edition 52), Daniel Clowes (“Ghost World”, Reprodukt), Jason (“Pssst”, Schwarzer Turm) und Chris Ware (“Jimmy Corrigan”, in Vorbereitung bei Reprodukt) ist dies die inzwischen fünfte dort erschienene Geschichte. Rutu Modan ist hierzulande vor allem für ihre in der Edition Moderne erschienene Graphic Novel “Blutspuren” bekannt.

Modan Funny Pages

Auf der dazugehörigen Website sind sämtliche Geschichten im PDF-Format zum kostenlosen Download bereitgestellt. Zusätzlich findet sich dort noch immer eine interaktive Diashow zum Thema Graphic Novels sowie eine Bildergalerie, in der Rutu Modans Schaffen beleuchtet wird.

Abbildung © New York Times

Tags: , , , ,

Eine Reaktion zu ““The Murder of the Terminal Patient””

  1. ichichich

    Ganz feiner Link, vielen Dank! Ich liebe Rutu Modan.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.