Graphic Novels
News Termine Presse Erste Schritte Buchhandel / Vertrieb Bibliotheken Über uns Impressum

Archiv des Tags ‘Der Papierene’

Graphic Novels allerorten

Freitag, den 12. Februar 2010

Am Sonntagabend strahlt die ARD im Kulturmagazin “Titel, Thesen, Temperamente” aus aktuellem Anlass einen Beitrag ĂŒber Olivier Kas und Alfreds Buch “Warum ich Pater Pierre getötet habe” (Carlsen) aus. Im Interview Ă€ußert sich der Autor Olivier Ka ĂŒber seine eigenen Erfahrungen bezĂŒglich sexuellen Missbrauchs durch einen Geistlichen. Die Sendung wird ab 23.35 Uhr ausgestrahlt.

Mit einer inszenierten Lesung und musikalischer Begleitung stellt Sascha Dreier am Dienstag im Berliner Soupanova den ersten Teil seiner Fussballer-Biografie “Der Papierene” (Ueberreuter) vor. Im Anschluss diskutiert der Autor mit dem Fussball-Journalisten Christoph Biermann (“Die Fussball-Matrix”, KiWi). Beginn ist um 20 Uhr.

Außerdem bereits jetzt angekĂŒndigt ist ein GesprĂ€ch mit Armin Abmeier, dem Hochschuldozenten und Herausgeber der “Tollen Hefte” (BĂŒchergilde Gutenberg), ĂŒber Illustration, Comics und Graphic Novels in der MĂŒnchner Buchhandlung Lentner, das am 4. MĂ€rz ab 20 Uhr stattfinden wird.

Soupanova, Stargarderstraße 24, D-10437 Berlin
Buchhandlung Lentner, Marienplatz 8, D-80331 MĂŒnchen

Lesungen mit Sascha Dreier und Martin BĂŒsser

Freitag, den 8. Januar 2010

dreier_bĂŒsserIn den nĂ€chsten Wochen wird es mehrfach Gelegenheit dazu geben, Autoren von Graphic Novels auf der BĂŒhne zu erleben, wenn sie ihre BĂŒcher vorstellen, bzw. daraus lesen. Den Anfang macht am 14. Januar Sascha Dreier, der in der Berliner FC Magnet Bar den ersten Teil von “Der Papierene” (Ueberreuter), seiner Comic-Biografie der österreichischen Fussballlegende Matthias Sindelar, vorstellen wird. DarĂŒber unterhalten sich mit ihm “Zitty”-Kulturredakteur Lutz Göllner sowie Philipp Köster vom Fussballmagazin “11 Freunde”. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

In der pop-literarischen Reihe “Lauscher” ist am 9. Februar im Dortmunder FZW Martin BĂŒsser zu Gast. Der Mainzer Autor und Verleger wird dort sein im Berliner Verbrecher Verlag erschienenes Buch “Der Junge von nebenan” im Rahmen einer multimedialen Lesung vorstellen. Musikalisch wird ihn Spaceman Spiff alias Hannes Widmer begleiten. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, der Eintritt betrĂ€gt 6 EUR.

FC Magnet Bar, Veteranenstr. 26, D-10119 Berlin
FZW Freizeit Zentrum West, Ritterstraße, D-44137 Dortmund

“Der Papierene” – Graphic Novel von Sascha Dreier

Dienstag, den 29. September 2009

dreier_papiereneNeben den Comic-Strips, die er regelmĂ€ĂŸig zum Thema Musik fĂŒr den Berliner “Tagesspiegel” zeichnet, ist Sascha Dreier vor allem fĂŒr seine Arbeiten fĂŒr das Fussball-Magazin “11 Freunde” bekannt.

Sein Interesse fĂŒr Fussball und dessen Geschichte offenbart sich nun auch in seiner ersten Graphic Novel, deren erster Band Anfang Oktober beim österreichischen Verlag Ueberreuter erscheinen wird. “Der Papierene” behandelt, wie der Untertitel verrĂ€t, “Das Leben des Fußballstars Matthias Sindelar”:

Matthias Sindelar war einer der besten österreichischen Fußballer aller Zeiten. Seine hagere Gestalt brachte dem Star des Wunderteams in der Zwischenkriegszeit den Spitznamen »Der Papierene« ein. Der Zeichner und Illustrator Sascha Dreier beschĂ€ftigt sich seit Jahren mit dieser Fußball-Legende. Und er prĂ€sentiert jetzt dessen packende Biografie in Form einer Graphic Novel. Gezeichnete Zeitgeschichte: Massenhysterie Fußball und Aufstieg der NS-Ideologie. So wurde die Zwischenkriegszeit noch nie vermittelt! Band 1 bringt die Ereignisse bis zum Ende des Jahres 1933.

Am gestrigen Montag berichtete Wolfgang Weisgram fĂŒr die österreichische Tageszeitung “Der Standard” bereits ĂŒber das Buch:

Das Verschreien und die Zeichen an der Wand

Dietmar Constantini hat ein ansehnliches Fußball-Nationalteam zusammengestellt, just in jenen Tagen, als der Berliner Sascha Dreier sich zeichnerisch des Wunderteams erinnert

Was, um Himmels willen, ist mit Österreich passiert? Das Team – des Österreichers liebstes SchmĂ€hobjekt – spielt mit sensationell jungen Kickern etwas, das schon sehr nach Fußball ausschaut. Vier Vereine schaffen den Schritt in die Europa League, einer davon mit einer wirklich beeindruckenden Leistung gegen einen Premier-League-Klub (!), um gleich in der ersten Runde den aktuellen TabellenfĂŒhrer (!) der deutschen Bundesliga (!) regelrecht vorzufĂŒhren. Und was macht die Presse? Sie versucht, auf dem Boden zu bleiben. mehr

Der Papierene – Band 1: 1903-1933, ISBN 978-3-8000-7428-0, 200 Seiten, schwarzweiß, 19,95 EUR, SFr. 34,80, erscheint im Oktober bei Ueberreuter, Band 2 erscheint im Herbst 2010.