Graphic Novels
News Termine Presse Erste Schritte Buchhandel / Vertrieb Über uns Impressum

Archiv des Tags ‘Ich wär’ so gerne Ethhnologin’

“Brüste statt Kulleraugen”

Dienstag, den 6. November 2012

In der heutigen Ausgabe der Frankfurter Rundschau wirft Katja Lüthge einen Blick auf die bei Carlsen gestartete Reihe “Comics for Ladies”. In “Brüste statt Kulleraugen” stellt sie zunächst heraus, dass Comics lange primär Jungslektüre waren, woran zunächst das Aufkommen der hauptsächlich von jungen Mädchen gelesenen Manga etwas änderte.

Ein älteres weibliches Lesepublikum will man nun bei Carlsen erschliessen mit bisher drei Titeln: “Paris” von Marten Vand Wiele, “Ich wär so gern Ethnologin” von Margau Motin sowie “Luft und Liebe” von Hubert und Marie Caillou. Lüthge sieht eine Gemeinsamkeit der drei Bücher: Die Beschäftigung mit dem weiblichen Körper. Diesem Umstand und dessen Umsetzung in den drei Titeln kann sie nur bedingt etwas abgewinnen.

“For Ladies only”

Montag, den 1. Oktober 2012

In Kürze erscheinen bei Carlsen drei Graphic Novels, die sich an ein weibliches Lesepublikum richten: “Paris” von Maarten vande Wiele, “Ich wär´ so gerne Ethnologin” von Margaux Motin sowie “Luft und Liebe” von Hubert und Marie Cailloux. Das flankiert der Verlag mit einer Reihe von Veranstaltungen unter dem Motto “For Ladies only”. In vier Städten werden in örtlichen Filialen des Buchhändlers Thalia “Ladies Nights” veranstaltet, “inklusive Lesung, stimmungsvoller Musik, Snacks und einem Face-Styling und Foto-Shooting”.

Am 24. Oktober geht es damit in Bremen los, tags darauf folgt Bonn, am 8. November dann Kassel und am 22. November Hamburg. Der Eintritt beträgt fünf bis acht Euro, für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung notwendig, wobei der Termin in Bonn bereits ausverkauft ist. Alle notwendigen Informationen finden sich hier.

Neue Graphic Novels bei Carlsen

Dienstag, den 1. Mai 2012

Der Carlsen Verlag hat sein Novitäten-Programm für den Herbst/Winter 2012/2013 bis einschließlich März bekanntgegeben. Unter den angekündigten Neuheiten findet sich auch eine ganze Reihe von Graphic Novels. Neben neuen Büchern des bewährten japanischen Zeichnertrios Osamu Tezuka/Yoshihiro Tatsumi/Jiro Taniguchi, einem weiteren deutschen Comic über die Situation in Afghanistan und einem dritten Serienmörderdrama des Autors Peer Meter setzen die Hamburger auf Graphic Novels für Leserinnen: Die “For Ladies Edition” bei Carlsen startet im November mit drei Titeln.

“Kriegszeiten” von David Schraven & Vincent Burmeister

Der Journalist David Schraven hat hunderte von Dokumenten analysiert und Dutzende Interviews mit aktiven und ehemaligen Soldaten geführt, um ein Bild dessen zu bekommen, was wirklich in Afghanistan vor sich geht und welche Rolle die Bundeswehr dabei spielt. Vincent Burmeister hat diese Recherchen in Bilder umgesetzt, die dem Leser näherbringen, wovon keine Fotos existieren. Ein explosiver Doku-Comic über eines der wichtigsten Themen der Gegenwart.

Kriegszeiten, ISBN 978-3-551-78698-2, Hardcover, farbig, 128 Seiten, 16,90 EUR, erscheint im Oktober 2012

“Der geheime Garten von Nakano Broadway” von Masayuki Kusumi & Jiro Taniguchi

“Spontan eine Runde drehen” und seine Stadt neu kennenlernen – das will der Protagonist des neuen Buches von Jiro Taniguchi, entstanden nach Texten von Masayuki Kusumi. Die acht Episoden spielen jeweils in einem anderen Viertel von Tokyo und drehen sich um die kleinen Geheimnisse des alltäglichen Lebens. Die männliche Hauptfigur erkundet dabei unter anderem Buchhandlungen, Althippie-Treffen im Stadtpark oder den geheimen Garten des Nakano Broadway, und fühlt sich dabei nicht selten an seine eigene Jugend erinnert…

Der geheime Garten von Nakano Broadway, ISBN 978-3-551-72324-6, Klappenbroschur, schwarzweiß, 128 Seiten, 12,00 EUR, erscheint im Oktober 2012

“Ich wär’ so gerne Ethnologin…” von Margaux Motin

Margaux Motin ist eine ganz normale Mittdreißigerin, selbständig, mit einem Sonderling verheiratet, Mutter einer kleinen Klette und bekennende Schuhfetischistin. Daraus schöpft sie die komischsten Frauengeschichten seit Claire Bretécher. Ungeniert macht sie sich über ihre Alltagsdramen lustig und kreiert damit eine Komplizenschaft zwischen den Leserinnen und sich selbst wie unter ausgelassen lästernden Freundinnen. Zeichnerisch spannt sie locker den Bogen von Modeillustration über Karikatur zum Comic.

Ich wär’ so gerne Ethnologin, ISBN 978-3-551-72507-3, Hardcover mit Gummiband, farbig, 176 Seiten, 17,90 EUR, erscheint im November 2012

“Luft und Liebe” von Hubert & Marie Caillou

Der Autor Hubert und die Zeichnerin Marie Caillou wollen die Krankheit Magersucht nicht beschreiben, sondern sie lassen sie uns durch die Augen der Protagonisten sehen. Marie Caillou hat die Figuren in einer distanzierten, androgynen Schönheit gezeichnet, die uns in deren entkörperlichte Welt hineinzieht. Der junge Mann und das Mädchen leiden beide an Magersucht und lernen sich in der Therapie kennen. Schließlich ziehen sie zusammen und leben buchstäblich von Luft und Liebe. Ersteres wird bald lebensbedrohlich und das zweite eine Chance, sich mit dem eigenen Körper zu identifizieren.

Luft und Liebe, ISBN 978-3-551-72896-8, Hardcover mit Gummiband, farbig, 80 Seiten, 15,90 EUR, erscheint im November 2012

“Paris” von Maarten Vance Wiele, Erika Raven, Peter Moerenhout

Drei Freundinnen suchen ihr Glück in Paris: eine als Modell, eine als Sängerin und die dritte schläft sich einfach nach oben. Ehrgeizig und naiv zugleich stolpern sie in alle Fallen, die ihnen das Showgeschäft bietet. “Paris” ist eine Hommage an Mode und Glamour: Die Heldinnen stecken von Kopf bis Fuß in Mode von Top-Designern und deren Namen sind in Fußnoten erwähnt. Aber es ist auch eine rabenschwarze Komödie über eine Gesellschaft, die von Schönheit, Geld und Macht besessen ist.

Paris, ISBN 978-3-551-72895-1, Hardcover mit Gummiband, farbig, 216 Seiten, 19,90 EUR, erscheint im November 2012

“Buddha” 3 und 4 von Osamu Tezuka

In “Buddha” widmet sich Osamu Tezuka voller Fabulierlust dem Leben und Wirken des Begründers des Buddhismus und entführt den Leser in das historische Indien. Ebenso humorvoll wie auch sozialkritisch erzählt der Großmeister des Manga die abenteuerliche Geschichte des Fürstensohns Siddharta Gautama, der vor ca. 2500 Jahren aus seiner Tradition ausbrach und zum Erleuchteten wurde − fähig seinen Weg aus dem leidvollen Leben zu finden und diesen auch anderen zu weisen.

Buddha 3, ISBN 978-3-551-76633-5, Hardcover, schwarzweiß, 300 Seiten, 22,90 EUR, erscheint im November 2012

Buddha 4, ISBN 978-3-551-76634-2, Hardcover, schwarzweiß, 304 Seiten, 22,90 EUR, erscheint im Februar 2013

“The Homeland Directive” von Robert Vendetti & Mike Huddleston

Ein tödliches Virus verbreitet sich rasend schnell über die Vereinigten Staaten. Die schiere Größe und Professionalität dieser Aktion lässt auf eine kaltblütige und bestens organisierte Terroristengruppe schließen, die die USA ins Visier nimmt. Oder etwa nicht? Sitzt der Feind womöglich im Inneren? Sind hier noch weit mächtigere Interessen im Spiel als es den Anschein hat? Mit dieser Geschichte legen Robert Venditti und Mike Huddleston einen Thriller der Extraklasse vor, der nicht nur grafisch besticht, sondern auch ein echter Pageturner ist. Ganz nebenbei stellt dieser Comic die Frage nach dem Preis der Freiheit, wenn Sicherheit zur Religion wird.

The Homeland Directive, ISBN 978-3-551-72968-2, Hardcover, farbig, 160 Seiten, 16,90 EUR, erscheint im Januar 2013

“Geliebter Affe und andere Offenbarungen” von Yoshihiro Tatsumi

Mit Yoshihiro Tatsumi veröffentlicht Carlsen einen weiteren Meister japanischer Comicliteratur. Bereits in den 1950er-Jahren entwickelt er eine bis dato nicht gekannte realistische Erzählweise, zusammen mit anderen Zeichnern gilt er als Gründer der Gekiga, der realistischen Manga. Seine Charaktere führen ein Leben, das geprägt ist von Frustrationen und existentiellen Ängsten. Ohne jemals in Sentimentalitäten zu verfallen, zeigt Tatsumi tiefes Einfühlungsvermögen für die Verirrten und Verlierer, die die Gesellschaft in ihrem Kielwasser aufgegeben hat.

Geliebter Affe, ISBN 978-3-551-72326-0, Klappenbroschur, farbig, 160 Seiten, 16,90 EUR, erscheint im März 2013

“Vasmers Bruder” von Peer Meter & David von Bassewitz

Der Fall des Serienmörders Karl Denke ist bis heute rätselhaft. Zwischen 1903 und 1924 hat er im schlesischen Städtchen Münsterberg (heute Ziebice) rund 30 Menschen getötet und zum Teil verspeist, und nur durch Zufall wurde er verhaftet. Bevor er jedoch verhört werden konnte, erhängte er sich in seiner Zelle. Seine Motive blieben im Dunkeln. Peer Meter hat sich zusammen mit dem Zeichner David von Bassewitz, daran gemacht, auf Grundlage dieser Begebenheiten die Geschichte eines Mannes zu erzählen, der über Denke forscht, sich aber während dieser Arbeit selbst verliert. Eine ebenso spannende wie düstere Geschichte, die erschreckt und fasziniert.

Vasmers Bruder, ISBN 978-3-551-72969-9, Hardcover, schwarzweiß, 192 Seiten, 17,90 EUR, erscheint im März 2013