Graphic Novels
News Termine Presse Erste Schritte Buchhandel / Vertrieb Bibliotheken Über uns Impressum

Archiv des Tags ‘Strips & Stories’

“Im Himmel ist Jahrmarkt” – Buchrelease in Hamburg

Freitag, den 13. September 2013

Der neue Band “Im Himmel ist Jahrmarkt” von Birgit Weyhe (avant-verlag) ist bereits im Handel erhĂ€ltlich, nun wird es in Hamburg dazu auch eine Release-Feier geben. Am kommenden Donnerstag, den 26. September, wird Weyhe im Comic-Shop Strips & Stories den Band vorstellen, ĂŒber HintergrĂŒnde berichten und ihre Arbeitsweise vorstellen. Im Anschluss wird es die Möglichkeit geben, sich BĂŒcher signieren zu lassen.

Als ihr Vater stirbt, stellt sich Birgit Weyhe plötzlich zum ersten Mal die Frage nach ihrer Familiengeschichte. Ein paar Anekdoten und viel Schweigen. Als ihre Tochter als Hausaufgabe einen Stammbaum zeichnen soll, zeigt sich das ganze Ausmaß ihres Unwissens – selbst die Großeltern sind nur noch blasse Schemen.
Die Autorin begibt sich auf Spurensuche, doch die Recherche bei den wenigen noch lebenden Verwandten wirft neue Fragen auf.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Reeperbahn-Festival statt und beginnt um 19 Uhr.

Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20349 Hamburg
email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de

“Gerahmter Diskurs” – BuchprĂ€sentation in Hamburg

Freitag, den 16. August 2013

Am 22. August prĂ€sentiert Autor Jonas Engelmann sein Buch “Gerahmter Diskurs. Gesellschaftsbilder im Independent-Comic” (Ventil Verlag) in der Hamburger Comic-Buchhandlung Strips & Stories.

„Gerahmter Diskurs“ zeigt anhand der Werke von Art Spiegelman, Marjane Satrapi, Charles Burns, Julie Doucet, Joann Sfar, David B. und anderen, wie Comics ĂŒber das Zusammenspiel von Inhalt und Ästhetik eine Gesellschaftsanalyse und -kritik zum Ausdruck bringen und sich mit Themen wie Rassismus, Krankheit und Religion auseinandersetzen. Das Buch arbeitet das selbstreflexive Moment des Comics heraus, die Reflexion der erzĂ€hlten Geschichte. Nicht die Herstellung von KontinuitĂ€t, sondern im Gegenteil: das Insistieren auf historische BrĂŒche, auf die LĂŒcken der Geschichtsschreibung, tritt im Comic in den Vordergrund. In den untersuchten Comics zeigt sich die Ambivalenz, Geschichte und Kritik an Gesellschaft in Bilder zu fassen, sie sind eine Strategie, die Behauptung einer einzigen Wahrheit ironisch und selbstreflexiv zu unterlaufen.

Seine Thesen wird Engelmann beispielhaft am Band “Black Hole” von Charles Burns (Reprodukt) illustrieren.

Der Eintritt ist frei, um Unkostenbeitrag wird gebeten. Beginn ist um 19:30 Uhr.

Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20349 Hamburg
email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de

“Eremit” – Comic-Release in Hamburg

Freitag, den 5. April 2013

Am Donnerstag, dem 11. April, feiert Autorin Marijpol beim Hamburger Graphic Novel-FachhĂ€ndler Strips & Stories die Veröffentlichung ihres zweiten Bandes im avant-verlag, “Eremit”. Ab 19 Uhr wird sie den Band vorstellen und signieren. Unter allen KĂ€ufern an dem Abend werden kleine Objekte und Originale verlost.

Zur VeranstaltungsankĂŒndigung geht es hier.

Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20349 Hamburg
email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de

“Luther” – Releaseparty in Hamburg

Freitag, den 22. Februar 2013

Am Freitag, dem 28. Februar, wird das Erscheinen von Moritz Stetters biografischer Graphic Novel “Luther” (GĂŒtersloher Verlagshaus) gefeiert. Ab 19 Uhr stellt Stetter das Buch vor und wird BĂ€nde signieren. Ab 20:30 Uhr gibt es Livemusik von Frank.

Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20349 Hamburg
email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de

Comic-Veranstaltungen in Hamburg

Dienstag, den 5. Februar 2013

Bei drei Veranstaltungen in Hamburg dreht sich alles um Comics: ZunĂ€chst eröffnet am heutigen Dienstag um 19 Uhr eine Ausstellung unter dem Titel “GrĂŒsse von hier! Postcards from here” im Hamburger Projektor. Gezeigt werden Ergebnisse von Workshops, die Anke Feuchtenberger (“Die SpaziergĂ€ngerin”, Reprodukt) und Stefano Ricci mit Studentinnen und Studenten aus Hamburg, AngoulĂȘme und Zwolle durchgefĂŒhrt haben.

Als Teil des Filmfestivals Flexibles Flimmern wird am Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag (5. – 9. Februrar) jeweils um 20 Uhr im Projektor der Film “Graphic Novels! Melbourne!” gezeigt, der die lebhafte Szene Down Under vorstellt. Am Freitag und Samstag werden die beiden Filmemacher auch vor Ort sein und am Samstag gibt es vor dem Film noch einen Comictalk, moderiert von Henry Holland.

Am Donnerstag wird der australische Comiczeichner, Publizist und Filmemacher Bernard Caleo im Comicshop Strips & Stories einen Vortrag zur Comicszene in Australien halten. Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es hier.

Über dieses Minifestival berichtet Birgit Reuther fĂŒr das Hamburger Abendblatt: “Strich fĂŒr Strich zur Graphic Novel”.

Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20349 Hamburg
email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de

Projektor, Sternstr. 4, D-20357 Hamburg
projektor-hamburg.blogspot.de

Calle Claus bei Strips & Stories, Hamburg

Mittwoch, den 31. Oktober 2012

Am 8. November laden Edition 52 und der Hamburger Comicladen Strips & Stories zur Release-Veranstaltung von Calle Claus’ “White Line Fever” (Edition 52) ein.

„Ein missglĂŒckter Disco-Abend, nĂ€chtliches Kidnapping im Hafen, eine blutige Seeschlacht, mysteriöse Rituale am Strand einer einsamen Insel und eine jĂ€h endende Romanze mit einer kapriziösen Katzenfrau – ein namenloser junger Mann durchlebt eine Reihe seltsamer Episoden, die sich nach und nach zu einem geheimnisvollen Ganzen fĂŒgen.“

Der Hamburger Comiczeichner Calle Claus („Die Schanzen-Babes“) legt mit „White Line“ seine bisher lĂ€ngste Comic-Geschichte vor. Ausgangspunkt seiner 144 Buchseiten starken „Mystery Graphic Novel“ ist eine 10-seitige Kurzgeschichte, die er 2006 fĂŒr das Schweizer Comicmagazin „Strapazin“ zeichnete. Hier wurde ein junger Mann im Hamburger Hafen von seltsamen Wesen in KapuzenmĂ€nteln gekidnappt. In tiefer Nacht fuhr ein Schiff mit dem EntfĂŒhrten an Bord elbaufwĂ€rts. Das Schicksal des Protagonisten blieb am Ende offen, ging seinem geistigen Vater aber nicht mehr aus dem Kopf. So entschloss sich Calle Claus schließlich, die ausufernde Odyssee seines Protagonisten zu Ende zu erzĂ€hlen. Sechs Jahre, literweise Zeichentusche und ungezĂ€hlte Pinsel spĂ€ter ist es soweit: Das Epos ist vollendet und freut sich auf seine Leser.

Im Anschluss an die Buchvorstellung tritt der Hamburger Musiker Felix Gebhard auf. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen finden sich hier.

Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20349 Hamburg
email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de

Paula Bulling bei Strips & Stories

Dienstag, den 23. Oktober 2012

Am kommenden Donnerstag prĂ€sentiert Paula Bulling – zusammen mit Salissou Maman Oumarou – ihr Buch “Im Land der FrĂŒhaufsteher” (avant-verlag) in der Hamburger Graphic Novel-Handlung Strips & Stories.

“Im Land der FrĂŒhaufsteher” hat in den letzten Wochen trotz oder wegen der Thematisierung des gesellschaftlichen und institutionellen Rassismus ein außergewöhnlich großes Medienecho erzielt. Das Buch zeichnet sich insbesondere durch intensive Recherche und die ausgeprĂ€gte Reflektion der eigenen Rolle als Beobachterin und weiße Person aus. Paula Bulling beschreibt mit ihren Skizzen den rassistischen Normalzustand in unserer Gesellschaft und die Situation von Asylbewerber_innen in Sachsen-Anhalt. Sie wird bei ihrem Besuch in Hamburg begleitet von Salissou Maman Oumarou, der an der Entstehung des Buches direkt beteiligt war.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20349 Hamburg
email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de

Dylan Horrocks in Hamburg, Berlin und Frankfurt

Dienstag, den 2. Oktober 2012


Bevor er in der kommenden Woche auf der Buchmesse in Frankfurt zu Gast sein wird, liest der neuseelĂ€ndische Comic-Autor Dylan Horrocks am kommenden Donnerstag, also dem 4. Oktober, in der Graphic-Novel-Buchhandlung Strips and Stories in Hamburg aus seinem bei Reprodukt erschienenen Band “Hicksville” und gewĂ€hrt Einblicke in seine Arbeit als Comiczeichner. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist kostenlos.

Am kommenden Samstag, dem 6. Oktober wird Dylan Horrocks dann in der Berliner Buchhandlung ocelot – not just another bookstore das Buch vorstellen und ĂŒber seine anderen Projekte sprechen. Die PrĂ€sentation beginnt hier um 20.30 Uhr und kostet 5 Euro Eintritt bzw. ermĂ€ĂŸigt 3 Euro.

Auf dem ocelot-Blog hat Dylan Horrocks bereits jetzt einige Fragen beantwortet. Zum ausfĂŒhrlichen GesprĂ€ch geht es hier: „Die fiktionalen Grenzen öffnen…“

Strips and Stories, Seilerstrasse 40, D-20349 Hamburg
email: info@strips-stories.de, http://www.strips-stories.de
Beginn: 19.30 Uhr

Ocelot – not just another bookstore, Brunnenstraße 181, D-10119 Berlin
email: kontakt@ocelot.de, http://www.ocelot.de/blog/
Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 5 EUR / erm. 3 EUR

Reinhard Kleist bei “BĂŒcher und Moor”

Freitag, den 14. September 2012

Am gestrigen Donnerstag zeigte der RBB erstmals seine neue Literatursendung “BĂŒcher und Moor”, in der Moderator Dieter Moor und die “RBB-Literaturagentin” Christine Thalmann drei Neuerscheinungen der vergangenen Monate vorstellen. Unter den prĂ€sentierten Titel findet sich auch Reinhard Kleists Graphic Novel “Der Boxer – Die wahre Geschichte des Hertzko Haft” (Carlsen). In einer ausfĂŒhrlichen Interviewpassage gibt Reinhard Kleist u.a. im Boxring und in seinem Atelier Auskunft zu seinem aktuellen Buch und seiner Entstehung. Dieter Moors Gast der Auftaktsendung, der Regisseur Dani Levy (“Alles auf Zucker”), zeigte sich im GesprĂ€ch beeindruckt von “Der Boxer” und den erzĂ€hlerischen Möglichkeiten des Comics allgemein. Die Sendung findet sich mittlerweile auch online in der Mediathek des RBB.

Heute Abend liest Reinhard Kleist in Hamburg aus “Der Boxer”. Die Veranstaltung im Rahmen des Comicfestivals Hamburg beginnt um 19:30 Uhr in der Buchhandlung Strips & Stories, Seilerstraße 40, 20359 Hamburg. Der Eintritt ist frei.

Aisha Franz bei Strips & Stories, Hamburg

Montag, den 20. August 2012

Am Freitag, dem 7. September, wird Aisha Franz in der Hamburger Comic-Buchhandlung Strips & Stories aus ihrem aktuellen Buch “Brigitte und der Perlenhort” (Reprodukt) lesen. Damit beschenken sich die Hamburger zum 2-jĂ€hrigen EröffnungsjubilĂ€um.

Brigitte hat eine wichtige Mission: Sie soll die “Margarita”, eine sagenumrankte Perlenmuschel von unschĂ€tzbarem Wert, vor den gierigen HĂ€nden eines Mafia-Bosses bewahren. Fest entschlossen begibt sie sich auf die Jagd, doch ihre SchwĂ€che fĂŒr stĂŒrmische Romanzen erweist sich als gefĂ€hrliches Hindernis…
Eine abenteuerliche Geschichte ĂŒber Verlust, Rache und das Wunder der Liebe.

Im Anschluss an die Lesung findet ein Comic-Bingo statt, das von Aisha Franz co-moderiert wird. Die Veranstaltung ist Teil der Kreativ-Nacht St. Pauli. Beginn ist um 19 Uhr.

Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg
Tel. (040) 38 07 40 09
email: info@istrips-stories.de, www.strips-stories.de
Öffnungszeiten: Di-Fr 12–19.30 Uhr, Sa 11–18 Uhr

Lesungen in Berlin, Hagen und Hamburg

Dienstag, den 7. August 2012

In den nĂ€chsten Wochen finden wieder eine Reihe von Lesungen statt. Zum Beispiel liest Flix in Berlin aus seinem neuen Buch “Don Quijote” (Carlsen). Am Freitag, dem 17. August 2012, wird der Berliner Autor im Tagesspiegel-Haus erwartet, wo er ab 20 Uhr aus dem Band lesen wird. ErgĂ€nzend wird er ein GesprĂ€ch mit dem Tagesspiegel-Redakteur Lars von Törne fĂŒhren und anschließend fĂŒr eine Signierstunde zur VerfĂŒgung stehen.

Der Eintritt betrĂ€gt 7 Euro (ermĂ€ĂŸigt 5 Euro), Anmeldungen bitte unter leserlounge@zitty.de

Tagesspiegel/Zitty-Haus, Askanischer Platz 3, D-10963 Berlin

Am 1. September wird Flix in Hagen erwartet, wo er ebenfalls aus “Don Quijote” lesen wird. Die Veranstaltung findet im Babylon Kino Pelmke statt und beginnt um 19 Uhr. Organisiert wird der Abend in Zusammenarbeit mit dem Comic Centrum Hagen.

Babylon Kino Pelmke, Pelmkestr. 14, 58089 Hagen
Tel. (0 23 31) 33 69 67, Fax (0 23 31) 33 69 72
www.comic-centrum.de, www.pelmke.de

Seinen neuen Band “Der Boxer” prĂ€sentiert Reinhard Kleist am Freitag, dem 14. September, mit einer Lesung bei Strips & Stories in Hamburg. Dabei wird er ab 19.30 Uhr aus “Eines Tages werde ich alles erzĂ€hlen. Die Überlebensgeschichte des jĂŒdischen Boxers Hertzko Haft” von Alan Scott Haft lesen und Bilder aus seinem neuen Buch zeigen.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldungen unter presse@carlsen.de wird gebeten.

Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg
Tel. (040) 38 07 40 09
email: info@istrips-stories.de, www.strips-stories.de
Öffnungszeiten: Di-Fr 12–19.30 Uhr, Sa 11–18 Uhr

Carolin Walch bei Strips & Stories, Hamburg

Mittwoch, den 18. April 2012

Am kommenden Freitag stellt Carolin Walch im Rahmen einer Releaseparty ihr Buch “Roxanne & George” (Reprodukt) in der Hamburger Comichandlung Strips & Stories vor. Beginn ist um 19 Uhr.

Roxanne und George führen ein Leben, wie es glamouröser nicht sein könnte. Als Kinder zweier Rocklegenden ist ihr Leben geprĂ€gt von Partys, Luxus und Exzessen – dokumentiert durch die eigene Reality-Show auf MTV. Alles lĂ€uft perfekt, bis ihre VĂ€ter den Beschluss fassen, nicht mehr lĂ€nger die Pausenclowns für ein Millionenpublikum zu spielen.

Carolin Walch, Jahrgang 1982, hat sich vor allem in der deutschen Manga-Szene als Zeichnerin von “Magic MĂŒtze” einen Namen gemacht. Kurzgeschichten von ihr wurden in “Ballroom Blitz” oder “Orang” veröffentlicht. Carolin Walch lebt und arbeitet in MĂŒnchen.

Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg
Tel. (040) 38 07 40 09
email: info@istrips-stories.de, www.strips-stories.de
Öffnungszeiten: Di-Fr 12–20 Uhr, Sa 13–19 Uhr

“Sprechende Bilder” im Literaturhaus Hamburg

Montag, den 9. April 2012

Vom 10. bis zum 13. April lĂ€dt das Junge Literaturhaus Hamburg unter dem Titel “Sprechende Bilder” zu den ersten Hamburger Graphic Novel Tagen ein. Moderiert von den Journalisten Andreas Platthaus (“Frankfurter Allgemeine Zeitung”) und Christian Gasser (“Neue ZĂŒrcher Zeitung”) werden sich Ulli Lust & Joe Sacco, Jens Harder & Marc-Antoine Mathieu, Line Hoven & Igort und Ralf König & Posy Simmonds an jeweils einem Abend
begegnen.

Der Comic hat die Kinderstube lĂ€ngst hinter sich gelassen: Noch nie waren Comics so erwachsen, waren Comics mit so viel QualitĂ€t und neuen ErzĂ€hl-Formen auf dem Markt. Bei den ersten Graphic Novel Tagen im Hamburger Literaturhaus kommen unter dem Titel “Sprechende Bilder” an vier Abenden vom 10. bis 13. April bei Podiumsdiskussionen jeweils ein internationaler und ein deutschen Comicautor oder -autorin miteinander ins GesprĂ€ch.

Neben den Abendveranstaltungen bietet das Junge Literaturhaus Hamburg Workshops mit zweien der anwesenden KĂŒnstler – Line Hoven und Igort – an.

  • Dienstag, 10. April:
    Comic & Reportage: Joe Sacco (US) & Ulli Lust (A)
    19.30 Uhr, Großer Saal, Eintritt: 10 EUR, ermĂ€ĂŸigt 8 EUR / 6 EUR
  • Mittwoch, 11. April:
    Comic & Leben: Igort (I) & Line Hoven (D)
    19.30 Uhr, Großer Saal, Eintritt: 10 EUR, ermĂ€ĂŸigt 8 EUR / 6 EUR

  • Workshop mit Line Hoven: “Kratzen fĂŒr AnfĂ€nger: EinfĂŒhrung in die Schabkartontechnik” (ab 14 Jahre, maximal 12 Teilnehmer)
    15 Uhr bis 18.30 Uhr, Gartenzimmer, KursgebĂŒhr: 15 EUR
  • Donnerstag, 12. April:
    Comic & Zeit: Marc Antoine Mathieu (F) & Jens Harder (D)
    19.30 Uhr, Großer Saal, Eintritt: 10 EUR, ermĂ€ĂŸigt 8 EUR / 6 EUR

  • Workshop mit Igort: “Analysis of Frames and their Implicit Semantic Meaning”
    (in englischer Sprache, ab 18 Jahre, maximal 12 Teilnehmer)
    15 Uhr bis 18.30 Uhr, Gartenzimmer, KursgebĂŒhr: 15 EUR
  • Freitag, 13. April:
    Comic & Film: Posy Simmonds (GB) & Ralf König (D)
    19.30 Uhr, Großer Saal, Eintritt: 10 EUR, ermĂ€ĂŸigt 8 EUR / 6 EUR
  • In der Hamburger Comicbuchhandlung Strips & Stories finden am Rande der Veranstaltungsreihe folgende Signierstunden statt:

  • Mittwoch, 11. April, 16-18 Uhr:
    Igort (“Berichte aus der Ukraine”)

  • Samstag, 16. April, 14-16 Uhr:
    Line Hoven (“Liebe schaut weg”) & Posy Simmonds (“Tamara Drewe”)
  • Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, D-22087 Hamburg
    Tel. (040) 22 70 20 11, Fax (040) 2 20 66 12
    email: info@julit-hamburg.de, www.julit-hamburg.de

    Strips & Stories, Seilerstraße 40, D- 20359 Hamburg
    Tel. (040) 380 740 09
    email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de

    “Roxanne & George” – Carolin Walch on tour

    Samstag, den 7. April 2012

    In der kommenden zweiten Aprilwoche wird die MĂŒnchner Comiczeichnerin Carolin Walch auf Signiertour gehen, um ihr DebĂŒt “Roxanne & George”(Reprodukt) in mehreren StĂ€dten zu prĂ€sentieren.

    Roxanne und George führen ein Leben, wie es glamouröser nicht sein könnte. Als Kinder zweier Rocklegenden ist ihr Leben geprĂ€gt von Partys, Luxus und Exzessen – dokumentiert durch die eigene Reality-Show auf MTV. Alles lĂ€uft perfekt, bis ihre VĂ€ter den Beschluss fassen, nicht mehr lĂ€nger die Pausenclowns für ein Millionenpublikum zu spielen.

    Carolin Walch, Jahrgang 1982, hat sich vor allem in der deutschen Manga-Szene als Zeichnerin von “Magic MĂŒtze” einen Namen gemacht. Kurzgeschichten von ihr wurden in “Ballroom Blitz” oder “Orang” veröffentlicht. Weitere Informationen zur Autorin gibt es auf carolinwalch.de.

    Stationen der Tour sind Hannover, Frankfurt, Hamburg und MĂŒnchen. Tourbeginn ist am Freitag, dem 13. April bei Comix in Hannover. Am Samstag, dem 14. April ist Carolin Walch in Frankfurt bei T3 Terminal Entertainment zu Gast. In der folgenden Woche – am Freitag, den 20. April – gibt es eine Buchrelease-Veranstaltung mit Signierstunde bei Strips & Stories in Hamburg. Schlußpunkt wird die Signierstunde am Samstag, dem 28. April bei der MĂŒnchner Comic Company.

    ‱ Freitag, 13. April | 17 Uhr | Signierstunde
    Comix, Goseriede 10, D-30159 Hannover
    Tel. (0511) 1694049 Fax (0511) 1694081
    email: comix@comix-hannover.de, www.comix-hannover.de

    ‱ Samstag, 14. April | 15 Uhr | Signierstunde
    T3 Terminal Entertainment, Große Eschenheimer Str. 41a, D-60313 Frankfurt am Main
    Tel. (069) 287569, Fax (069) 287584
    email: info@t3ffm.de, ww.t3ffm.de

    ‱ Freitag, 20. April | 19 Uhr | Buchrelease-Party
    Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg-St. Pauli
    Tel. (040) 38 07 40 09
    email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de

    ‱ Samstag, 28. April | 12 Uhr | Signierstunde
    Comic Company, Fraunhoferstraße 21, D-80469 MĂŒnchen
    Tel. (089) 2014385 Fax (089) 20236763
    email: info@comic-company.com, www.comic-company.com

    Comicfestival Hamburg prÀsentiert: Small Press Explorer

    Mittwoch, den 14. September 2011

    Vom 22. bis zum 24. September 2011 prĂ€sentiert das Comicfestival Hamburg “Small Press Explorer”, ein Mini-Festival, bei dem selbstgemachte Magazine – von Fans fĂŒr Fans gemacht – im Mittelpunkt stehen. Die Opening Party findet am Donnerstag, den 22. September ab 19 Uhr in der Comicbuchhandlung Strips & Stories auf Hamburg-St. Pauli statt. Musikalisch unterlegt wird der Abend vom Small Press Expo Allstars DJ Team.

    “Ob der DIY-Gedanke nun als fortlaufende Avantgarde oder nostalgischer Antagonismus gelten darf – die Vielfalt der in Eigenregie produzierten, ohne Verlagsbindung verbreiteten Comichefte ist so groß wie nie, sowohl in Deutschland wie auch international.

    ‘Small Press Explorer’ schickt die BesucherInnen auf eine Entdeckungsreise in die ProduktionszusammenhĂ€nge der unbekannten, fern von kommerziellen ZusammenhĂ€ngen arbeitenden ZeichnerInnen aus aller Welt.”

    Am Freitag, dem 23. September findet ab 20 Uhr im Magazin die Releaseveranstaltung zu einer Neuveröffentlichung von The Treasure Fleet statt: Das Klappbuch “Kampf Kolosse” enthĂ€lt BeitrĂ€ge von Ana Albero, Sharmila Banerjee, Arne Bellstorf, GeneviĂšve CastrĂ©e, Michael DeForge, Martin Ernstsen, Aisha Franz, Golden Cosmos, Till Hafenbrak, Sascha Hommer, Marijpol, Klaas Neumann, Paul Paetzel, John Pham, Helge Reumann, Anouk Ricard, Till Thomas, Amanda VĂ€hĂ€mĂ€ki, Brecht Vandenbroucke und vielen mehr.

    Weitere Infos finden sich unter www.comicfestival.kikipost.com.

    Strips & Stories, Seilerstrasse 40, D-20359 Hamburg
    Tel. (040) 38 07 40 09
    email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de
    Öffnungszeiten: Di-Fr 12–20 Uhr, Sa 13–19 Uhr

    Magazin, Teilfeld 8, D-20459 Hamburg
    www.art-lawyer.de
    Öffnungszeiten: Fr 14-21 Uhr, Sa 14-21 Uhr

    Abbildung © Sharmila Banerjee 2011

    “Rutsch rĂŒber, Wonderwoman!” – Comics von Frauen im Blickpunkt

    Mittwoch, den 10. August 2011

    Comiczeichnerinnen stehen im Mittelpunkt eines Dossiers der neuen Ausgabe von “Missy Magazine”. Unter dem Titel “Rutsch rĂŒber, Wonderwoman!” streift Jonas Engelmann zunĂ€chst durch die Comichistorie und stellt einflussreiche KĂŒnstlerinnen vor. Außerdem werden Autorinnen der jungen Generation mit ihren Arbeiten vorgestellt, darunter “Jetzt kommt spĂ€ter” von Kati Rickenbach (Edition Moderne), “Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens” von Ulli Lust (avant-verlag), und “rpm” von Martina Lenzin (Reprodukt).

    Das Erscheinen der neuen Ausgabe wird am 1. September ab 19 Uhr bei Strips & Stories in Hamburg gefeiert. Dort wird das neue “Missy Magazine” vorgestellt, und Martina Lenzin wird wieder als VJ tĂ€tig sein und Perlen der Musikvideokunst an die Wand werfen.

    Das Cover stammt von Sharmila Banerjee.

    Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg
    Tel.: (040) 38 07 40 09
    email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de
    Öffnungszeiten: Di-Fr 12-20 Uhr, Sa 13-19 Uhr

    “Jetzt kommt spĂ€ter” – Buchrelease in Hamburg

    Dienstag, den 31. Mai 2011

    Nachdem sie das Buch bereits in der Schweiz vorstellte, wird die in ZĂŒrich lebende Comicautorin Kati Rickenbach ihren neuen Band “Jetzt kommt spĂ€ter” (Edition Moderne) nun auch in Deutschland fĂŒr eine Release-Veranstaltung erwartet: Im Hamburger Comicshop Strips & Stories wird sie am m Freitag, dem 3. Juni ab 19 Uhr das autobiografische Buch vorstellen und signieren.

    Musikalisch unterstĂŒtzt wird sie im Verlauf des Abends vom DJ-Team e_mol (Martina Lenzin, “rpm”, Reprodukt) und Arne Bellstorf (“Bab’s in Black – The Story of Astrid Kirchherr & Stuart Sutcliffe”, Reprodukt).

    Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg
    Tel.: (040) 38 07 40 09
    email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de
    Öffnungszeiten: Di-Fr 12-20 Uhr, Sa 13-19 Uhr

    Signierstunde von Aisha Franz bei Strips & Stories, Hamburg

    Montag, den 16. Mai 2011

    Am kommenden Donnerstag, dem 19. Mai, wird Aisha Franz ihr Buch “Alien” (Reprodukt) in der Buchhandlung Strips & Stories in Hamburg-St. Pauli vorstellen. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

    Mit viel GespĂŒr fĂŒr Unausgesprochenes zeichnet Aisha Franz den Alltag einer alleinerziehenden Mutter und ihrer beiden Töchter in einer Kleinstadt. WĂ€hrend die Ă€lteste Tochter erste sexuelle Erfahrungen macht, verzweifelt die Mutter am Leben und all den verpassten Gelegenheiten. Die JĂŒngste reagiert auf ein wachsendes GefĂŒhl des Alleinseins, indem sie heimlich ein stummes, seltsam transparentes Wesen in ihrem Zimmer aufnimmt.

    “EinfĂŒhlsam, klug, anders.” – ARD Morgenmagazin

    Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg
    Tel. (040) 38 07 40 09
    email: info@gstrips-stories.de, www.strips-stories.de
    Öffnungszeiten: Di–Fr 12– 20 Uhr, Sa 13–19 Uhr

    “rpm” von Martina Lenzin

    Donnerstag, den 20. Januar 2011

    Mit ein wenig VerspĂ€tung kommt dieser Tage mit “rpm” von Martina Lenzin (Reprodukt) ein neues Buch einer jungen deutschen Zeichnerin in den Handel.

    Martina Lenzin hat an der Hochschule fĂŒr Angewandte Wissenschaften in Hamburg Illustration studiert. Neben diversen Veröffentlichungen, unter anderem in der Anthologie “Orang”, ist sie Mitherausgeberin von “Two Fast Colour” und spielt Gitarre und singt in der Band Honeyheads.

    Martina Lenzin nimmt in “rpm” die Post-Punk-Bewegung als ProjektionsflĂ€che, um sich mit Fragen zu beschĂ€ftigen, die im Zeitalter einer auf den Kopf gestellten Musikindustrie nichts von ihrer AktualitĂ€t verloren haben: Warum mache ich Musik und wie erreiche ich mein Publikum?

    Post-Punk: Do-It-Yourself und Arbeit im Kollektiv
 Die Achtzigerjahre, der beginnende Ausverkauf des No-Future-Punks in einem von Maggie Thatcher regierten Großbritannien. Tin ist enttĂ€uscht von der seelenlosen Massenware der Medienkonzerne und auch von der Ideenlosigkeit, mit der die Subkultur ihr begegnet. Er sucht nach Alternativen, startet ein Fanzine und plötzlich bietet sich die Möglichkeit, eine Band zu produzieren und ein Musiklabel zu grĂŒnden


    Weitere Informationen zu den AktivitÀten der Musikerin und Zeichnerin finden sich auf ihrer Website counterproduct.wordpress.com.


    Die Releaseparty zum Erscheinen von “rpm” beginnt am Freitag, dem 18. Februar um 18 Uhr in der Hamburger Comic- und Buchhandlung Strips & Stories mit einer Signierstunde. Anschließend wird ab 20 Uhr nebenan in der Galerie Linda gefeiert.

    rpm, ISBN 978-3-941099-46-3, 142 Seiten, schwarzweiß, 22,5 x 17 cm, Klappenbroschur, 15 EUR, erschienen bei Reprodukt

    Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg
    Tel. (040) 380 740 09
    email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de
    Öffnungszeiten: Di-Fr 12-20 Uhr, Sa 13-19 Uhr

    Kunst- und Kulturverein LINDA eV Hamburg, Seilerstraße 36, D-20359 Hamburg
    email: info@chezlinda.de, www.chezlinda.de

    Öffnungszeiten: So 15-19 Uhr

    FĂŒnf Fragen: Hans Ebert | Strips & Stories

    Mittwoch, den 3. November 2010

    Seit September hat Hamburg einen neuen Comicladen: Strips & Stories unweit der Reeperbahn. Der Laden in der Seilerstraße hat sich mit seinem Sortiment vor allem auf Graphic Novels spezialisiert.

    Am Samstag, dem 6. November findet hier eine Signierstunde mit Arne Bellstorf und anschließender Party zur Veröffentlichung von “Baby’s in Black – The Story of Astrid Kirchherr and Stuart Sutcliffe“ statt. Aus diesem Anlass haben wir Hans Ebert, dem Inhaber von Strips & Stories, fĂŒnf Fragen gestellt.

    Wie sind Sie auf die Idee gekommen, in Hamburg einen Comicladen aufzumachen?

    Entwickelt hat sich die Idee wĂ€hrend eines einjĂ€hrigen Auslandsaufenthaltes in MontrĂ©al in Kanada. Der Comic ist in Nordamerika, wie auch in Frankreich oder Belgien, einfach viel mehr Teil der Alltagskultur. Ich fand es immer schade, aber auch bezeichnend, dass Comics hier dieses Schund- und Schmuddelimage anhaftete. Comics haben mir schon immer viel bedeutet und stellen fĂŒr mich, Ă€hnlich wie wichtige Schallplatten oder BĂŒcher, einen Teil der (eigenen) Kulturgeschichte dar – einzigartig in ihrer Form, die “alltĂ€glichen KĂ€mpfe” (Manu Larcenet) auf unterschiedlichste Weise zu beschreiben, zu spiegeln und zu reflektieren. Konkret inspiriert fĂŒr den Laden wurde ich vom MoCCA Festival in New York und vor allem bei den vielen Besuchen des Drawn & Quarterly-Ladens in MontrĂ©al – ein Ă€ußerst beeindruckender Buchladen, der aber voller Comics ist. Und so ein Ort, dachte ich, fehlt in Hamburg. Bisher habe ich nach meinem Politologie- und Soziologiestudium in den unterschiedlichsten Branchen und Orten gearbeitet, aber noch nie in einem Bereich, der mir soviel bedeutet wie BĂŒcher bzw. Comics.

    Weshalb die Spezialisierung auf Graphic Novels?

    Zuerst einmal weil ich sie selbst gerne lese! Hinzu kommt, dass viele Graphic Novels, die mir besonders gefallen, in Comic- als auch BuchlĂ€den oft nicht den Platz und die Beachtung bekommmen, die sie verdienen und ich möchte ihnen einen Raum geben. Die Debatten um den Begriff “Graphic Novel” finde ich dabei meist langweilig, mir geht es um gute BĂŒcher, z.B. von Verlagen wie Reprodukt, avant-verlag, der Edition Moderne und vielen anderen. Mein Blick auf die Welt wĂ€re heute sicherlich ein anderer, hĂ€tte ich in den 90ern nicht Gilbert und Jaime Hernandez, Chester Brown oder Julie Doucet gelesen. Und ich wĂ€re froh, wenn Ă€hnliches vielleicht spĂ€ter einmal auf den einen oder die andere Besucherin im Strips & Stories-Laden zutreffen wĂŒrde und ich bin gespannt, auf welche Autoren und Autorinnen sie dann Bezug nehmen werden.

    Was ist das genaue Konzept Ihres Ladens?

    Ich möchte einen kulturellen Ort auf St. Pauli schaffen, an dem man sich gerne aufhĂ€lt – um eine Graphic Novel zu entdecken, sich zu unterhalten oder auch mal um ein kleines Schaufensterkonzert oder einen DJ zu hören. Außerdem kann man bei Strips & Stories Ausstellungen, Signierstunden und Lesungen besuchen. Mein Ziel ist es, einen Ort fĂŒr viele verschiedene Menschen und Szenen zu schaffen. Besonders wichtig sind mir dabei Literaturinteressierte, die bisher keine oder kaum Comics gelesen haben – ich möchte sie mit anspruchsvollen, schönen und skurrilen Comics vertraut machen. Aber auch langjĂ€hrige Comicfans werden noch neue SchĂ€tze finden, auch weil ich mich darum bemĂŒhen möchte, noch unbekannte KĂŒnstler und KĂŒnstlerinnen aus Hamburg und anderswo im Programm zu haben. Und natĂŒrlich haben die Leute aus dem Viertel auch die Möglichkeit jede Art von BĂŒchern von heute auf morgen zu bestellen.

    Welche Erfahrungen haben Sie in den zwei Monaten bisher gemacht?

    Die Resonanz war bisher sehr positiv und vielleicht kann ich diese Frage noch einmal dazu nutzen, mich bei den vielen Menschen zu bedanken, die mir in den ersten Wochen des Ladens geholfen und mich unterstĂŒtzt haben; es ist ja Unfug zu glauben, dass man so etwas alleine auf die Beine stellen könnte. TatsĂ€chlich ist es nach dieser kurzen Zeit wohl noch zu frĂŒh, um schon ein Fazit zu ziehen. Einige haben das Vorhaben im Vorfeld – nicht ganz zu Unrecht – als ein wenig verrĂŒckt bezeichnet und deswegen ist es sehr cool aus dem Stadtteil, der Comicszene oder von zufĂ€llig vorbeikommenden Leuten immer wieder positive RĂŒckmeldungen zu bekommen. Besonders schön zu erleben ist dabei, dass es offensichtlich ein großes BedĂŒrfnis nach guten Comics gibt, verbunden mit dem Wunsch, sich mit den dort behandelten Themen zu beschĂ€ftigen und darĂŒber zu diskutieren.

    Was war Ihr bisheriges Highlight?

    Selbst in der kurzen Zeit gab es schon viele charmante Momente und es ist schwierig einen davon hervorzuheben. Wahrscheinlich waren es neben den Schaufensterkonzerten und BuchprĂ€sentationen die vielen netten Besuche von Leuten, die im Laden vorbeischauen, um ein wenig zu plaudern, ĂŒber Comics zu fachsimpeln (ok, auch um sie zu kaufen) oder einfach um Kaffee und Kuchen vorbei zu bringen. Auch als der 2 Meter große Rocker mit breitem Kreuz und wildem Blick in den Laden wankte, nahm das noch ein gutes Ende. Er schlug vor, dass ich seine alten “Yakari”-BĂ€nde fĂŒr ihn verkaufen sollte – vom Gewinn könnte man sich dann gemeinsam ein Astra gönnen.

    Strips & Stories, Seilerstraße 40, D-20359 Hamburg
    Tel. (040) 380 740 09
    email: info@strips-stories.de, www.strips-stories.de
    Öffnungszeiten: Di-Fr 12-20 Uhr, Sa 13-19 Uhr