Berliner Verlagspreis 2018

Die Shortlist für den 2018 erstmals von den Berliner Senatsverwaltungen für Kultur und Europa sowie Wirtschaft, Energie und Betriebe ausgeschriebenen Berliner Verlagspreis ist bekannt gegeben worden. In der Ausschreibung waren ausdrücklich auch Verlage angesprochen worden, die Comics und Graphic Novels veröffentlichen.

Der Hauptpreis ist mit € 35.000,- dotiert, für zwei Förderpreise sind jeweils € 15.000,- ausgelobt worden. Mit dem Berliner Verlagspreis sollen Verlage ausgezeichnet werden, deren Bücher aus dem Mainstream der Verlagslandschaft herausragen. Für den Berliner Verlagspreis konnten sich Verlage mit einem Umsatz bis zu zwei Millionen Euro bewerben. Die beiden Förderpreise werden nur an Verlage mit einem Umsatz bis zu einer Million Euro verliehen.

Um den Hauptpreis und die beiden Förderpreise haben sich insgesamt 75 Verlage beworben.

Tatsächlich finden sich nun auf der Shortlist zwei Verlage, die Comics herausbringen: Jacoby & Stuart mit einem gemischten Programm sowie Reprodukt als reiner Comicverlag. Nun bleibt abzuwarten, ob die Jury auch eine der Auszeichnungen an einen Comicverlag vergibt.

Die drei Preisträger*innen werden am 11. November 2018 im Rahmen eines feierlichen Festakts im Deutschen Theater Berlin bekannt gegeben. Graphic Novel.info ist parteiisch und hofft auf Ehrung und Unterstützung für die Comicverleger*innen.