Graphic Novels und Comics im TV, Teil 1: Reprodukt

Mawil, Kinderland, Graphic Novel

 

Dass einer der Berliner Verlagsförderpreise an den Comicverlag Reprodukt gegangen ist, hat sich der RBB zum Anlass genommen, dem Verlag ein kurzes flimisches Portrt zu widmen. Das wurde mittlerweile auch auf Tagesschau24 ausgestrahlt.

Ungewöhnlich, aber sehr symphathisch ist es, dass in dem Beitrag nicht der Verleger, sondern einer der Autorenzeichner im Mittelpunkt steht: Mawil wird beim Zeichnen gezeigt und ein erster Coverentwurf für sein neues Buch ist auch schon zu sehen. Zudem gibt Mawil Auskunft über sein Verhältnis zu Reprodukt. Seine bislang erfolgreichste Graphic Novel, „Kinderland“ wurde in viele andere Sprachen übersetzt. Unten ist das Cover der koreanischen Ausgabe zu sehen.

Zum Reprodukt-Kurzfilm in der ARD-Mediathek geht es HIER (ab Minute 6,38).

Kinderland, Koreanische Ausgabe, Mawil