Hinstorff Verlag veröffentlicht zehnte Graphic Novel

depth, matt kindt, sharlene kindt, hinstorff verlag

 

Im Jahr 2015 entschlossen sich die Programmmacher des Hinstorff Verlages, Graphic Novels in ihr Programm aufzunehmen. Das war damals durchaus ein Wagnis für den norddeutschen Verlag aus Rostock, der auf 188 Jahre Verlagsgeschichte zrückblickt. Die Initiative zu diesem neuen Segment ging von dem Lektor Henry Gidom aus, der sich sehr dafür eingesetzt hatte. Schließlich kann mit den richtigen Überlegungen aus einem verlegerischen Risiko ein Programmsegment werden, das neue Leser*innen anspricht.

Ein Schwerpunkt im Verlagsprogramm sind maritime Themen, und genau diese sollten auch das neue Segment der Graphic Novel prägen. Henry Gidom gestaltet das Graphic Novel-Programm und übersetzt die Lizenzausgaben. Ihm ist dabei wichtig, dass Nachwuchsautor*innen aus Deutschland ebenso vertreten sind wie bekannte nordamerikanische Autorenzeichner vom Kaliber eines Jeff Lemire und Matt Kindt.

Der Erfolg gibt ihm recht. So wurde etwa die Graphic Novel Im Eisland – Die Franklin-Expedition“ von Kristina Gehrmann mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Jetzt erscheinen im Hinstorff Verlag das neunte und das zehnte Buch in der Reihe maritimer Graphic Novels:

  • Till Leneckes Adaption von Joseph Conrads Novelle „Jugend„, in der es um Schiffskatastrophen geht,
  • und die Unterwasser-Saga „DEPT.H – Unter Druck“ von Matt Kindt und Sharlene Kindt.

Damit kann man wohl davon ausgehen, dass sich Graphic Novels als fester Bestandteil im Verlagsprogramm etabliert haben.

Graphic Novels des Hinstorff Verlages

o Kristina Gehrmann „Im Eisland I – Die Franklin-Expedition“
o Kristina Gehrmann „Im Eisland II – Gefangen“
o Kristina Gehrmann „Im Eisland III – Verschollen“
o Till Lenecke „Auf Kaperfahrt mit Störtebeker“
o Jeff Lemire „Der Unterwasser-Schweißer“
o Jeremy A. Bastian „Der Fluch der Piratenbraut“
o Joseph Conrad/Catherine Anyango „Herz der Finsternis“
o Carmen Rohrbach/Daniel Haas „Solange ich atme“
o Joseph Conrad/Till Lenecke „Jugend“
o Matt Kind „DEPT.H – Unter Druck“