Mikael Ross – Ausstellung in Berlin

mikael ross, umfall, ausstellung

 

Das Kombinat für Bild und Text in Berlin-Mitte zeigt in der Ausstellung „Isla Negra“ Arbeiten von Mikael Ross. Der in Berlin lebende Zeichner ist mit dem ersten Berliner Comic-Stipendium ausgezeichnet worden und hat die viel beachtete Graphic „Der Umfall“ im avant-verlag veröffentlicht.

Nach einer Berufsausbildung zum Schneider und einem Modedesignstudium in Berlin-Weißensee hat Ross an der Brüsseler Hochschule für Bande Dessinée, Saint-Luc, studiert. Dort ist er dem belgischen Szenaristen Nicolas Wouters begegnet. Zusammen haben die beiden die Graphic Novel „Les pieds dans le béto“ (2013) geschrieben, die 2014 auf Deutsch unter dem Titel „Lauter Leben!“ erschienen ist. 2016 folgte mit „Totem“ die zweite Zusammenarbeit mit Wouters.

In der Ausstellung Isla Negra wird Mikael Ross eine Auswahl seiner Arbeiten aus dern letzten drei Jahren zeigen.

Ausstellung „La Negra“ im Kombinat für Bild und Text, Chausseestraße 110, 10115 Berlin.

Eröffnung: Mittwoch, 6.2.2019, 19 Uhr.

Öffnungszeiten: Donnerstag, 7.2., Freitag, 8.2., Montag, 11.2. und Mittwoch, 13.2., jeweils von 14 bis 19 Uhr.

Finissage: Mittwoch, 13.2. mit Lesung aus „Der Umfall“, ab 19.30 Uhr, Eintritt 3 Euro.