Mikael Ross heute im Radio

graphic novel, mikael ross, der umfall

 

In der heutigen Ausgabe der Sendung Bücher für junge Leser im Deutschlandfunk wird ab 16.05 Uhr der Zeichner Mikael Ross über seine Arbeit und über Vorbilder sprechen.

Mikael Ross hat im vergangenen Jahr die viel beachtete Graphic Novel „Der Umfall“ vorgelegt. Für die Arbeit an diesem Buch war er von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur mit dem ersten Berliner Comic-Stipendium“ ausgezeichnet worden. Das Stipendium, das Projekte von Comicautor*innen fördern soll, die eine Aussicht auf Veröffentlichung haben, wird seither jährlich vergeben. Als Stipendiat gehört Mikael Ross der aktuellen Jury an.

Die Graphic Novel beschreibt aus der Perspektive eines junges Mannes mit Behinderung den Umzug nach Neuerkerode und das Leben dort. In diesem Dorf leben über 800 Menschen mit geistiger Beeinträchtigung und über 1.000 Mitarbeiter*innen der Evangelischen Stiftung. Die Stiftung hatte Mikael Ross mit der Graphic Novel über Neuerkerode beauftragt und ihm zugleich überhaupt die Möglichkeit gewährt, dort zu recherchieren. „Der Umfall“ ist im avant-verlag erschienen.

In der Sendung „Bücher für junge Leser“ wird Mikael Ross heute Nachmittag mit der Moderatorin Ute Wegmann hierüber sowie über den Respekt vor Vorbildern und seine anderen Comics sprechen.

Mikael Ross im Deutschlandfunk, Bücher für junge Leser, 12. Januar 2019, ab 16.05 Uhr

www.deutschlandfunk.de