Neu im Herbst: Geschichtscomics bei bahoe books

Neu im Herbst: Geschichtscomics bei bahoe books

 

Im Wiener Verlag bahoe books sind zwei Graphic Novels erschienen, die sich mit der jüngeren Geschichte aus der Perspektive von Überlebenden befassen:

Jordi Pedro erzählt in „Mauthausen“ davon, wie der spanische Republikaner Paco Aura nach Mauthausen deportiert wurde, ein Schicksal, das er mit siebentausend weiteren Gegnern Francos teilt. Als Überlebender hält Paco die Erinnerung an ein weitgehend unbekanntes Kapitel der Geschichte wach, wie er es seinen Mtstreitern versprochen hatte. Zur Leseprobe geht es hier.

 

Neu im Herbst: Geschichtscomics bei bahoe books

Am „Peršmanhof“ in Koroška/Kärnten ermordete ein Trupp der nationalsozialistischen Polizei wenige Tage vor der Befreiung durch die Alliierten nach einem Gefecht mit Partisan*innen elf Menschen, die dort gelebt hatten, darunter sieben Kinder. Zutiefst beeindruckt vom Schicksal sowohl der Todesopfer wie auch der Überlebenden hat Evelyn Steinthaler sich entschieden, die Geschichte vom „Peršmanhof“ als Graphic Novel zu erzählen, gezeichnet von Verena Loisel. In der Graphic Novel geht es nicht nur um das Massaker, sondern auch um das schwierige Weiterleben danach.