Redrawing Stories from the Past

alica socal, redrawing stories, geschichte, flucht, migration

 

Comic ist als Medium überaus geeignet, von Geschichte so zu erzählen, dass die Schicksale der Menschen darin anschaulich und nachfühlbar werden. Die Ausstellung „Redrawing Stories from the Past: Escape and Migration“ in der Berliner Galerie neurotitan präsentiert die Arbeiten von vier europäischen Comiczeichnerinnen: Lina Itagaki aus Litauen, Emilie Josso aus Frankreich, Julia Kluge aus Deutschland und Alice Socal aus Italien.

Über zwölf verschiedene Länder hinweg erzählen sie von Flucht und Migration als Folge des Nationalsozialismus. Sie zeigen persönliche Perspektiven auf eine der dunkelsten Epochen der europäischen Geschichte.

Die Ausstellung stellt die Fluchtrouten von vier Personen nach, um deren Geschichten es in den Comics geht: Perla Frankel, Jonasz Blitt, Philipp Schwartz und Heinz Skall. Die Besucher*innen der Ausstellung sind eingeladen, verschiedene Stationen ihrer Flucht sowie einschneidende historisch-politische Ereignisse des 20. Jahrhunderts nachzuvollziehen.

Die zugehörige Publikation „Redrawing Stories from the Past: Escape and Migration (kuš! #34)“  kann im neurotitan Shop erworben werden.

„Redrawing Stories from the Past: Escape and Migration“ ist ein internationales Projekt von MitOst e.V. in Kooperation mit kuš! und dem Anne Frank Zentrum. Gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), das Goethe-Institut Neapel und das Goethe-Institut Rom.

Vernissage & Party am Samstag, 16. 03.2019 ab 19 Uhr

Ausstellung vom 16.03.2019 – 06.04.2019

Ort: Galerie neurotitan im Haus Schwarzenberg, Rosenthaler Straße 39, 10178 Berlin

www.neurotitan.de