Heute Comiclesung in Halle: „Todesstreifen“

Todesstreifen, Graphic Novel, Dirk Mecklenbeck, Raik Adam, Mauer

 

Ein Veranstaltungstipp in letzter Minute: Im Stadtmuseum Halle lesen heute Abend Raik Adam und Dirk Mecklenbeck aus ihrer autobiografisch inspirierten Graphic Novel „Todesstreifen. Aktionen gegen die Mauer in West-Berlin 1989„. Das anschließende Gespräch wird von der Journalistin Anja Falgowski moderiert.

Der Band ist im Sommer im Ch. Links Verlag erschienen und beruht auf Erfahrungen der beiden Autoren und zwei ihrer Freunde. Sie waren in den 1980er Jahren aus Halle nach Westberlin ausgereist. Im Westen litten sie unter der Gleichgültigkeit gegenüber der Mauer und den Zuständen in der DDR. Sie entschieden sich für eine Attacke auf die Mauer mit Molotowcocktails. Die Graphic Novel erzählt die Geschichte von der Idee bis zum Anschlag, der den Auftakt zu einer ganzen Reihe von Aktionen gegen die Mauer im Sommer 1989 darstellte.

Lesung und Gespräch „Todesstreifen“: Freitag, 9. November 2018, 18 Uhr

Ort: Stadtmuseum Halle, Große Märkerstraße 10, 06108 Halle (Saale)

Der Eintritt ist frei